Ein einziges Foto ...

on Sonntag, 28. März 2010
.. habe ich vom heutigen Gartentag mitgebracht. Aber schön der Reihe nach. Gestern haben wir den Anhänger für unser Auto mit heim genommen, damit wir heute das im Februar gekaufte Kaminholzregal (das zu einer Wassersammelstelle am oberen Grundteil umfunktioniert werden soll) in den Garten transportieren können.
Morgens gabs dann hier dunkelste Wolken und Regen. Wetterbericht geguckt und beschlossen, trotzdem in den Süden zu fahren.
Im Garten angekommen, dachten wir, dass der heutige Gartenbesuch eher kurz ausfallen würde, da ganz dicke schwarze Wolken am Himmel hingen. Die verzogen sich aber nach und nach und es war recht sonnig. Großer Wermutstropfen: sehr stürmischer und auch leider kalter Wind. So wurde heute die Hütte zum Jausenplatz, denn draußen hätte es uns die Suppe aus dem Teller geweht.
Heutiges Arbeitspensum:
- Die letzten großen Äste vom Abfallhaufen oben nach unten geschafft.
- Die untere Fichtenhecke von jeder Menge Brombeer-Wildwuchs befreit (keine allzu schöne Arbeit)
- Eine Fuhre Brombeer-und Baumschnitt-Abfall zum Osterfeuerplatz gebracht.
- Den Platz neben der Hütte vom unansehnlichen Rest befreit.
- Die Bank neben der Hütte mit Platten unterlegt, da die Beine der Bank beim letzten Regen fast bis zur Hälfte im Boden eingesunken sind. Foto davon mache ich morgen!

Und hier noch die Story zum einzigen heute gemachten Foto. Wer hier schon länger mitliest, weiß, dass der Göttergatte ganz toll ist im Kaputten von Werkzeugen. Heute musste wieder eins dran glauben - obwohl das Teil von einer renommierten Firma ist, hat der Stiel nicht allzu lange gehalten :-(. Ich denke ja, dass die ganzen Geräte für Mini-Reihenhausgärten gedacht sind und nicht für Grundstücke in der Größe unseres Gartens. Mal sehen, was alles noch in dieser Gartensaison kaputt geht! Hauptsache, wir zwei Alten bleiben heil ;-)) - von kleineren Blessuren abgesehen, die wir uns seit Beginn der Gartensaison zugezogen haben *g*. Aber ungeschickt sind wir KEIN BISSCHEN ;-)))!