Herrlich ..

on Dienstag, 30. März 2010
.. war's gestern - wohl als Ausgleich zum vorgestrigen kalten Wind war es gestern windstill und ziemlich warm. Also stand einem Garten-Genusstag nichts mehr im Weg!
Bei der Fahrt durch den Ortskern entdeckten wir, dass das Storchennest wieder bewohnt ist - unsere Freude war groß!


Gleich nach der Ankunft der obligatorische Blick zum Wechsel - man kann dem Schnee beim Schmelzen förmlich zusehen!


Der Göttergatte hat gestern wieder fleißig gearbeitet und ich muss gestehen, dass ich eher faul war. Ein wenig den Rechen geschwungen habe ich und das war's dann auch schon. Nun sind dank Stefan alle Baumschnitt-Überbleibsel aus dem Vorjahr entsorgt. Ich habe die Blumen aus dem letzten Jahr von dürren Blättern etc befreit.


Dann haben Stefan und ich die Heurigenbank-Garnitur mit neuen abwaschbaren Tischtüchern bezogen. Das ist pflegeleichter und lässt sich gut abwaschen, wenn die Vögel, die sich im Nussbaum darüber niederlassen, ihre Hinterlassenschaften mitten auf unserem Essplatz platzieren ;-). Das Muster des neuen Plastiks ist eher "Oma-Küche", aber es war relativ günstig ;-).



Überall auf unserem Grundstück blühen nun wunderschöne Primelpolster - sogar die Stiegen zur Straße oben zieren sie! Und die ersten Buschwindröschen habe ich gestern auch entdeckt. Der neu gesetzte Ranunkelstrauch bekommt zu meiner großen Freude doch tatsächlich schon Blüten.




Was ich gestern auch erstmals gesehen habe - anscheinend liegt unser Grund mitten in der Toskana oder was meint ihr zu dieser Aussicht?



Nun aber zur Tierwelt. Die erste Eidechse warf sich in Pose und ließ sich bereitwillig ablichten.


Und dieses Rotkehlchen saß ausnahmsweise mal länger auf einem Ast und somit gelangen mir einige Aufnahmen.


Außerdem habe ich gestern ein ganz besonderes Exemplar entdeckt. Da schaute doch tatsächlich schon der Osterhase bei uns vorbei! Erst überlegte er, ob er die Glocke betätigen soll, dann aber hüpfte er durchs Zauntürl, guckte frech in unseren Kochtopf, um sich dann auf der Blumenwiese mitten zwischen den Krokussen niederzulassen, um wahrscheinlich nach guten Verstecken für Ostern Ausschau zu halten ;-)))!