Irgendwie stimmt die Wettervorhersage ...

on Sonntag, 18. April 2010
.. in diesem Frühjahr so gar nicht. Heute gabs höchstens 2 Minuten lang Sonne, sonst dichte Wolken. Wenigstens wars windstill, aber auch die versprochenen Temperaturen von über 15° wurden nicht erreicht. Weder gestern noch heute hatten wir also das angeblich "traumhaft schöne Frühjahrswochenende". Aber kann man halt nicht ändern und so haben wir trotzdem wieder fleißig gearbeitet heute.
Ich habe zuerst mal den Ranunkelstrauch und den Spierstrauch, die beide sehr hoch werden sollen, wurden auf die Böschung zur Straße verpflanzt, damit sie da möglichst bald allenfalls störendes Straßenlaternenlicht verdecken. Stefan möchte schließlich des nachts ungestört in die Sterne gucken können.
Die birkenblättrige Spiere, die ich schon im Vorjahr gepflanzt hatte, musste auch nochmal umsiedeln, da sie im Blumenbeet zu groß wurde.
Dann gings mit der Arbeit erst so richtig los. Erst legten wir die Umrisse für ein Blumenbeet fest und dann gings ans Umgraben. Da muss ich jetzt mal ein Riesendanke an den Ehemann hier deponieren, denn ohne seine Hilfe hätte ich das heute nicht geschafft. Und es kam kein einziges Mal "Hättest nicht so viele Pflanzen gekauft" über seine Lippen - DANKE!
Und so groß ist das Blumenbeet nun, das so eine Art Bauernblumenbeet werden soll:

Vom bepflanzten Beet mache ich eventuell morgen ein Foto. Da fehlt noch Blumenerde drauf und die Pflanzen sind halt alle noch so winzig, dass man sie kaum sieht.
Blühendes gibts auch zu zeigen - den Ranunkelstrauch und Primeln und Veilchen:


Hier noch das gestern versprochene Foto von der Hütte samt Rosenbogen. Leider sieht man nicht, wie hoch die Ramblerrose sich schon hochschlängelt. Ich hoffe sehr, dass sie in diesem Jahr blüht. Im letzten Jahr blühte sie nicht, da war sie wohl noch zu klein und frisch gepflanzt.