JUHU

on Samstag, 24. April 2010
Heute wars sowas von schön im Garten - tolles Wetter, viel ist geschehen, einfach klasse!
Als wir gegen 9:15 im Garten ankamen, war der von uns beauftragte Mann vom Gartenservice mit seinem Team noch mitten in der Arbeit. Er hat vergangene Woche den größten der drei nebeneinander am oberen Grundteil stehenden Nussbäume entfernt. Dieser Baum war nur im Weg und seine Nüsse winzig - also musste er dran glauben. Weiters wurden alle Obstbäume fachgerecht geschnitten, sodass sich Stefan da jetzt nicht mehr kümmern muss drum. Der ganze Baumabfall wurde gleich mitgenommen und da sind wir auch sehr froh drüber. Gelitten unter der ganzen Aktion haben ein Fliederbusch und die Rose "Kronenbourg", die von den Arbeitern anscheinend übersehen wurden. Mal sehen, ob die beiden Pflanzen sich wieder erholen.
Und so sehen die geschnittenen Bäume jetzt aus - ein wenig mickrig wie ich finde *gg*:

Als die Arbeiter weg waren, hieß es für uns, den Zaun an zwei Stellen zu reparieren, da er gestört hatte und von den Männern entfernt werden musste.
Anschließend strich ich die beiden Zaunelemente, die wir noch fürs Bauernblumenbeet gekauft hatten und etwas später wurden sie dann auch gleich an ihrem Platz angebracht:

Stefan kümmerte sich inzwischen um das Kaminholzregal, das zu einer Wassersammelstelle umfunktioniert werden soll. Es kann nun endlich aufgebaut werden, da der störende Nussbaum weg ist. Da werden jetzt noch Regenrinnen montiert und eine Wassertonne daneben gestellt und dann muss ich endlich nicht mehr mit den Gießkannen von ganz unten nach oben schnaufen! Damit das alles schöner aussieht, wirds natürlich noch mit Rankpflanzen und anderem Grünzeug versorgt.

Apropos Pflanzen - es hat sich in der letzten Woche einiges getan und der Weichselbaum steht in voller Blüte. Einer meiner Rhododendren blüht auch und auch an einer Akelei entdeckte ich eine Blüte. Die Zwetschkenbäume blühen auch schon, Apfel- und Birnbäume brauchen noch ein bisschen:

Und endlich haben auch die Tulpen sich bequemt, ihre Köpfchen zu öffnen - wunderschön!

Zwei schöne Tierbilder sind mir gelungen, auch wenns nicht einfach war, denn der Schwalbenschwanz wollte sich einfach nicht als Fotomotiv niederlassen. Dafür sass der Eichelhäher umso länger auf diesem Ast.

Morgen soll das Wetter auch wieder schön werden und wir erwarten den ersten Gartenbesuch des Jahres. Unser Sohn möchte mit uns die neue Grillsaison einläuten :-)!

1 Kommentare:

Wienermädel + Co hat gesagt…

Von wegen "spät dran" - du hast gesehen, wie das bei uns ist. Genau, wenn die Profis mit dem Schneiden am Werk sind, bekommt man Angst - aber es wächst sich alles wieder aus.
Viel Freude beim Garteln und ganz herzliche Grüsse aus dem Ausseerland!