Wohl der einzige Gartentag ...

on Samstag, 10. April 2010
... dieses Wochenendes war das heute. Die Wettervorhersage für morgen ist so schlecht, dass es sich eher nicht auszahlt, in den Garten zu fahren.
Aber heute war's besser als erwartet - zwar kühl und kaum Sonne, aber windstill und der prognostizierte Regen traf erst so gegen 15 Uhr ein. Da machten wir uns auf den Heimweg.
Unser kleiner Corsa war heute wieder mal beladen bis obenhin. Denn gestern kam endlich mein Ostergeschenk - die Baumbank - hier an und außerdem kauften wir beim Discounter noch eine Outdoor-Box, weil die so schön praktisch sind. Dann noch den Korb mit der Jause und die Fotoausrüstung reingequetscht und ab ging's.
Gleich nach der Ankunft machten wir uns ans Auspacken und Aufbauen der Baumbank. Zweiteres erwies sich wieder mal als alles andere als einfach, weil ja - wie bekannt - auf unserem Grundstück nix eben ist. In weiser Voraussicht haben wir schon Holzpflöcke gekauft für die Füße der Bank - damit sie erstens nicht versinken und zweitens man besser ebnen kann.
Also begann Stefan mit dem Einschlagen der Pflöcke - nicht grad seine Lieblingsarbeit:

So nach und nach wurden dann alle Bankteile angebracht - teils mit Abgraben des Hügels, damit das ganze gerade wird. Stefan schraubte eifrigst und ich war heute irgendwie zu nix zu gebrauchen - außer zum Teile zugeben und Werkzeug bringen und natürlich zum Fototgrafieren:

Probesitzen auf der Bank konnte ich auch gut ;-):


Als die Bank fertig war, war eh schon Mittagszeit und wir holten uns aus dem Ortszentrum ein schön knuspriges Grillhendl, das wir aber aufgrund der doch sehr kühlen Temperaturen lieber in unserer Hütte zu uns nahmen.
Nach dem Essen werkte Stefan weiter im Garten herum, widmete sich weiter dem mehr als überfälligen Baumschnitt und probierte auch die neue Motorsense aus. Für meine Begriffe geht diese viel zu gut, weil ihr gleich die Blüte eines Märzenbechers zum Opfer fiel ;-).


Ich streifte inzwischen fotografierend über das Grundstück und bemerkte, dass der Ranunkelstrauch die ersten Blüten hat, einige Märzenbecher blühen, und eine naturbelassene Wiese wunderschön sein kann:



Dann entdeckte ich noch, dass einiges von den Pflanzen, die ich von der Schwiegermutter unserer Moni geschenkt bekommen hab, austreiben. Leider habe ich keine Ahnung, was das alles genau ist. Weiß vielleicht jemand Bescheid, der hier mitliest?



Zum Abschluss des Gartentags gabs dann noch den Beweis, dass ich heute wirklich für nix Brauchbares gut war - denn auch der mitgebrachte Kaffee, mit dem wir unsere Baumbank gebührend "einweihen" wollten, war nicht genießbar, weil die zugemischte Milch verdorben war. Dumm gelaufen ...


Ich hoffe, Stefan nimmt mich nächstes Mal trotzdem wieder mit in den Garten ;-)))!

4 Kommentare:

Moni hat gesagt…

Suuuuuuuper is eure neue Bank!! Ich komm bald mal Probesitzen!!

Verena hat gesagt…

Da freuen wir uns drauf!!!

Teresa hat gesagt…

Liebe Verena,
das erste Foto mit den panaschierten Blätter ist wahrscheinlich eine Iris/Schwertlilie. Botanischer Name Iris pallida "Variegata". Ich habe eine solche vor 2 Jahren auf dem Raritätenmarkt gekauft und bei mir hat sie noch nicht geblüht, soll aber blau blühen.
Das letzte Foto könnten Hosta/ Funkien Austriebe sein.
Liebe Grüße
Teresa

Verena hat gesagt…

Hallo Teresa!

Vielen Dank für deine Auskunft. Ich sehe schon, ich muss gartentechnisch noch jede Menge lernen!!!
Liebe Grüße
Verena