Wenn die Verena ...

on Donnerstag, 29. Juli 2010
.. in einige Baumärkte UND das Gartencenter losgelassen wird, kann das ja nicht gut ausgehen - für die Geldbörse ;-).
Und somit kann ich demnächst den Garten erweitern um:
- ein kleines Buchsbäumchen, das hoffentlich schnell wächst und sich eignet, um selbst Stecklinge zu machen
- ein Löwenmaul
- eine Lilie
- die Bodendeckerrose "Sea Foam"
Außerdem gab's für den Göttergatten die Heidelbeere "Vaccinium corymbosum 'Goldtraube'".
Und ich habe noch ein besonderes Schätzchen anlässlich unseres bevorstehenden Hochzeitstages bekommen: die David-Austin-Rose "Wildeve".
Eingebuddelt soll am Samstag werden, wenn das Wetter mitspielt!

Sehr gemütlich...

on Dienstag, 27. Juli 2010
.. war der heutige Gartentag. Stefan und ich waren relativ zeitig da und beobachteten etwas sorgenvoll den Himmel, denn für Mittag erwarteten wir Besuch. Netterweise bescherte uns der Wettergott einen trockenen, sogar kurzzeitig sonnigen, wenn auch windigen Tag. Wie angekündigt trafen Stefans Bruder und seine Frau zur Mittagszeit ein und wir weihten den neu gebauten Griller ein - funktioniert bestens, viel besser als der Kugelgrill, den wir bisher hatten.
Nach dem Essen verzogen wir uns in die Liegestühle unterm Apfelbaum, wo wir etwas später auch die Kaffeejause genossen. Der Besuch war begeistert von unserer grünen Oase und wir freuten uns über das Lob, weil wir doch schon so viel bewerkstelligt haben seit wir vor 1,5 Jahren mehr oder weniger nur einen Wiesenhang mit Obstbäumen gekauft haben.
Fotos gibts heute kaum, Gruppenfotos wurden zwar gemacht, möchte ich aber aus Rücksicht auf die Privatsphäre unserer Gäste hier nicht veröffentlichen.
Ansonsten gibts heute nur ein Bild unseres Handlaufs und der fertig gestellten Treppe zwischen Rosen- und Bauerngarten - wobei man von der Treppe in der Ansicht eigentlich nicht viel sieht ;-):

Sonst zeige ich euch heute nur zwei schöne Tierbilder. Endlich ist es mir gelungen, einen Segelfalter abzulichten!


Der nächste Gartentag ist am Samstag geplant, wenn wir mit unseren Kindern unseren Hochzeitstag feiern wollen. Hoffentlich spielt das Wetter wieder mit!

Einige Stunden Garten ...

on Sonntag, 25. Juli 2010
.. waren uns heute gegönnt, obwohl die Wettervorhersage gar nicht so prickelnd war. Prompt kam auch der erstaunte Ausruf "Ihr seid im Garten?????", als mich unsere Tochter anrief ;-). Aber so schlecht war das Wetter gar nicht, zwar gab's eine geschlossene Wolkendecke, aber es blieb trocken. Der Wind störte uns nur bei den Essenspausen und die verlegten wir halt heute in die Hütte.
Richtig fleißig waren wir heute, da das Wetter endlich nicht mehr zu heiß zum Arbeiten war! Ich habe zuerst das Rosenbeet fertig geharkt und bin nun recht zufrieden.
@Anette und Beate: Leider gibt es in meinem Bekanntenkreis außer der Schwiegermutter meiner Tochter (dank der ich schon zwei Mini-Buchsbäume habe, die aber noch zu klein sind um was abzuschnippseln) keine so gartenverrückten Menschen, bei denen ich Buchsbaum-Ableger bekommen könnte. Da werden wir schon belächelt und als verrückt abgetan, weil wir uns 2500qm Hang zugelegt haben ;-). Aber danke trotzdem für den Tipp der einfachen Vermehrung - vielleicht werde ich ja irgendwo fündig.
So sieht auf alle Fälle das Rosenbeet jetzt aus - jede Menge freier Platz, falls noch gaaaanz zufällig die eine oder andere Rose zu mir findet ;-):

Und hier ein paar Rosenblüten-Bilder: Leonardo da Vinci, Sophy's Rose (die außerhalb des Rosenbeetes am Hang gepflanzt ist und deswegen heute die Einfassung mit den kleinen roten Steinen bekommen hat), das dauerblühende Rosenbäumchen Ledreborg, Lila Wunder und die herrliche duftende Augusta Luise.

Eine Etage höher im Garten befindet sich das Bauernblumenbeet. Zwischen diesen beiden Anlagen haben wir eine Treppe in den Hang gebaut, die heute endlich fertig gemacht wurde und für ältere Besucher gibts da nun auch einen Handlauf.
Das Bauernblumenbeet ist leider sehr gern besucht von diversen Tieren, die sich über meine Pflanzen hermachen. So ist z.B. eine der erst unlängst gepflanzten Salbeipflanzen einfach verschwunden. Deswegen gibt's auch immer noch genug nackte Erde, aber ich hoffe sehr, dass alle gesetzten Pflanzen nun auch überleben und größer werden, sonst komme ich mit Nachpflanzen nicht nach.

Und hier einige Blüten aus diesem Beet, neu eingesetzt habe ich heute den lang ersehnten Fingerhut und ich hoffe, ich finde ihn beim nächsten Gartenbesuch auch noch vor!!!
Moni: Die etwas zerfledderte Echinacea in der zweiten Reihe ist die Pflanze, die ich von dir bekommen habe. Sie hat die zahlreichen Schnecken-Attacken überlebt und blüht jetzt sogar, wenn auch ein wenig lädiert ;-).

Nun zeige ich euch noch den "Wellness-Bereich" ;-)))). Seite 1 mit Handwaschbecken und Spiegel, da wird auch noch ein Handtuch hingehängt:


Und die Seiten 2 und 3 mit Rankgittern für die Ramblerrose "City of York" und die im Vorjahr gesetzte und eigentlich schon für tot erklärte Trompetenblume:

Wieder mal ein Beweis ...

on Freitag, 23. Juli 2010
.. dass man oft nicht bekommt, was auf den gekauften Pflanzen drauf steht.
Mein eigentlich als "Buddleja Black Knight" gekaufter Sommerflieder, der auf allen Pflanzenseiten als dunkelster dieser Gattung beschrieben wird, bekommt seine erste Blüte - und ist WEISS. Das scheint also eine andere Sorte zu sein, wenns nicht eine Albino-Pflanze ist ;-):

Traumhaft schön blüht meine Stockrose - da stimmt sogar mal die Farbe ;-)! Sie hat heute einen neuen, längeren Bambusstock bekommen, damit eventuell auftretende Gewitterstürme ihr hoffentlich nichts anhaben können.


Gearbeitet wurde heute jede Menge - trotz großer Hitze. Erst umbauten wir endlich das Rosenbeet mit einem kleinen Zaun. Da fehlte bisher noch die Umgrenzung und das gefiel uns gar nicht. Viel lieber hätte ich ja eine Buchsbaumhecke, allein die Kosten dafür schreckten uns ab, da das Beet doch ziemlich groß ist (kein Wunder bei meiner Rosen-Sucht ;-))! Vielleicht wird der Zaun irgendwann mal ersetzt, aber im Moment ist das die beste Lösung. Fertig ist das Beet noch nicht, da muss noch Gras abgehoben werden, die Erde geharkt werden etc... Aber es ist noch Platz für neue Rosen ;-))))!

Und weil wir schon im Rosengarten sind, ein paar Rosenfotos ;-) - Leonardo da Vinci, Sophy's Rose (blüht zum ersten Mal nachdem die ersten Knospen dem Reh zum Opfer gefallen sind), Lila Wunder (heute neu gesetzt).



Interessanterweise sehen die drei Rosen auf den Fotos fast gleichfarbig aus, in natura ist "Sophy's Rose" die dunkelste und "Leonardo da Vinci" die hellste von den dreien.

Außerdem baute Stefan neben unsere Außentoilette eine Ablage für einen Wasserkanister zum Händewaschen. Ein Spiegel hängt gleich daneben - ihr seht also, das ist richtig nobel bei uns. Foto gibts beim nächsten Mal. Heute blieb keine Zeit zum Fotografieren, denn wir montierten noch schnell ein Rankgitter und dann ergriffen wir die Flucht angesichts dieser dunklen Wolken - aufgenommen aus dem Auto auf der Heimfahrt:

Das Gewitter, durch das wir auf dem Heimweg fahren mussten, war ziemlich heftig, aber zum Glück hagelte es nicht. Hier daheim scheint die Sonne und von Gewitter und Abkühlung weit und breit keine Spur!

Jede Menge Zeug ...

on Donnerstag, 22. Juli 2010
.. haben wir heute im Baumarkt besorgt, langsam sind wir ja Stammgast in den diversen Märkten. Und weil in dem einen Baumarkt die Rosen um die Hälfte verbilligt waren, habe ich ein neues Exemplar gekauft: Die Edelrose "Lila Wunder", die eher pink als lila blüht und sehr stark duftet.
Morgen soll es in den Garten gehen, um das bis obenhin beladene Auto wieder zu entleeren und dann bekommt die Rose ihr Plätzchen im Rosengarten.

Auf der Heimfahrt von einem Kurzurlaub...

.. in einem Thermenhotel in der Steiermark verbrachten wir gestern einige Stunden im Garten. Und da wir uns die paar Tage so schön ans Nichtstun gewöhnt hatten, setzten wir das im Garten gleich fort ;-).
Einige wenige Fotos habe ich mitgebracht. Eine meiner Stockrosen hat zu blühen begonnen:

Die David-Austin-Rose "Sophy's Rose" zeigt die ersten Knospen:

Vertrieben hat uns dann nach einigen Stunden im Liegestuhl Donnergrollen und wieder einmal eine Gewitterwand über dem Wechsel. Interessanterweise kamen wir auf der Heimfahrt nicht ins Gewitter!


Ideen für Gartengestaltung etc... holten wir uns im Urlaub in den wunderschönen Gärten von Schloss Herberstein. Und natürlich entdeckte ich da wieder die eine oder andere "Haben-will"-Rose ;-)))!

Ein langer Gartentag ...

on Samstag, 17. Juli 2010
.. liegt hinter uns. Und heute war es so extrem schwül, dass es sogar unter den Nussbäumen fast zu heiß war. Trotzdem haben wir fast 9 Stunden im Garten verbracht. Vormittags galt es, die Blumen zu gießen, ein wenig Gras zu mähen und dann faul herumzuliegen.
Ein paar Fotos habe ich da auch gemacht. Diesmal müsst ihr wieder ein paar Rosenfotos über euch ergehen lassen ;-).
Ledreborg, Aladdin, Vierge Folle, New Dawn




New Dawn und Aladdin habe ich von meiner Tochter bekommen und möchte hier auch mal DANKE für die schönen Rosen sagen, deren Blüten mich immer wieder erfreuen!
Auch vom Töchterchen bekam ich von ihrer Hochzeitsreise aus Madeira mitgebrachte Agapanthus-Zwiebeln. Zwei überlebten leider starken Regen im vergangenen Sommer nicht, die dritte überwinterte im Keller bei meiner Schwiegermutter und sieht so aus, als ob sie gut gedeihen würde:


Und wieder mal durften wir heute feststellen, dass die Natur in unserem Garten recht intakt sein dürfte, denn in unseren Regentonnen fanden wir heute zwei niedliche Laubfrösche. Da die Tonnen eigentlich zugedeckt sind, damit kein Tier drinnen ertrinkt, ist es ein Rätsel, wie die Frösche da hineingekommen sind. Wir haben sie in einen Eimer umgesiedelt und ich find die so süß!


Nachmittags besuchte uns ein befreundetes Ehepaar mit ihrem 2jährigen Sohn und wir schwitzten gemeinsam unterm Nussbaum. Trotzdem war's ein schöner und sehr gemütlicher Nachmittag!

Immer wieder schön..

on Donnerstag, 15. Juli 2010
.. ist es bei der derzeit herrschenden Hitze unter den großen Nussbäumen. Genau da haben wir heute auch den Großteil der Gartenzeit verbracht.
Nach der Ankunft habe ich die zwölf neuen Pflanzen ins Bauernblumenbeet gesetzt und hoffe, sie werden da nicht von diversen Viehzeug entdeckt. Die rosafarbene Echinacea blüht wunderschön im Bauernblumenbeet:

Und eine der beiden Stockrosen ist mittlerweilen um einiges höher als ich (mein Sohn würde jetzt frech sagen, das wäre ja jetzt nicht sooo schwierig, da ich nur 160 cm klein bin ;-). Leider sieht man das auf dem Foto nicht so richtig, weil der Hintergrund auch so grün ist. Man muss halt genau gucken:


Stefan füllte ein wenig das Bienenhotel, aber es fehlt noch Füllmaterial. Außerdem montierte er endlich die im Vorjahr gekaufte Hängematte, aber so ganz das Wahre ist das jetzt noch nicht. Erst testete Stefan und dann ich und richtig entspannt sieht das bei keinem von uns beiden aus ;-)))):


Ich wage es gar nicht zu hoffen, dass das Teil wirklich hilft, aber seit wir die Ultraschall-Reh-Abwehr installiert haben, blieben meine Rosen verschont und sie wachsen im Moment alle enorm schnell. Blüten gibts zur Zeit nur wenige, aber viele viele Knospen.
Mittags gabs heute Grillbrot auf einem Einweggriller zubereitet - das war ein Test für diese praktischen kleinen Griller und das ist wirklich ideal, wenn man nur für zwei grillen möchte.


Nach dem Mittagessen entdeckten wir gleich 9(!!!) Störche weit über uns kreisen. Da stelle ich wieder mal fest, dass mein 300mm-Objektiv nicht ausreicht, aber es sind zumindestens alle auf einem Foto festgehalten:

Knapp vor 15 Uhr wurden uns dann die über dem Wechsel aufsteigenden Gewitterwolken zu bedrohlich und wir traten lieber die Heimfahrt an:

Im Gartencenter...

on Dienstag, 13. Juli 2010
.. waren wir heute vormittag, denn heute und morgen ist Gartenpause angesagt. Aber da es im Center grad ein Angebot für Sommerblumen gibt, habe ich heute zugeschlagen und 12 Pflanzen zum Auffüllen des Bauernblumenbeetes gekauft. Hoffentlich werden die neuen Blümchen nicht alle Opfer der Tiere, die sich mit Vorliebe drauf stürzen und ich darf mich dran erfreuen.
Gekauft habe ich viel Verschiedenes: Salbei, Purpurglöckchen, Bitterwurz, Gold-Felberich, Sonnenröschen, Frauenmantel, Blutstorchschnabel, Gartennelke. Am Donnerstag dann sollen sie alle ihren Platz im Beet finden.

Wunderschön

on Montag, 12. Juli 2010
Es ist richtig heißes Sommerwetter, das ich hier daheim eigentlich so gar nicht mag. Aber im Garten ist es wirklich toll, unter den großen Nussbäumen ist es nicht heiß - was will man mehr.
Während ich mich heute dem Gießen der Blumen widmete, ein wenig den Wildwuchs ums Bauernblumenbeet beseitigte und dann vor allem im Liegestuhl relaxte, baute der Göttergatte einen neuen Grill. Das ist Absicht, dass der so niedrig ist - mal sehen ob das auch so funktioniert, wie sich der Herr der Schöpfung das vorstellt:


Heute kann ich euch ein paar Rosenbilder nicht ersparen. Ledreborg blüht wieder und ich bin jedes Mal wieder begeistert von den weißen Knospen:

Und auch Aladdin hat neue Knospen - bislang wurden wir von neuen Reh-Besuchen verschont:


Da Stefan immer etwas zum Herumwerkeln braucht, begann er damit, ein Bienenhotel zu bauen und das sieht jetzt mal so aus. Da fehlt noch Füllmaterial etc, aber ich hoffe, den zukünftigen Bewohnern gefällts!

Faulsein

on Sonntag, 11. Juli 2010
Genau das war heute angesagt im Garten, da wir gestern bei einer Hochzeit waren und daher heute nicht so ganz fit waren ;-).
Nur mein Pirat kümmerte sich um die Heumengen, ansonsten fand man uns eher unterm Nussbaum im Schatten, wo es trotz der hohen Sommertemperaturen wirklich schön war!

Sommer pur

on Donnerstag, 8. Juli 2010

Wunderschönes Wetter gabs heute für uns im Garten. Viel Sonne und schon auch heiß, aber nicht schwül - toll!!!!
Gleich nach der Ankunft machten wir uns dran, den Holz-Rosenbogen aufzustellen, den wir unlängst im Abverkauf ergattert hatten. Wieder einmal kämpften wir mit dem mehr als unebenen Untergrund. Und so ist der Bogen auf einer Seite fast eingegraben, auf der anderen ziemlich hoch aufgepflockt, was jetzt nicht sonderlich schön ist, sich aber hoffentlich bald verwächst! Und nun hat das schöne Rosengarten-Schild auch endlich seinen Platz gefunden:
Und weil wir heute sonst nix gearbeitet haben, gibts ein paar Spaß-Fotos ;-). Stefan hat es endlich geschafft, das Gorilla-Pod mit in den Garten zu nehmen und so können wir jetzt fast überall die Kamera befestigen.
Beispiel 1 - Stefan sucht ein Plätzchen im Gras:

Und das Selbstauslöser-Foto kam dabei raus *g*:


Beispiel 2 - die Kamera wird am Weichselbaum befestigt:

Ergebnisfoto - und JA, der Rosenbogen steht schön in der Senkrechten auch wenn das auf dem Foto nicht so aussieht *gggg*:


Dann gibts noch ein Bild von einer der neuen Rosen am Rosenbogen. Das ist "Feuerwerk" und ich fürchte fast, das ist wirklich keine Kletterrose, sondern eine Strauchrose. Aber sie blüht sehr schön ;-)!

Im Bauernblumenbeet hat vergangene Nacht wieder irgendein Tier gewütet und die erst gestern gesetzte gelbe Gerbera vernichtet. Das bisschen ist davon übrig:

Langsam kommt das ziemlich teuer, wenn alle Pflanzen nur als Tierfutter herhalten müssen!!! Die im letzten Jahr gesetzte Echinacea wurde bisher zum Glück verschont. Sie blüht jetzt und ist wieder ein Magnet für Schmetterlinge:


Nun sind mindestens zwei Tage Gartenpause angesagt, denn am Samstag sind wir zu einer Hochzeit eingeladen und morgen muss dafür das Auto erstmal vom Gartenauto zu einem Gefährt gemacht werden, in das man sich auch mit schöneren Klamotten reinsetzen traut!

Besuchstag

on Mittwoch, 7. Juli 2010
.. war heute im Garten. Um 8:30 kam unsere Tochter aus Wien hier daheim an und gemeinsam fuhren wir dann ins Burgenland. Um 13 Uhr trafen dann noch Stefans Eltern und kurz darauf auch unser Sohn ein. Trotz ziemlich kühlen Windes wurde es ein gemütlicher Nachmittag unterm Nussbaum.
Fotos gibts keine von heute - morgen dann wieder!

Alles gemäht ...

on Dienstag, 6. Juli 2010
.. hat der Ehemann heute. Ich bin vorsichtshalber daheim geblieben, weil ich den Lärm der Motorsense unerträglich finde. Aber nun ist er fertig und lässt das Teil hoffentlich in der Gerätehütte stehen in nächster Zeit ;-).

Rosenzuwachs

on Montag, 5. Juli 2010
Ich bekomme ja einen zweiten Rosenbogen im Garten aufgestellt und da müssen natürlich Kletterrosen dran ;-). Weil der Göttergatte gestern im Garten über die Senserei geschimpft hat und UNBEDINGT eine Benzin-Motorsense haben wollte, waren wir heute im Baumarkt. Zu der gekauften Motorsense sag ich nix, aber ich wurde bei den Rosen fündig und habe gekauft:
Schneewalzer
Feuerwerk
Zweitere habe ich als Kletterrose deklariert gekauft, im Internet habe ich diese Rose eben beim Suchen nur als Strauchrose gefunden. Nun bin ich ja mal sehr gespannt, ob sie nun klettert ;-).
Morgen fährt der Mann voraussichtlich allein in den Garten, dann darf er da mit dem neuen Sensenteil lärmen soviel er will. Am Mittwoch ist dann Gartenbesuch angesagt, hoffentlich passt das Wetter.

Erste Ernte 2010

on Sonntag, 4. Juli 2010
Heute haben wir den Großteil der Weichseln vom Baum geholt - das ist die Ausbeute:

Ganz oben im Baum sind noch einige Früchte, aber da kommt keiner ran zum Ernten. Vielleicht mögen die Vögel sie ja.
Gearbeitet hat Stefan heute jede Menge, ich habe mich hauptsächlich um die Ernte und die Blumen gekümmert. Wenn Stefan arbeitet, wird natürlich die Sense geschwungen - bei der Größe des Grundstücks ist da kein Ende in Sicht. Außerdem bekam das Ultraschalldingens für die Reh-Abwehr ein Dach, damits nicht allzu nass wird bei Regen. Es sieht nun ein wenig aus wie die Marterl im Gebirge ;-)))):

Heiß war's heute wieder, aber nicht gar so schwül wie gestern und im Schatten wirklich schön. Wenn ich unterm Apfelbaum im Liegestuhl liege, ist das Bauernblumenbeet direkt neben mir und ich habe dann diesen Blick darauf:

Dank Schmetterlingsstrauch, tränendem Herz und Stockrose sieht das ganz gut aus, auch wenn etliche Pflanzen vom Getier vernichtet wurden. Außerdem blüht eine Echinacea schon.
Da ich euch nicht täglich mit Unmengen an Rosenbildern quälen will, gibts heute nur ein einziges - meiner Meinung nach besonders schönes. Es ist eine Blüte der Stammrose Ledreborg: