Garten im Juli 2011 / Rückblick

on Sonntag, 31. Juli 2011
Der Juli sollte ja eigentlich ein Sommermonat sein - war er Anfang des Monats auch noch. Dann allerdings wurde das Wetter herbstlich kühl und regnerisch und stürmisch. So gab es trotz Sommerferien nur wenige Gartentage. Wir hoffen SEHR auf besseres Wetter im August - vor allem, weil wir in diesem Jahr den Urlaub ausfallen lassen bzw in den Garten verlegen. Da würden wir uns über viele Sonnentage im August freuen!

Sogar ein wenig Sonne ...

.. gab es heute im Garten. Wir fuhren um 9 Uhr hier los - bei Sturm und richtig kühlen Temperaturen. Aber wir wollten gerne alle Pflanzen setzen, die auf dem Balkon ihr Dasein fristeten. Am Wechsel dann regnete es (wie so oft) und als wir im Garten ankamen, scheinte die Sonne und es gab sogar blauen Himmel. Also wurde eifrig nach schönen Plätzen für die neuen Pflanzen gesucht. Der Platz für die neue Kletterrose stand vorher schon fest - davon habe ich leider kein Foto gemacht, wird nachgereicht. Die Rose braucht auch schon dringend ein Rankgitter, da sie schon so groß ist.
Dann haben wir uns doch schon entschlossen, den großen Schmetterlingsstrauch auch dem Bauernblumenbeet zu nehmen, da er dort schon fast alles erdrückte. Hoffentlich nahm er es uns nicht übel und mag auch sein neues Plätzchen etwas außerhalb. Ins Bauernblumenbeet setzte ich die neue weiße Echinacea und die rote Kokardenblume. Da ist nun noch Platz für eine Pflanze.

Auf einen Baumstumpf, der so sinnlos im Garten herumstand, hat der Ehemann heute eine Schale montiert und mit Wasser gefüllt. Mal sehen, ob die Vögel das als Vogelbad anerkennen ;-):
Der neue Schmetterlingsstrauch hat eine so tolle Farbe - die begeistert nicht nur mich, sondern sofort auch die Schmetterlinge im Garten. Hier ein Kaisermantel beim Begutachten des neuen Strauchs:

Und zum Schluss das Foto zum Tag bzw. zum Hochzeitstag. 29 Jahre hält mich der Ehemann nun schon aus - eine reife Leistung ;-)).
Leider hielt das tolle Wetter nicht so lange, wie wir uns gewünscht hätten, und so hieß es um 14:30 die Heimfahrt anzutreten, da es zu regnen begann. Aber wir waren schon froh über ein paar schöne Stunden - die sind in diesem Sommer ja spärlich.

Die Kinder ...

on Freitag, 29. Juli 2011
.. haben uns zum Hochzeitstag einen Gutschein eines Gartencenters gekauft. Sowas brennt mir ja unter den Nägeln und da sich der Ehemann freiwillig angeboten hat, da heute gleich hinzufahren, hielt mich natürlich nichts mehr. Und was soll ich sagen - das Auto wurde zu klein!!! Na gut - wir haben auch nur einen Corsa, aber frau griff natürlich zu schön großen Pflanzen. Nun sind noch ganze 43 Cent auf der Gutscheinkarte (bin ich gut, Moni *gg*) und mitgekommen sind:
- Buddleja 'Royal Red' - der Strauch blüht in einer ganz tollen Farbe!
- ein Ribiselstrauch (Ribisel=Johannisbeere)
- und natürlich musste eine Rose mit und zwar ein Riesenexemplar mit wunderschönen Blüten, die Kletterrose 'Rosarium Uetersen'

Vom Ehemann habe ich noch eine Rosenkugel bekommen und dann war das Auto bis obenhin voll, weil auch der Schmetterlingsstrauch relativ groß ist. Hoffentlich passt das Wetter am Sonntag für einen Gartenbesuch. Dann sollen alle neuen Pflanzen ein Plätzchen im Garten finden. Ich kanns kaum erwarten!!

Wie gut, ...

on Donnerstag, 28. Juli 2011
..dass wir den gestrigen Tag genützt haben, denn heute ist es schon wieder vorbei mit dem Schönwetter. Es regnet und hat wieder abgekühlt - was für ein Sommer :-(.
Zum Trost war ich heute im Gartenmarkt und habe drei neue Pflanzen gekauft:
- eine namenlose Bodendeckerrose für die Hüttenböschung
- eine rote Kokardenblume
- eine weiße Echinacea (Echinacea pupurea 'Avalanche')

Nun warten die Blümchen auf dem Balkon auf besseres Wetter - und ich warte mit ...

Sonnentag genützt ...

on Mittwoch, 27. Juli 2011
.. und möglichst früh in den Garten gestartet - das war das Motto für heute. Denn morgen soll es schon wieder vorbei sein mit der Sonne.
Aber den Tag heute haben wir genutzt. Zuerst gab's allerhand Kleinigkeiten zu reparieren, die Hebe wurde eingepflanzt. Dann ging es in den Rosengarten. Da blüht im Moment doch so einiges. Schon am Rosenbogen, der zum Rosengarten führt, bezaubern die Blüten der Strauchrose Feuerwerk:
Und hier drei englische Rosen, deren Farbe in natura gar nicht so ähnlich ist wie auf den Fotos hier - von oben nach unten: Sophy's Rose, William Shakespeare, Lady of Megginch:


Außerdem blüht Hermitage - aber die Blüten sind wohl vom Regen der letzten Zeit in Mitleidenschaft gezogen:
Am Weg vom Rosenbeet zum Bauernblumenbeet gibt es wohl bald blühende Gladiolen:
Die Rudbeckia blüht wie verrückt - riesengroß ist die Pflanze in diesem Jahr:
Mittags bekamen wir Besuch. Der Sohn hat frei und wurde vom Angebot des Grillens angelockt ;-). Hinterher machten es sich Vater und Sohn im Liegestuhl gemütlich:
Hier noch ein Kuriosum - was man so alles im Garten machen kann, nämlich Bartpflege. Man beachte den etwas ungewöhnlichen Spiegel ;-)))):
Schließlich trieben uns dann die dicken Gewitterwolken heim, aber schön war's heute. Auf dem Foto sieht das gar nicht so bedrohlich aus wie "in echt":

Eigentlich wollten wir heute ...

on Dienstag, 26. Juli 2011
.. endlich mal wieder in den Garten. Aber bei mickrigen 15°, grauem Himmel und Regentropfen ließen wir es dann doch bleiben. Ich habe dieses Wetter soooo satt!!!!!!!! Morgen soll's angeblich besser sein, bitte Daumen drücken, dass das auch stimmt!!!

Zu früh gefreut ..

on Samstag, 23. Juli 2011
.. habe ich mich offensichtlich, als ich in einem der letzten Posts verkündet habe, der Sommer wäre da. Im Moment sieht es eher so aus, als ob er schon wieder vorbei wäre. Es ist derart kühl und windig und regnerisch, dass man eher meinen könnte, es wäre Herbst. Hoffentlich ändert sich das Wetter bald wieder. Ich will doch in den Garten! Gestern hatten wir Besuch, den wir eigentlich in den Garten einladen wollten. Da das Wetter aber so gar nicht mitspielte, blieben wir lieber hier daheim. Bekommen habe ich trotzdem eine Pflanze für den Garten, nämlich eine Hebe (Strauchveronika). Ich freu mich drüber und werde sicher ein schönes Plätzchen dafür finden :-)!

Die Stockrose ...

on Mittwoch, 20. Juli 2011
.. aus dem vorigen Post heißt "Peaches n Dreams"  - ich hab's gefunden ;-). Eigentlich habe ich in diesem Jahr auch "Charter's Red" gepflanzt, aber die mickert vor sich hin....

Eine gute Mischung ...

on Dienstag, 19. Juli 2011
.. aus Sonne und Wolken und Arbeit und Nichtstun gab es beim heutigen Gartenbesuch. Was wurde gearbeitet?
Stefan mähte die Gehwege, das war schon wieder nötig. Ich befreite Rosen und Bauernblumen vom ärgsten Unkraut, schnitt Abgeblühtes ab, etc... Gemeinsam kümmerten wir uns dann darum, dass man bei Wind im Pavillon nicht die Stoffwände in den Rücken geweht bekommt - das passierte nämlich immer. Also wurden erstmal in die Stoffwände Ösen gestanzt ...
.. und anschließend mit Schnüren am Zaun festgemacht:
Heute war's natürlich windstill, also konnten wir nicht testen, ob das auch gut hält - aber wir hoffen es!

Nun noch ein paar Blümchenfotos - zu allererst etwas, von dem ich erst dachte, das wird eine Cosmea. Aber nun sieht das Blümchen so aus - ich finde es bezaubernd, aber was bitte ist das?

Eine im letzten Jahr gepflanze Stockrose blüht heuer erstmals - irgendwo habe ich sogar notiert, wie sie heißt. Wenn ich nur wüsste, wo ;-):
Und zu guter Letzt ein Bild vom Bauernblumengarten - üppig blüht es da. Der Schmetterlingsstrauch im Hintergrund war beim Pflanzen ein Winzling und nun wird er zum Problem. Hat schon mal jemand einen relativ großen Strauch umgepflanzt? Und wenn ja, wann ist denn dafür die beste Jahreszeit?
Wer übrigens gerne Schmetterlinge mag - heute flogen mir einige vor die Kamera und sind dann in Kürze HIER zu sehen!

Anfangs ...

on Samstag, 16. Juli 2011
.. war das Wetter heute gar nicht soo schön, als wir in den Garten fuhren. Darum ging es erstmal in den Baumarkt, wo wir jede Menge Dachrinnen und zwei Regentonnen kauften. Als wir dann im Garten ankamen, fing es an aufzulockern und es wurde noch ein schöner Tag.
Für den Ehemann gab es viel zu tun - sollte doch der Pavillon mit Regenrinnen versehen werden, damit wir auch von da Wasser sammeln können. Ich hatte leider auch viel zu tun - am Laptop, was den Gartengenuss etwas schmälerte.
Hier eine der beiden Tonnen, schon fertig installiert:

Aber zum Fotografieren nahm ich mir die Zeit! Gestern war ich im Gartencenter, weil es da die Rosen verbilligt gab. Da konnte ich natürlich nicht widerstehen und habe sogar nur eine Rose gekauft - nämlich die Beetrose Erfordia. Hier die Rosenblüten von heute - die französische Landhausrose Vierge folle, Schneewalzer (die Blüten sind arg in Mitleidenschaft gezogen, vom Regen vielleicht??), die ersten Blüten von Biedermeier und die neue Erfordia (eigentlich blüht sie etwas dunkler, aber Rot ist immer so schwierig zu fotografieren):
Dann gibt's noch ein paar Blüten aus dem Bauerngarten - Anemonen werden dort noch zu meinen Favoriten! Weiters beginnt eine der Stockrosen zu blühen und auch die Rudbeckia zeigt unzählige Knospen und fängt an zu blühen. Etwas mickrig blüht der Phlox, aber den hatte ich eigentlich schon für tot erklärt - dafür sieht er doch eigentlich ganz gut aus ;-):
Mittags gab es heute ein bisschen Gegrilltes - hauptsächlich, um den Griller zu testen, der beim letzen Grillen mit abgebrannt ist und nun neu aufgebaut wurde. Version 2.0 funktioniert aber bestens ;-))):
Zum Schluss gibt's heute noch Fotos von den Gartenbesitzern. Stefan drückte ab, während ich die neue Rose einbuddelte. Dafür musste heute einfach Zeit sein:

Und beim gestrigen Besuch im Gartencenter erstanden wir zwei neue günstige Strohhüte im Partnerlook - klasse, oder ;-))?

Der Sommer ist da!

on Mittwoch, 13. Juli 2011
Wieder durften wir einen schönen Sommertag im Garten genießen. Bei diesen Temperaturen macht es großen Spaß, unterm Nussbaum zu liegen und zu schmökern, den Vögeln zu lauschen und einfach nur zu gucken, was sich alles so tut.
Weil die Wasserleitung zum Bauernblumenbeet so gut funktioniert, wurde heute gleich an der Verlängerung zum Rosengarten ein Stockwerk tiefer gearbeitet. Geht natürlich bestens, ist doch genug Gefälle da ;-). Nun überlegen wir, beim Pavillon noch zwei Regenwassertonnen aufzustellen - denn so eine kurze Dusche im Sommer wäre doch klasse ;-)! Den Duschkopf dafür hätten wir jetzt schon im Rosengarten und das Wasser kommt anfangs total warm aus dem Schlauch, weil es sich so schön aufwärmt:
Blühende Rosen gibt es im Moment kaum, also bleiben euch die Rosen-Fotos erspart - einzig Candia Meidiland blüht unaufhörlich:
Der Schmetterlingsstrauch, den wir vor zwei Jahren geschenkt bekommen haben, ist stark gewachsen und blüht in diesem Jahr so toll. Die Blütenrispen (heißt das so??) sind riesig und die ersten Schmetterlinge haben ihn schon entdeckt:



Leider weiß ich nicht, welche Sorte das ist, weil wir ihn - wie schon erwähnt - geschenkt bekamen.

Der Agapanthus, den ich im Frühjahr gepflanzt habe und der angeblich winterhart ist, beginnt zu blühen - ich finde ihn so schön:
Im Bauernblumenbeet blüht erstmals der Goldfelberich und die Kokardenblume aus dem Vorjahr gibt grade so richtig Gas:

Achja - und die Traubenernte startet in diesem Jahr auch erstmals. Für Wein wirds allerdings noch nicht reichen *gg*.
Von mir aus darf das Wetter ruhig so schön bleiben. Zwischendurch könnte es kurz mal regnen, damit uns das Wasser nicht ausgeht, aber ansonsten gibt's nichts auszusetzen an diesem Sommerwetter :-)))!

Ein Stück mehr Luxus ;-)

on Sonntag, 10. Juli 2011
Bei herrlichem Sommerwetter verbrachten wir heute schöne Gartenstunden. Der Ehemann hatte beim letzten Besuch die Idee, von den Regenwassertonnen eine Schlauchleitung zum Bauernblumengarten zu legen zum Gießen. Ich denke ja, das war ein klein wenig Eigennutz, denn noch darf ich keine Kannen tragen und somit musste ich ihn immer bitten, zu gießen. Außerdem bastelt er nur allzu gern herum. Ich lag im Liegestuhl und von da aus sah ich, dass nach einigen Fehlversuchen dann das Wasser lief - man beachte das glückliche Grinsen ;-):


Natürlich musste ich gleich austesten, ob das gut funktioniert - und natürlich funktionierts gut. Ich freu mich :-)))!

Und weils solchen Spaß macht, habe ich gleich noch eine Leitung hinunter in den Rosengarten bestellt ;-)))).
Ansonsten war heute Genießen und Faulsein unterm Nussbaum angesagt bei diesem Traumwetter. Die 10 m hinüber zum Pavillon für die Kaffeejause fanden wir schon anstrengend genug ;-))))).

Nochmal gegönnt ..

on Donnerstag, 7. Juli 2011
.. haben wir uns heute einen Gartentag - und waren sowas von faul. Und das war sowas von schön :-))). Heute war's ziemlich heiß und da hatten wir wenig Lust auf Gartenarbeit. Fotos habe ich heute auch kaum. Der Ehemann musste das Gießen übernehmen, da ich immer noch nichts Schweres heben darf:
Und hier mal der Versuch, das gesamte Grundstück zu zeigen. Die Aufnahme entstand mit dem Fischauge vom einzigen Grundstücksteil aus, von dem man den ganzen Garten einsehen kann. 2300 qm grüne Hölle ;-)))) - für uns das schönste Fleckchen Erde:
Der Garten reicht bis zu der Sackgasse, die man links im Bild sieht. Am oberen Ende ist die Grenze die Garage des Nachbarn und rechts sieht man eh den Zaun - bzw gehört die Böschung dahinter eigentlich auch noch zum Grundstück.

Arbeitspause!

on Mittwoch, 6. Juli 2011
Da heute das Wetter endlich wunderschön war, machten wir uns auf in den Garten. Die Entzugserscheinungen waren ohnehin schon groß.
Es gab jede Menge zu tun, dem Ehemann hatte ich heute Nichtstun verordnet, weil er beim Renovieren hier eh dauernd am Arbeiten ist. Ein wenig hat er es auch geschafft, nichts zu tun - hier der Beweis:
Bald hielt ihn aber nichts mehr und er holte noch ein paar Weichseln vom Baum, senste ein wenig und fand auch das eine oder andere zum Reparieren.
Ich versuchte inzwischen, die Rosen vom Unkraut und vom hohen Gras zu befreien. Die vielen Äste und Blätter einiger Rosen, die von Sternrußtau befallen sind, habe ich abgeschnitten und entsorgt. Weiters habe ich diese Pflanzen mit einem Mittelchen eingesprüht, das angeblich helfen soll. Ob allerdings meine Winchester Cathedral überlebt hat, das möchte ich bezweifeln. Sie ist komplett blattlos und sieht erbarmungswürdig aus.
Das alles blüht im Moment: Nostalgie, Augusta Luise (leider nur eine der beiden Pflanzen, die andere musste auch stark zurückgeschnitten werden), Edgar Degas, HERITAGE (guckst du Moni: die erste Blüte *freuwiedoof'*!!!), William Shakespeare (sehe ich auch zum ersten Mal blühen - leider stimmt die Farbe auf dem Foto kein bisschen, aber meine Kamera wollte heute nicht so wie ich und die Batterie war auch schon am Absterben), Petticoat, Candia Meidiland.

Dann versuchte ich, dem Unkraut im Bauernblumenbeet Herr zu werden. Hier kämpfe ich vor allem gegen Schachtelhalme. Das Beet blüht sowas von überreich, wunderschön! Die rosafarbene Echinacea zeigt die ersten Blüten:
Die Anemonen entwickeln sich zu meinen Favoriten:

Die eigentlich orangefarbene Echinacea blüht immer noch eher rot, aber sehr schön:
Achja - mein Agapanthus bei den Rosen beginnt auch zu blühen, juhu!
Und so sah man mich heute auch im Garten - ich musste auch arbeiten, leider ist die Internetverbindung im Garten seeeeehr lahm, drum sehe ich auch etwas genervt ... äh gelangweilt drein ;-).
Man beachte: Die Kamera immer schussbereit daneben ;-).
Morgen soll es nochmal in den Garten gehen, bevor wir hier am Freitag wieder weiter arbeiten.

Garten im Juni 2011 / Rückblick

on Sonntag, 3. Juli 2011
Viele Faktoren führten dazu, dass wir im Juni lediglich vier Mal im Garten waren - eindeutig zu wenig! Aber da ist erstens das schlechte Wetter - und zwar immer an den Wochenenden! Zweitens waren wir im Arbeitseinsatz in der Wohnung des Sohnes und auch hier daheim - aber da ist ein Ende in Sicht. Und dann kam natürlich auch noch mein Krankenhausaufenthalt und somit war das wirklich kein Monat, in dem wir den Garten so richtig hätten genießen können.
ABER: Seit Freitag sind hier Sommerferien (auch wenn das Wetter hier im Moment eher nach Herbst als nach Sommer ist!) und wir hoffen, dass wir in den kommenden neun Wochen viele Tage im Garten verbringen können!
Und hier der Rückblick in Bildern - typisch für den Monat Juni ist natürlich, dass es besonders viele Rosenfotos gibt. Die Blüte war in diesem Jahr aber auch zu schön. Begeistert waren/sind wir vor allem von der Blüte der Ramblerrose "Veilchenblau".