Garten im August 2011 / Rückblick

on Mittwoch, 31. August 2011
Wettertechnisch gab es im August nicht allzu viel zu meckern. Der Sommer hat sich zu unserer großen Freude doch noch blicken lassen. Leider konnten wir die eine sehr heiße Woche, die es gab, nicht nutzen. Trotzdem gab es viele schöne Gartentage. Hier der Rückblick in Bildern:
Die letzten fünf Bilder in der untersten Reihe enstanden heute. Wir ernteten heute unsere erste Weintraube - ganze drei Stück trägt der im letzten Jahr gesetzte Weinstock. Und die Trauben schmecken lecker!!! Stefan hat es heute geschafft, das Grundstück fast fertig zu mähen. Eigentlich wäre das ganze ja schneller vonstatten gegangen, aber nach einer Stunde Motorsensen-Lärm bin ich so genervt, dass er dann meinetwegen lieber aufhört. Er hat dann doch ein wenig Angst, dass mich Mordgelüste überkommen wegen des Lärms ;-))).
In der nächsten Woche ist Schulbeginn. Dann gibt es hoffentlich noch viele schöne Herbstwochenenden, die wir im Garten verbringen können. Es wollen doch noch jede Menge Äpfel geerntet werden (siehe drittes Foto in der untersten Reihe!).

Kurzbesuch

on Dienstag, 30. August 2011
Nur 2,5 Stunden hielten wir uns heute im Garten auf, denn wir wollten den Rest des Tages in einer nahe gelegenen Therme verbringen. Für ein wenig Arbeit und ein paar Fotos hats gereicht ;-). Die Unwetter des letzten Wochenendes scheinen hier ausgeblieben zu sein. Wir hatten keinerlei Schäden. Der Ehemann beschäftigte sich (mal wieder) mit Mähen. Nun ist aber wirklich Ende in Sicht. Er machts halt immer ganz genau, ich würde ja die eine oder andere Ecke stehen lassen.
Ich habe Obststräucher hochgebunden, an der Hüttenböschung versucht dem Unkraut Herr zu werden (es blieb beim Versuch!) und natürlich ein paar Fotos geschossen. Da sich ansonsten nichts Weltbewegendes tut, gibts wieder ein paar Rosenfotos:
Sophy's Rose

Pascali

Claire Austin

Augusta Luise
Morgen dann ist ein ganzer Gartentag geplant. Stefan will weiter mähen, ein paar Zwetschken sollen noch vom Baum geholt werden. Und auch sonst gibt es natürlich jede Menge Arbeit (oder auch nicht,wenn man lieber faul sein möchte!).

Gut überstanden ...

on Samstag, 27. August 2011
.. haben alle Pflanzen im Garten die Woche ohne uns - und das trotz der großen Hitze der vergangenen Woche.
Hier ganz zuerst mein Foto-Highlight von heute: ein Kleiner Feuerfalter auf der reich blühenden Rudbeckia:
Ich habe heute vor allem Schönheitspflege gemacht, ganz viel gejätet, Rosen betüddelt, Gras gekürzt. Stefan widmete sich wieder der Mäharbeit. Da ist ein Ende in Sicht.

Bei den Rosen hat ja in diesem Jahr der Sternrusstau ganz arg zugeschlagen. Ich habe die befallenen Pflanzen radikal zurückgeschnitten und gespritzt. Nun treiben sie alle wieder schön aus zu meiner großen Freude. Und Winchester Cathedral blüht sogar wieder - sie hatte es am Schlimmsten erwischt:
Das neue Rosenbäumchen Fantastica blüht auch - mit den neuen Bäumchen habe ich leider nicht so viel Glück wie mit dem Bäumchen im Vorjahr. Ledreborg blühte unermüdlich, hat ja aber leider den Winter nicht überlebt. Die beiden in diesem Jahr gesetzten mickern eher vor sich hin:
Die neu gesetzte Aphrodite blühte in der vergangenen Woche, als wir nicht da waren - leider ist die Blüte schon fast vorbei. Aber eine Knospe hat sie jetzt noch, die sehe ich hoffentlich in besserem Zustand:
Pascali hat ganz viele Knospen - ich bin sehr gespannt auf die Blüten:
Ein besonderes Schauspiel bot sich uns heute am Himmel. Da kreisten sieben (!!) Raubvögel über uns. Leider waren sie für mein Objektiv noch zu weit weg - die Aufnahme ist nicht berauschend. Welche Vögel das sind, weiß ich leider auch nicht. Aber es war schon beeindruckend:

Kaum fotografiert ...

on Samstag, 20. August 2011
.. habe ich heute. Drum gibt es diesmal ausnahmsweise auch kein Foto vom Gartentag. Nach einem heftigen Unwetter gestern Abend befürchteten wir heute schon Schäden im Garten. Aber es ist überhaupt nichts passiert. Der Ehemann war fleißig und hat weiter gemäht. Ich habe heute das Gras bei den Rosen gekürzt, verblühte Rosen abgeschnitten, ein paar Heidelbeeren geerntet und unterm Nussbaum gemütlich gelesen. Nun ist länger Gartenpause angesagt, ausgerechnet jetzt, wo der Sommer sich doch noch endlich zeigt. Aber die nächste Woche ist anderweitig verplant. Hoffentlich überstehen unsere Pflanzen die Hitze gut! Nächsten Samstag ist der nächste Besuch im Garten geplant.

Schlicht und einfach faul ...

on Donnerstag, 18. August 2011
.. war ich heute im Garten. Das muss man sich auch einmal zugestehen dürfen. Und ich hatte nicht mal ein schlechtes Gewissen, weil der Ehemann herumwerkte ;-). Nicht mal zum Fotografieren habe ich mich heute durchringen können. Ich nehme jetzt mal als Ausrede, dass ich schon um 5 Uhr früh aufgestanden bin, um meine Arbeit zu machen, damit ich dann im Garten nicht an den Laptop muss ;-).
Hier doch ein paar Fotos von heute - der fleißige Ehemann im Zwetschkenbaum. Bei diesen Mengen ist kein Ende der Ernte in Sicht (außer wir lassen den Rest auf den Bäumen):

Walnüsse gibt es auch jede Menge in diesem Jahr. Leider schimmeln die gerne, da wir nicht dauernd vor Ort im Garten sind und sie einige Zeit im feuchten Gras liegen, bis wir sie einsammeln können:
Hier ein Bild vom oberen Grundteil - im Hintergrund sieht man mich beim Faulsein ;-):
Heute ließ ich mich durch nichts stören - nicht einmal durch die Lärm-Aktionen des Ehemannes. Zwei mal 45 Minuten warf er heute die Motorsense an, um wieder mal der Wiese Herr zu werden. Da unser Grundstück ja nicht grad klein ist, ist nur ein Teil geschafft.
Zum Schluss noch ein Pflanzen-Foto: Der Hibiskus, den wir im ersten Gartenjahr geschenkt bekommen haben, sieht nun schon richtig gut aus und blüht grade wunderschön:

Doch noch Sommer

on Mittwoch, 17. August 2011
Er traut sich doch noch heraus in diesem Jahr, der Sommer! Heute war es sowas von herrlich im Garten. Sonne pur, nur ein leichtes Lüftchen wehte - von mir aus könnte das noch lange so bleiben!
Ich war heute sowas von faul. Ich habe nur ein wenig meine Blumen betüddelt, viel fotografiert und ansonsten fand man mich so unterm Nussbaum:
Der Ehemann war fleißiger und hat wieder eine Steige Zwetschken vom Baum geholt. Die Birnen brauchen noch ein bisschen. Allzu viele sind in diesem Jahr nicht auf unseren drei Bäumen:
Auf unseren beiden neu gesetzten Holundersträuchern hängen einige Früchte - sie schmecken SEHR lecker:
Noch gar nicht gezeigt habe ich die neue Rosenkugel, die ich vom Ehemann bekommen habe. Und nun habe ich sie so doof fotografiert, dass man die Farben nicht genau sieht. Sie ist weiß/schwarz und blau marmoriert:
Noch unbedingt zeigen möchte ich die Gladiolen oben im Garten. Ich habe sie im Frühjahr 2010 gepflanzt, war dann im Herbst zu faul nach den Zwiebeln zu suchen und sie wieder auszugraben. Und siehe da: Sie kamen wieder und beginnen nun auch, zu blühen. Man darf auch faul sein bei der Gartenarbeit ;-):





Und zum Schluss die obligatorischen Fotos der zur Zeit blühenden Rosen:
Aspirin, Erfordia, Lady of Megginch, Heritage, Candia Meidiland, Leonardo da Vinci, Rosarium Uetersen

Besuchstag

on Sonntag, 14. August 2011
Heute gibt's nur ein einziges Foto. Gemacht haben wir zwar mehr Bilder, aber die möchte ich hier nicht zeigen, denn wir hatten Besuch. Es war sehr sehr gemütlich, der Apfelkuchen schmeckte - was will man mehr. Achja - das Wetter war auch klasse!! Wir saßen unterm Nussbaum mit dieser wunderschönen Aussicht, da kann es einem doch nur gut gehen!
Achja - geerntet hat der Ehemann auch fleißig und sich eben mit der Steige Zwetschken abgewogen. 15 kg kamen wieder mit nach Hause und kein Ende in Sicht ....

Jede Menge Arten ...

on Samstag, 13. August 2011
.. das geerntete Obst zu verarbeiten:
Heute Morgen habe ich Zwetschken-Streuselkuchen gebacken. Der ist mittlerweilen so gut wie weg, denn wir waren mittags beim Sohn eingeladen. Er hat gekocht, die Mehlspeise zum Kaffee brachten Moni und ich mit:
Weil wir morgen Besuch im Garten erwarten, machte ich gleich noch einen Streuselkuchen - diesmal mit Äpfeln:
Und grade eben haben wir noch drei große Gläser Zwetschkenröster gemacht - lecker mit Zimt. Nun riecht es ziemlich weihnachtlich hier ;-):

17 Gläser Zwetschkenmarmelade ...

on Freitag, 12. August 2011
.. habe ich heute am Vormittag unter fleißiger Mithilfe des Ehemanns eingekocht. Und das werden sicher noch mehr bei der diesjährigen Menge an Früchten, die noch an den Bäumen sind.

Irgendwie herbstlich ...

on Donnerstag, 11. August 2011
. .ist es schon - und das nicht mal noch Mitte August! Heute war es warm im Garten, aber der Wind war kühl und der Morgen war schon richtig kalt. Dafür genossen wir die Sonnenstunden heute besonders!
Und heute waren wir sehr fleißig. Die neuen Pflanzen wurden eingesetzt - hier die neuen beiden Echinaceas und die Sonnenbraut:


Die beiden kleinen Holundersträucher habe ich auch gepflanzt, aber nicht fotografiert. Dafür war heute einfach auch zu wenig Zeit. Denn die Erntezeit wurde eingeläutet. Wir haben den einen Apfelbaum abgeerntet, dessen Früchte immer schon jetzt reif sind. Zwei große Steigen Äpfel brachten wir heim - eine davon ist schon verarbeitet. Mickrige 4,5 l Apfelsaft sind draus geworden:
Stefan hat dann noch einen unserer Zwetschkenbäume abgeerntet. Mit den Zwetschken ist das in diesem Jahr ein Jammer. Die Bäume tragen sehr sehr viele Früchte. Sowie sie aber richtig schön reif sind, sind sie auch wurmig. Also haben wir heute mit der Ernte begonnen, auch wenn sie wohl noch ein paar Tage auf dem Baum vertragen hätten. Aber wir haben ja noch ein paar Bäume. Wir haben die Zwetschken nicht gewogen - der Ehemann hat die Ernte von heute (von nur einem Baum) auf rund 20 kg (!!) geschätzt. Da ist morgen Marmeladekochen angesagt!
Und zum Schluss  noch eine besonders schöne Anemone aus dem Bauernblumenbeet:
Nun habe ich zwei Tage Zeit, um den Mengen an Zwetschken Herr zu werden - am Sonntag sind wir wieder im Garten und wollen den nächsten Baum abernten.

Wir waren heute ...

on Mittwoch, 10. August 2011
.. im Tierpark in Herberstein, der nicht allzu weit entfernt von unserem Garten ist. Wer neugierig ist, kann gerne HIER nachlesen und Bilder gucken.
Auf der Rückfahrt blieben wir in Kaindorf stehen und besuchten die Baumschule Loidl. Da wollte ich schon lange hin und ich kann nur eins sagen: Es ist ein Paradies für Gartenfreunde!
Erstaunlicherweise kaufte ich keine Rose (habe ich mir für den Rest des Jahres strikt verboten!!). Gefunden haben wir endlich Holundersträucher, da mussten gleich zwei mit. Und zwar ein rotlaubiger namens "Black Beauty" und ein ganz normaler mit grünen Blättern, der leider kein genaueres Etikett trug. Ich freu mich jetzt schon auf Hollermarmelade!!!
Da im Bauernblumenbeet einige Lücken entstanden sind, habe ich da noch Nachschub gekauft:
- Echinacea purpurea "Mistral"
- Echinacea purpurea "Leuchtstern" (ich bin zum Echinacea-Fan geworden!)
- Sonnenbraut (Helenium autumnale "Gold")
(Eigentlich ist das schon eine Pflanze zu viel, aber ich konnte mich nicht entscheiden!!).
Anschließend fuhren wir noch im Garten vorbei, um die Pflanzen da abzustellen - morgen sollen sie dann eingepflanzt werden.
Hier die neuen Errungenschaften:

Und ein weiterer Beweis, dass dieses Jahr extrem viele Wespen herumschwirren - bzw eigentlich sollten es nun weniger sein. Die vor einer Woche aufgehängte Wespenfalle sieht so aus (morgen wird sie ausgeleert):

Noch ein paar schöne Sommerstunden ..

on Sonntag, 7. August 2011
.. gab es heute zu genießen. Die nächsten Tage soll es eh schon wieder vorbei sein mit dem Sommerwetter.
Hier die Fotos von heute - zuerst endlich ein Foto der Hebe, die ich geschenkt bekommen habe. Sie scheint sich auf ihrem Plätzchen recht wohl zu fühlen und blüht eifrig:
Dann muss ich euch unbedingt meine Rudbeckia zeigen - so riesig ist sie geworden und bei dieser Pflanze mag ich sogar die Farbe Gelb ;-):

Gearbeitet haben wir nicht sooo viel. Ein paar Äpfel hat Stefan aufgeklaubt und aussortiert. Dabei hat ihn erstaunlicherweise keine Wespe gestochen - dann aber beim harmlosen Gang die Treppe hinauf saß so ein Biest auf dem Handlauf. Er hat es nicht gesehen - und kassierte prompt einen Stich in den Finger. Mir ging es heute um nichts besser. Knapp vorm Heimfahren verhedderte sich eine Wespe in meinem T-Shirt - ein Stich in die Schulter war die Folge. Blöde Viecher!
So lauschig war es heute  unterm Nussbaum - der Ehemann beim Lesen:
Und wer genug von Rosenbildern hat, der sollte nun nicht weitergucken - für alle anderen die Reihenfolge der gezeigten Rosen:
Kronenbourg - Petticoat - Erfordia - Lady of Megginch - Claire Austin

Unglaublich, aber wahr!

Gestern war es so heiß im Garten, dass wir geschwitzt haben - in diesem Jahr eher die Ausnahme! Trotzdem waren wir fleißig und fuhren zuerst in den Baumarkt, um einiges an Holz zu kaufen. Dabei landeten zwei neue Mädels im Einkaufswagen: "Aphrodite" und "Marie Curie" . Das war alles andere als geplant - aber zwei wunderschöne Pflanzen um die Hälfte verbilligt. Welcher Rosenfan kann da schon widerstehen? Fräulein Curie hat sich dafür auf gar nicht nette Weise bedankt und mich beim Pflanzen derart gepiekst, dass heute mein Finger schmerzt.
Und was wurde aus dem Holz? Hier bitteschön:
Links soll "Antike 89" das Klettergerüst erobern, rechts ist "Rosarium Uetersen" gepflanzt.

Und jetzt warte ich nur noch darauf, dass der Göttergatte fertig ist und dann geht's ab in den Garten :-))!

Einen schönen Gartentag...

on Mittwoch, 3. August 2011
.. habe ich hinter mir. Um 10:30 fuhr ich hier los - mit im Gepäck jede Menge Fressalien. Denn der Ehemann, der noch bis morgen in der Steiermark weilt, um in die Sterne zu gucken, kam dann um 13 Uhr mit Freunden an. Vorher gab es Zeit für einen Rundgang, bisschen Gießen und natürlich Fotografieren.
Hier die Rosenbilder von heute: zuerst die neu erworbene Kletterrose "Rosarium Uetersen"


dann Erfordia, die in einem wunderschönen Dunkelrot blüht,
hier die erste Blüte an Claire Austin - eigentlich dachte, sie blüht reinweiß - aber sie ist eher cremefarben, fast zartgelb:
und noch Schneewittchen:
Die Gladiolen blühen wunderschön - etwas mehr in Pink als auf der Packung, aber trotzdem schön:
Und abschließend noch ein Blick zu einem unserer sechs Zwetschkenbäume - da gibt's in diesem Jahr reichlich Ernte. Und ich denke, lange wird das nicht mehr dauern, bis wir ernten können:
Das Wetter war toll heute, sommerlich, sonnig - einfach klasse. Leider soll das morgen schon wieder vorbei sein. In diesem Jahr gilt es wirklich, jeden schönen Tag zu nützen!

Fast hätte ich vergessen zu erwähnen, dass wir heuer besonders viele Wespen im Garten haben. Beim Essen war das schon sehr lästig, wenn man von den Viechern umschwärmt war. Da fiel mir ein, dass Teresa auf ihrem Blog mal lobend diese Erfindung erwähnt hat. Heute wurde das Teil getestet und wir hatten wirklich viel weniger Wespen in unserer Nähe, klasse!!!