Samstäglicher Gartenbesuch

on Samstag, 24. September 2011
Bei unserer Ankunft heute war es noch bewölkt und relativ kühl. Die Wettervorhersage ließ aber hoffen und kurz nach Mittag kam dann tatsächlich die Sonne durch und wir konnten wunderschöne milde Gartenstunden genießen.
Wir waren SEHR fleißig heute. Bevor wir in den Garten fuhren, machten wir einen Abstecher in den Baumarkt um Holzpfähle und Rankgitter zu kaufen. Denn die Ramblerrose "City of York" wächst und wächst und wir wissen nicht mehr wohin mit den langen Trieben. Also arbeitete heute der Ehemann - wieder mal unter sehr erschwerten Bedingungen, weil der Grund halt alles andere als eben ist - an einem Bogen. Hier fleißig bei der Arbeit:


Ich pflanzte inzwischen Unmengen an Blumenzwiebeln ein. Mal sehen, ob die Wühlmäuse ein paar davon übrig lassen ;-).

Und nach etlichen lebensgefährlichen Stunt-Aktionen von Stefan konnten wir die Rose schon am neuen Durchgang anbinden - was für ein edler Zugang zum Wellnessbereich ;-):
Zur Belohnung wurde mittags gegrillt, denn wer brav arbeitet, darf auch tüchtig zulangen ;-). Das war wohl das letzte Grillen für diese Saison:
Über dem Grillmeister hoch oben im Nussbaum entdeckte ich dann diesen Gartenbewohner. Entweder ist das Eichhörnchen krank oder schon sehr alt - denn es bewegte sich während unseres gesamten Aufenthalts im Garten kaum von der Stelle:
Im Bauernblumenbeet blüht Cosmea - ich glaube fast, ich habe im letzten Herbst Samen angepflanzt und die scheinen doch noch aufgegangen zu sein:

Und dann wuchert da noch diese Pflanze und ich habe sowas von keiner Ahnung, was das ist, ob ich sie angepflanzt habe oder ob sie von selbst aufgegangen ist oder ob es gar Unkraut ist - ich bin gespannt, was draus wird. Noch habe ich sie nicht ausgerissen:



Geerntet haben wir auch. Ich habe Unmengen an Nüssen aufgesammelt. Und die Birnen auf einem unserer drei Birnbäume sind reif - weiß vielleicht jemand, welche Sorte das sein könnte? Sie schmecken soooo lecker, sind saftig und süß. Wir möchten eventuell einen Baum dieser Sorte nachpflanzen, haben aber leider keine Ahnung, welche Sorte das ist :-(:
Auf diesem Baum waren in diesem Jahr nur 5 Birnen, schade! Die anderen Birnen sind noch nicht reif, das sind dann auch andere Sorten.
Nachmittags haben wir dann noch vier neue Heidelbeersträucher angepflanzt, damit wir irgendwann richtig viele Heidelbeeren ernten können.
Und dann hat Stefan noch drei große Löcher gegraben, denn im November bekommen wir drei neue Bäume: einen Rosenmarillenbaum, eine Hedelfinger Riesenkirsche (damit die aus diesem Jahr nicht so alleine ist) und einen Weingartenpfirsich. Die Löcher hat er vorsichtshalber jetzt schon gegraben, denn wer weiß, ob dann nicht vielleicht schon der Boden gefroren ist. Es fehlen jetzt noch die Pflanzlöcher für 3 Dirndlsträucher und 2 Holundersträucher.


Jetzt gibt's noch die obligatorische Rosenblüten-Schau, die kann ich mir einfach nicht verkneifen als Rosen-Fan ;-).
Sophy's Rose, Petticoat, Eden, Feuerwerk, Hermitage, Wildeve und Claire Austin

1 Kommentare:

susibella hat gesagt…

wunderschön wieder deine herrlichen Rosen. lese sehr gern hier bei dir. noch viel Freude im Garten wünscht dir susibella.