Eine englische Lady und ein italienischer Maler

on Donnerstag, 17. November 2011
... das sind die Rosen von heute. "Lady of Megginch" (Austin 2006)  habe ich von meinen Kindern zum Muttertag bekommen. Ich glaube, über meine Rosensucht ist mein Nachwuchs sehr froh - so wissen sie, womit sie mir garantiert immer eine Freude machen können. Die in diesem Jahr neu gesetzte Pflanze war sehr blühfreudig:

 Wie schon im vergangenen Jahr machte mir "Leonardo da Vinci" (Meilland 1994) viel Freude. Sie blühte fast unentwegt - eine wirklich gute Entscheidung, diese Rose zu kaufen!

2 Kommentare:

Annette hat gesagt…

Deine Lady ist wunderschön. Schön das deine Kinder so einen guten Rosengeschmack haben. Bei mir getraut sich die Sippe nicht mehr, mich so einfach zu überraschen, wegen meiner speziellen Farbauswahl. Trotzdem bekam ich zum Geburtstag "Delphin", weil der Gatte aufmerksam gelauscht hat;-) Guter Mann! Den Leonardo habe ich auch zwei Mal im Garten. Habe ihn letztes Frühjahr derb zurückgeschnitten, weil Beetrose und da soll man ja... aber daraufhin war er sauer, blieb eher klein und hatte übersichtlich wenige Blüten. Man lernt nie aus und nächstes Jahr schneide ich nur zaghaft.
LG Annette

Verena hat gesagt…

Deswegen habe ich eine Rosenwunschliste - da guckt die Tochter drauf und kauft dementsprechend ;-). Und der Sohn ist froh, dass die Tochter das übernimmt und er sich um nix kümmern muss. Männer halt ;-).
LG Verena