New Dawn

on Samstag, 19. November 2011
Eine der ersten Rosen, die ich in den Garten pflanzte, war die Kletterrose "New Dawn" (Somerset Nursery 1930) - wieder ein Geschenk meiner Kinder. Sie wuchert mittlerweilen hoch in einen alten Apfelbaum. Mit der Blüte hapert es leider ein wenig. Im ersten Jahr war sie arg abgefressen bis wir etwas Wirksames gegen die Rehe fanden. Im vergangenen Sommer dann war sie von Sternrußtau befallen. Die Strauchrosen habe ich bei Befall ganz zurückgeschnitten - was macht man aber bei Kletterrosen? Ich hoffe, im nächsten Jahr bleibt sie verschont und blüht dann mehr als einmal. Ich fürchte ja fast, sie bekommt an ihrem jetzigem Platz zu wenig Sonne, aber umpflanzen möchte sie auch nicht mehr. Mal sehen, wie es im nächsten Jahr sein wird mit der Blüte:

 Die zweite Rose, die ich ich heute zeigen möchte, hat traumhaft schöne Blüten - aber keinen Namen *g*. Das ist eine Bodendeckerrose. Sie war beim Kauf nicht mit Namen versehen. Da mir die Blüten aber so gut gefielen, musste sie mit.

2 Kommentare:

stadtgarten hat gesagt…

Das Problem mit dem Sternrußtau habe ich bei meiner New Dawn leider auch, im einen Jahr mehr, im anderen weniger. Eine optimale Lösung habe ich dafür auch noch nicht gefunden. Ich versuche schon immer, alles Befallene abzuschneiden, aber ganz runterschneiden geht ja auch nicht.
Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende, liebe Grüße, Monika

Annette hat gesagt…

ist deine New Dawn öfterblühend? Ich habe auch zwei New Dawn aus dem Bestand übernommen, allerdings blühen die nur 1x im Jahr und haben fröhlich Sternrusstau. Vielleicht ist es daher der Vorgänger Dr..van Fleet....LG Annette