Winchester Cathedral

on Montag, 28. November 2011
Die letzte Rose, die ich euch zeigen kann, ist "Winchester Cathedral" (Austin 1975). Wie fast alle englischen Rosen fiel sie dem Sternrußtau zum Opfer, erholte sich nach einem Rückschnitt aber rasch. Ich hoffe, in der nächsten Saison bringe ich sie ohne Krankheiten durch, damit die Pflanze endlich etwas größer werden kann!

Hier noch die Rosen, von denen ich in diesem Jahr kein Foto zeigen konnte:
- Uetersener Klosterrose - wurde neu gepflanzt im Jahr 2011 und hat noch nicht geblüht
- Henri Matisse - trieb nur zaghaft aus und mickerte vor sich hin, bevor der Sternrußtau den Rest besorgte, nicht eine einzige Blüte
- Nina Weibull - im Frühjahr wurzelnackt gepflanzt, kaum gewachsen, keine Blüten
- Kronenbourg - meine Schuld, dass es kein Foto gibt, die Pflanze ist nicht im Rosengarten und ich habe schlicht und einfach vergessen sie zu fotografieren
- Barcelona - im letzten Herbst wurzelnackt gepflanzt, ein mickriges Pflänzchen ohne Blüten

Das war's - von mir aus könnte die Gartensaison 2012 schon beginnen !!!

3 Kommentare:

Annette hat gesagt…

Was...schon vorbei? Das ist ja schade! Danke für deine schöne Rosenserie. Liebe Grüße Annette

stadtgarten hat gesagt…

Die Winchester Cathedral ist auch eine der Rosen, die ich mir für mein neues Beet gut vorstellen kann.
Ich hätte auch nichts dagegen, wenn direkt nach Weihnachten die neue Gartensaison beginnen würde!;)
Liebe Grüße, Monika

Verena hat gesagt…

Annette: Ja, das war's schon. Mehr Rosen gibt es (noch) nicht bei mir. Aber das wird sich ganz sicher ändern ;-).

Monika: Genauso ist es. Kaum ist Weihnachten vorbei, scharren wir in den Startlöchern. Und dann dauerts immer noch sooo ewig, bis es losgehen kann!

Liebe Grüße
Verena