Zwei Kletterrosen ...

on Dienstag, 22. November 2011
.. gibt es heute.
Auf die eineSeite unserer neuen Laubenbank habe ich "Rosarium Uetersen" (Kordes 1977) gepflanzt. Sie blühte in diesem Jahr noch kaum, was auch daran liegen mag, dass ich sie sehr spät erst eingesetzt habe. Deswegen gibt's auch nur ein Foto:

 Die zweite Kletterrose ist "Schneewalzer" (Tantau 1987). Diese Rose hatte ich ja schon stark in Verdacht, kein Kletterrose zu sein, weil sie überhaupt nicht wachsen mag. Ich habe sie schon 2010 gepflanzt und sie ist noch kaum größer geworden. Geblüht hat sie in diesem Jahr erstmals. Allerdings hatten die Blüten meist braune Flecken. Vielleicht liegt das daran, dass die Blütezeit grade in den verregneten Juli fiel.

2 Kommentare:

Kathrin hat gesagt…

Im neuen Garten wird es auch eine Rose geben, vielleicht kannst Du mir im kommenden Frühling verraten, um welche es sich handelt.
Deine Bilder sind wie immer sehr schön. :)
Salzburg ist halt eine richtige Touristenstadt, dass ist Graz nicht. Hier allerdings gibt es mehr Touristen als Einheimische, aber das ist in Wien wohl nicht viel anders, oder?

lg kathrin

Verena hat gesagt…

Hallo Kathrin!

Du hast schon recht, Salzburg ist von Touristen meist überrannt. Aber die Stadt hat so viel Charme, da komme ich immer ins Schwärmen! Ich bin gespannt auf deine Rose!
LG Verena
P.S.: Ich wohne nicht in Wien, sondern in Wiener Neustadt und das ist eher mäßig von Touris besucht ;-).