Zwei Mickerlinge ...

on Samstag, 26. November 2011
.. gibt es heute. Zum einen die französischen Landhausrose "Vierge folle" (Delbard 1998). Sie war nun das zweite Jahr im Garten. In diesem Jahr wurde sie zuerst von den Rehen sehr beleidigt und dann, als sie sich halbwegs erholt hatte, musste ich sie wegen Sternrußtaus fast ganz zurückschneiden. Dabei finde ich ihre Blüten so wunderschön. Ich hoffe, ich darf sie im nächsten Jahr wieder ausgiebiger bewundern:

Im letzten Jahr pfanzte ich die Edelrose "White Swan" (Verschuren 1951) im Herbst als wurzelnackte Rose. Eigentlich hatte ich sie schon für tot erklärt. Sie mickerte vor sich hin, trieb ewig nicht aus und dann - ganz am Saisonende - hatte sie doch noch eine einzige Blüte. Ich bin gespannt, was im nächsten Jahr aus der Pflanze wird. Vielleicht erfängt sie sich ja noch:

1 Kommentare:

Annette hat gesagt…

Geduld, Geduld- die meisten Rosen brauchen drei Jahre bis sie sich eingelebt haben...