Strahlender Sonnenschein

on Samstag, 10. März 2012
.. lockte uns heute in den Garten. Kalt war es dennoch. Der Boden ist noch so gefroren, das ist unglaublich. Der Beweis, wie kalt es noch ist: Der Eisblock, den wir vergangene Woche aus der Tonne befreit hatten, ist kaum geschmolzen:
Trotzdem habe ich die erste Blüte entdeckt - ein einsames Schneeglöckchen *freu*:
Hier guckt auch schon einiges aus der Erde - die Spitzen scheinen erfroren zu sein. Ich hoffe, das macht nicht allzu viel:
Mit meinen Lupinen, die ich so sehr liebe, habe ich absolut kein Glück. Im Sommer 2010 setzte ich eine Pflanze, die kurz blühte, bevor sie von den unzähligen Nacktschnecken total abgefressen wurde. Samen scheint sie vorher noch ausgestreut zu haben, denn im Vorjahr gingen einige Pflanzen wieder auf, blühten aber noch nicht. Die Hoffnung, in diesem Jahr wieder blühende Lupinen zu haben, war groß. Und dann fand ich heute das - abgefressene Wurzeln. Dabei hätten sie schon so schön ausgetrieben. Zwei solcher Leichen fand ich - keine Ahnung, ob wenigstens eine Pflanze überlebt hat:
Ein wenig entschädigt hat mich der traumhafte Ausblick - da kann ich mich immer wieder dran erfreuen:
Getier gibt es noch wenig. Die Amseln tummeln sich, Meisen sah ich auch und wenn ich richtig gesehen habe, ist auch einer unserer Nistkästen bewohnt. Aber vielleicht war das auch nur ein "Testanflug" ;-):
Einen Schmetterling habe ich auch gesehen - allerdings war der zu schnell, um zu erkennen, welcher es gewesen sein könnte. Die Kamera war auch grade nicht zur Hand.
Gearbeitet wurde auch - ein Teil des Baumschnitts wurde abtransportiert. Noch kein Ende in Sicht - vom Nussbaumlaub ganz zu schweigen.
Knapp vor der Heimfahrt jagte ich das Männlein noch auf den Baum, um das neue Nistkästchen anzubringen:

Der strahlende Sonnenschein darf uns gerne am nächsten Wochenende wieder verwöhnen - und ein paar Grade mehr wären nett. Denn ich hätte einiges an Blumenzwiebeln zu pflanzen, was bei dem gefrorenen Boden unmöglich ist.
Es ist sooo schön, endlich wieder im Garten sein zu können!!!!

2 Kommentare:

Wienermädel + Co hat gesagt…

So verschieden ist, wir haben Millionen Schnecken und ebensoviele Wühlmäuse, aber die Lupinen nehmen sie nicht!
Schöne Vorfrühlingsbilder hast du gemacht!
LG

Kathrin hat gesagt…

Liebe Verena, in Salzburg gab es gestern auch wunderschönes, frühlingshaftes Wetter, doch heute regnete es den ganzen Tag und die Lust etwas im Garten machen zu können dahin.
Aber das bei Euch die Erde noch so gefroren ist, kann ich fast nicht glauben.

lg kathrin