So schön!

on Sonntag, 29. April 2012
Noch ein Sommertag im April war uns heute gegönnt. Und wieder blieben wir vom Föhnsturm, der hier daheim wütet, im Garten verschont. Der Mäher blieb heute aus, denn sonntags will man die dörfliche Ruhe ja nicht stören. Wir widmeten uns den beiden Ramblerrosen und machten die Verbindung zwischen den beiden Bögen fix. Hier der Ehemann fleißig an der Arbeit:


Und so sieht das nun aus von weiter oben gesehen aus. Ein weiterer Bogen nach links wird noch folgen:
Die ersten Rosenknospen habe ich heute entdeckt - und zwar an "Sophy's Rose":
 Auch an "City of York" habe ich schon einige Knospen gesehen.

Die Pfingstrose im Bauernblumenbett, die ich im vorletzten Jahr schon für tot erklärt hatte, hatte im letzten Jahr ja dann überraschend eine Blüte. In diesem Jahr ist die Pflanze schon recht kräftig und hat einige Knospen:
Aus dem Beet geflogen ist die Bergenie, die in diesem Jahr wieder keinerlei Anzeichen zeigt, dass sie blüht. Wer schon das dritte Jahr keine Anstalten macht, zu blühen, fliegt!
Und hier mal die Gärtnerin beim Warten, ob die Blaumeisen ihre Jungen füttern. Tun sie natürlich nicht, wenn ich mit der Kamera in der Nähe bin. Das war ja klar, oder ;-)??
Nächster Gartenbesuch: morgen. JUHU!
 

2 Kommentare:

Annette hat gesagt…

Das ist ja eine super Idee die Rosenbögen miteinander zu verbinden. Ich bin schon gespannt auf deine Bilder vom blühenden Tunnel. Ist da die Veilchenblau dran?
Schade um die Bergenie, bei mir darf sie sich im Schatten unter Bäumen austoben, vielleicht war der Standort zu sonnig? Liebe grüße und einen wundervollen Frühling wünscht dir Annette

Kathrin hat gesagt…

Wow, da ward Ihr ganz schön fleißig!! Bin schon gespannt wie die Rosen später blühen werden.

Fönsturm hatten wir ein bisschen, aber eher gestern als heute. Heute war es aber schon wieder den ganzen Tag bedeckt.

lg kathrin