Umdisponiert ...

on Sonntag, 24. Juni 2012
.. haben wir kurzfristig. Denn eigentlich wollten wir gestern in den Garten fahren. Da war das Wetter aber gar nicht so toll. Also änderten wir unsere Pläne und genossen dafür heute einen wunderschönen Gartentag bei strahlendem Sonnenschein.
Ich habe mich (wieder mal) bemüht, dem Unkraut Herr zu werden. Das ist schon schwer genug, wenn man immer vor Ort ist. Bei einem Wochenend-Garten ist das aber schier unmöglich. Der Ehemann kümmerte sich um Holz, das unter den Fichten herumlag und stapelte es. Da wir ja jetzt "Hausbesitzer" werden, ließen wir die Pläne für diesen Platz fallen. Als das Holz weg war, dachte er, das wäre jetzt der ideale Platz für die Hängematte. Also nix wie aufgehängt - aber welches Mäuslein auch immer daran genagt hat. Recht bequem ist die Hängematte jetzt nicht mehr. Ich denke, wir brauchen eine neue ;-):
Bevor der Ehemann sich hineinlegte zum Testen war das Loch allerdings kleiner ;-))).
Ein paar Rosenfotos kann ich euch nicht ersparen:
Die neue "Rhapsody in blue" (in natura ist sie eigentlich viel dunkler und nicht so pinkfarben wie auf dem Foto) - Aladdin (mickert seit dem Vorjahr vor sich hin, aber immerhin eine Blüte hat sie) - Lila Wunder - Wildrose Rosa rugosa.

Leider sind schon wieder einige Rosen von Sternrußtau befallen :-(. Winchester Cathedral, die schon im Vorjahr ganz zurückgeschnitten werden musste, ist auch in diesem Jahr wieder befallen. Und auch William Shakespeare musste ich heute ziemlich zurückschneiden.

Im Staudenbeet musste ich heute ganz viel Unkraut, vor allem Schachtelhalm entfernen. Aber auch die gesetzten Pflanzen wuchern wie verrückt:
Astilbe (hat sich in die Collage geschwindelt, sie wächst nämlich bei den Rosen und nicht im Staudenbeet) - Iris - Calla (heute zufällig unterm Unkraut entdeckt, dass die im Frühjahr gesetzten Zwiebeln aufgegangen sind) - Sonnenhut (doch keine Sonnenblume! Woher diese Sonnenhut-Sorte kommt, weiß ich nicht. Sie darf bleiben, weil ich finde sie hübsch) - Kokardenblume - Echinacea Razzmatazz (vor einigen Jahren vom Tochterkind bekommen und bisher immer mickrig. In diesem Jahr allerdings ist die Pflanze sehr hoch und hat unzählige Blüten) - Knäuelglockenblume/Salbei/Frauenmantel
Geerntet haben wir heute auch, und zwar eine Schüssel voll Himbeeren. Die wurden mit nach Hause genommen, eingefroren und jetzt sammle ich mal, bis es genug sind für einige Gläser Himbeermarmelade. Der Himbeerstrauch, den wir im ersten Gartensommer von Freunden bekommen haben, wuchert wie verrückt und hat schon zahlreiche kleine Pflanzen ausgesät (die ich gar nicht alle lassen konnte). Dementsprechend viele Himbeeren dürfen wir in diesem Jahr auch schon ernten.

Außerdem habe ich heute am im Vorjahr gepflanzten Ribiselstrauch eine einzige Rispe entdeckt und geerntet. Da müssen noch einige Sträucher mehr in den Garten!


3 Kommentare:

Wienermädel + Co hat gesagt…

Diese Mäuse, was sie alles anfressen!
Wenn ihr euer Häuschen habt, wird das hoffentlich besser, ich wünsche euch ein absolut mausdichtes Haus!
LG

Kathrin hat gesagt…

Liebe Verena, ich hoffe, Du hast Deine Himbeeren gut geschützt, denn ich habe das ein bisschen verabsäumt und daher haben wir mir vieles schon die Vögel geklaut. Leider!

Meine Korkadenblume wächst heuer auch nicht so toll, ihr hat der Umzug wohl nicht so gut gefallen.

lg kathrin

Verena hat gesagt…

Hallo Kathrin! Unsere Himbeeren sind gar nicht geschützt. Da es mittlerweilen so viele Sträucher sind, dürfen ruhig die Vögel ein wenig mitnaschen. Leider werden wir erst wieder in einer Woche im Garten sein. Ich hoffe, dass sie nicht alle schon vorher reif sind und herunterfallen oder gestibitzt werden.
Liebe Grüße
Verena