Fertig!

on Dienstag, 24. Juli 2012
Der Stellplatz ist fertig. Laut war's heute im Garten, denn es wurde der Schotter angeliefert und die Rüttelplatte kam zum Einsatz. Nun ist aber alles fertig *juhu*!
Der Platz ist jetzt um zwei Meter breiter als das Mobilheim, Platz für die Terrasse vor der Eingangstüre *freu*.
Entdeckt habe ich heute ein sehr eigenartiges Gewächs im Gras. Nun habe ich grade gegooglet - das scheint ein Tintenfischpilz zu sein. Habe ich noch nie gesehen und ist giftig. Außerdem stinkt er angeblich, was mir jetzt nicht aufgefallen wäre.
Bei den Rosen tut sich im Moment nicht sehr viel. Viele sind fast ganz entlaubt wegen Sternrußtaus :-(((. Ein paar Blüten habe ich dennoch bewundern dürfen:
Sophy's Rose, Coral Dawn, Eden, Friendship

Neuer Versuch

Mal sehen, ob Blogger mich heute Morgen mag. Ich möchte euch doch so gerne die ersten Baustellen-Bilder zeigen.Als wir ankamen, waren Bagger und Co schon eifrig am Buddeln. Hier fiel gerade ein Teil der Fichtenhecke - ich hoffe, dass der andere Teil stehenbleiben kann:
Der Bauherr auf der Baustelle - ich glaube, er hätte gerne eine Runde mit dem Bagger gedreht (kleine Jungs halt *ggg*):
Hier sieht man mal wieder, wie steil unser "Berg" ist:
Und so in etwa sah die Baustelle aus knapp bevor wir nachmittags die Heimfahrt antraten:
Laut Arbeitern soll der Stellplatz heute fertig werden. Ich bin gespannt. Wir fahren natürlich nochmals in den Garten zum Gucken und Fotografieren.
Zum Ernten gabs gestern auch schon einige Früchte. In den letzten Tagen scheint es ziemlich gestürmt zu haben und so lagen einige Äpfel unter den Bäumen. Ich habe sie aufgesammelt, einige sind schon reif und so lecker. In der Qualität bekommt man halt nix zu kaufen im Geschäft.
Reif waren gestern auch die ersten Brombeeren (sauer!!) und die ersten Heidelbeeren:




Ich würde ja gerne...

on Montag, 23. Juli 2012
.. Fotos vom heutigen Gartenbesuch posten. Aber Blogger mag mich nicht. Vielleicht ja später....

Die Enttäuschung war groß...

on Donnerstag, 19. Juli 2012
.. als wir heute im Garten ankamen, denn in der Zwischenzeit ist dort NICHTS passiert!! Da muss der Ehemann morgen mal nachfragen, denn eigentlich sollte mit morgigem Tag der Stellplatz fertig eingerichtet sein. Ich bin ja jemand, den so etwas immer gleich ärgert, wenn vereinbarte Termine nicht eingehalten werden. Zum Glück kommt das Mobilheim nicht in der nächsten Woche, sonst wäre das eine Katastrophe. Keine Ahnung, warum da noch gar nichts gearbeitet wurde.
Nun aber zu Erfreulicherem: Die Temperaturen waren heute wieder sommerlich, also war uns heute wieder ein Genusstag im Garten gegönnt.
Bei den Rosen ist im Moment eher Blühpause angesagt - obwohl, irgendwelche blühen bei der großen Auswahl im Garten eigentlich immer ;-). Hier ein paar Blüten von heute:
Sophy's Rose, Friendship, Feuerwerk, Nostalgie
 Zum Glück habe ich jede Menge Pflanzen im Garten, die uns unsere Abwesenheit nicht übelnehmen und fleißig blühen, obwohl sie nicht so häufig gegossen werden. Vor allem Sonnenhut und Echinacea blühen grade so üppig - ein Augenschmaus!
Zu meiner großen Freude habe ich heute entdeckt, dass meine Wildrose drei Ausläufer hat. Da wir ja über genügend Platz verfügen, darf sie sich ruhig ausbreiten.
Ein wenig gemäht wurde auch wieder heute. Das ist bei den warmen Temperaturen aber eher unlustig, weil die Bremsen dann so lästig sind und man nach getaner Arbeit voller Stiche ist. Hat jemand gute Tipps gegen die lästigen Viecher? Kann man die sich irgendwie vom Leib halten?

Jetzt ist es grade richtig finster draußen, die vorhergesagte Wetterverschlechterung scheint angekommen zu sein. Die nächsten Tage sind eh anderweitig verplant. Der nächste Gartenbesuch ist für den Montag geplant. Dann hoffentlich mit viel Lärm, weil die Baumaschinen an der Arbeit sind!!!!

Nachtrag: Und wir Idioten bauen am Sonntag im strömenden Regen der Zaun ab. Das hätten wir heute genauso gut in aller Ruhe bei Sonnenschein machen können :-(((.

Wer am Samstag das schöne Wetter nicht nutzt,...

on Sonntag, 15. Juli 2012
.. wird am Sonntag bestraft. Kurzfristig haben wir umdisponiert, weil der Wetterbericht für den Sonntag jetzt auch nicht sooo schlecht war. Tja - dafür halten uns jetzt im Dorf endgültig alle für ganz verrückt.
Denn im strömenden Regen bauten wir heute den Zaun und den Rest des Freiluftklos ab und gruben eine Rose aus und pflanzten sie um. Sonst geht's uns aber gut *gg*. Zur Belohnung gabs dann noch Kaffee in der geheizten (!!!!) Gerätehütte. Die Temperaturen sind ja auch irr. Erst gabs über 35° und heute mickrige 15°. Dazwischen gibts wohl nix.
Das einzige Foto wurde kurz vor der Heimfahrt aus dem Auto heraus gemacht. Und eigentlich sieht man nix drauf *g* (soll man ja auch nicht, zumindestens keinen Zaun!).
Die Hunde in der Umgebung werden sich freuen, dass sie wieder freien Zutritt haben - ich weniger!!

Gediegen müde ...

on Donnerstag, 12. Juli 2012
.. sind wir alle beide heute nach vielen Gartenstunden mit viel Arbeit. Zum Glück hatte die Sonne heute mit uns Erbarmen und es waren Wolken am Himmel. Denn bei der Hitze, die wir in den letzten Tagen genießen durften, wäre das Arbeiten heute noch anstrengender gewesen.

Bevor wir loslegten, machte ich noch Fotos zur Erinnerung, wie toll die Rosen ausgesehen haben, bevor es ihnen an den Kragen ging:
Und dann ging es los- die Scheibtruhe füllte sich sehr rasch (und das nicht nur einmal) und ganz ehrlich: leicht ist mir das Abschneiden der zum Teil schon sehr dicken Triebe nicht gefallen.

Alberic Barbier am Rosenbogen bei der Hütte wurde ganz zurückgeschnitten, ausgegraben und hat nun ein Ersatzquartier, das sie aber nicht auf Dauer beziehen soll. Ich hoffe, sie nimmt das alles nicht übel. Veilchenblau, die zum Glück nicht neben die Hütte, sondern davor gepflanzt ist, wurde zum Großteil über die Hütte gelegt und muss da warten, bis man den Bogen wieder aufstellen kann. So sieht der Platz jetzt aus:
Der Ehemann half tatkräftig mit - hier mit dem Bogen, der über dem Freiluftklo mit "City of York" bewachsen war:
Die Rosen sind zwar eher mein Steckenpferd, aber grade bei "City of York" blutete auch das Herz des Ehemanns, als wir sie radikal abschnitten. Sie wurde noch nicht umgepflanzt, bekommt aber dann ein Plätzchen, an dem sie endgültig bleiben darf.
Während wir fleißig am Arbeiten waren, wurde wieder ein Teil angeliefert, das nun noch vor der Türe parkt, aber nächste Woche vergraben wird. Fragt mich jetzt bloß  nicht, was genau das ist - es hat auf alle Fälle mit der Wasserversorgung zu tun. Ich stellte mich daneben und das Teil ist größer als ich - also ich hätte jetzt schon was zum Wohnen drin ;-))).



Der Schmetterlingsstrauch neben der Hütte muss zum Glück nicht weichen, denn er ist mittlerweilen schon riesig. Grade habe ich in meinem Foto-Archiv gesucht, wie klein und mickrig er ausgesehen hat, als wir ihn geschenkt bekamen. Nun ist er schon größer als Stefan:
Den Großteil der Gartenstunden verbrachten wir heute am unteren Grundteil. Bei einem Rundgang durch den gesamten Garten entstand dieses Foto, weil der Sonnenhut gar so schön blüht und auch der Rest im Beet üppig wuchert (leider auch das Unkraut!!!)
Zum Schluss wurde noch das Freiluftklo abgebaut - nun darf kein Besuch kommen, bis das Mobilheim steht, denn das jetzige "Klo" ist mehr als behelfsmäßig. Da war die bisherige Lösung Luxus pur ;-).
Der Termin für die Anlieferung des Mobilheims wird nun wahrscheinlich doch in den August fallen, da der LKW für den Transport nicht verfügbar ist, wenn es nicht nächste Woche geliefert werden kann, weil ja eben der Stellplatz noch nicht fertig ist.

Am Wochenende müssen wir nun noch "City of York" umpflanzen und den Zaun entfernen. Dann dürfen die anderen die Arbeiten übernehmen ;-)

Häuschen-Update

on Dienstag, 10. Juli 2012
Der Ehemann ist heute im Garten, wo der Verkäufer des Mobilheims und der Mann, der die Erdarbeiten machen soll, sich die Örtlichkeiten ansahen. Ich hatte leider keine Zeit zum Mitkommen, aber grade hab ich am Telefon die Neuigkeiten übermittelt bekommen.
Das Mobilheim wird nämlich früher als vorhergesagt geliefert. Das ist zwar einerseits ein Grund zur Freude, andererseits gibt das grade jeden Menge Stress. Der Mobilheim-Verkäufer war zwar vorgewarnt, dass bei uns nichts eben ist, aber tja ;-)).
Die nötigen Erdarbeiten inklusive Entfernung der Fichtenhecke und Errichten eines Streifenfundaments sollen bis 20. Juli fertig sein, die Woche danach kommt dann wahrscheinlich das Häuschen. Da das mit großem Gerät angeliefert wird, müssen leider doch einige Rosen weichen *heul*.
Die beiden Rosenbögen neben der Gerätehütte müssen weg. "Alberic Barbier" muss ganz weg. Veilchenblau kann ganz zurückgeschnitten werden (mir blutet das Herz!!) und kann dann aber wahrscheinlich bleiben, wo sie ist. "City of York" muss ebenfalls weg. Hat jemand Erfahrung mit dem Umpflanzen so großer Rosen? Ich denke, ich muss sie halt ganz zurückschneiden und dann versuchen, auszugraben. Vielleicht überleben die beiden Rosenstöcke das ja.
Der "Wellnessbereich" muss auch weg, da die Maschinen zum Wenden etc... Platz brauchen. Und natürlich müssen wir den Zaun entfernen.
Da kommt also jede Menge Arbeit auf uns zu, die bis spätestens Sonntag abgeschlossen sein sollte.

Immer noch heiß ...

on Sonntag, 8. Juli 2012
.. ist es. Was für ein Ferienstart! Im Garten ist es allerdings wirklich erträglich, vor allem unter den Nussbäumen weht ein erfrischendes Lüftchen.
Stefan versuchte gestern nochmals, die Motorsense zum Laufen zu bringen - allerdings ohne Erfolg. Das Ding scheint wirklich kaputt zu sein :-(. Also drehte er eine Runde mit dem Hochgrasmäher, um die Wege mal wieder frei zu bekommen.
Ich hatte bei den Rosen zu tun. Mit Augusta Luise habe ich wenig Glück. Von dieser Rose habe ich zwei Pflanzen und beide sind auch heuer wieder arg von Sternrußtau befallen :-(.
Hier ein paar Blüten - quer durch den Garten:
Schöne Berlinerin, Phlox, Echinacea Sundown, Gertrude Jekyll, Antike `89, Marie Curie
Dieses Foto habe ich extra fürs Tochterkind gemacht. Guck mal, wie hoch in diesem Jahr Echinacea Razzmatazz im Hintergrund ist - man sollte die Hoffnung nie aufgeben, dass aus einem mickrigen Pflänzchen was Ordentliches wird ;-):
Heute war ich sehr erfolgreich bei der Jagd nach Schmetterlingsfotos. Wer neugierig ist, kann in Kürze HIER nachlesen, sobald ich die Bilder hochgeladen habe.

Gestern im Garten

on Freitag, 6. Juli 2012
Bei unserer Ankunft sahen wir gleich, dass sich da einiges getan hat in der Zwischenzeit. Hier das Beweisfoto:
Wasser- und Kanalzugang wurden gemacht, nun warten wir auf die Erdarbeiten, um die ebene Stellfläche, die wir brauchen, zu bekommen.

Zum großen Ärger des Ehemanns hat unsere Motorsense den Geist aufgegeben. Ich mag das Ding zwar nicht, aber bei den Steilstücken ist sie leider unerlässlich. Mal sehen, ob noch etwas zu reparieren ist oder ein Neukauf sein muss :-(.

Heiß war es gestern wieder! Dementsprechend in Grenzen hielt sich das Arbeiten. Ich habe nur das Gras bei den Rosen gekürzt, Verblühtes abgeschnitten, etc... Hier einige Fotos aus dem Rosengarten:
Schöne Berlinerin, Wildeve, Marie Curie, Fantasia und Lady of Megginch
Im Staudenbeet habe ich gegossen, obwohl wirklich alle Pflanzen eigentlich unsere Abwesenheit immer gut überleben. Hier noch ein paar  Blüten aus dem Garten:
Echinacea Sundown, Buddleja Royal Red, eine namenlose Taglilie in hellrosa
Unmengen an Himbeeren konnte ich auch wieder ernten. Die Sträucher wuchern wie Unkraut und tragen in diesem Jahr enorm viel.
Auch Trauben gibt es heuer sehr viele an unserem Weinstock. Leider ist es eine Sorte mit sehr großen Kernen, aber vielleicht mache ich Saft daraus - mal sehen.


Der Hitze entflohen ...

on Montag, 2. Juli 2012
.. sind wir heute und in den Garten gefahren. Dort lässt es sich unter den Nussbäumen wirklich sehr gut aushalten und wir genossen einen wunderschönen Tag.
Was wurde gearbeitet? Ein Forsythienstrauch, der neben dem unteren Eingang gepflanzt war, wurde ausgegraben, da er für die kommenden Arbeiten im Weg war. Ich hoffe, er hat das Umsetzen nicht übel genommen. Stefan hat ein wenig gemäht. Ich erntete viele Himbeeren - das sieht in diesem Jahr gut aus für Himbeermarmelade! Dann habe ich ein bisschen die Rosen betüddelt und dann war's mir auch schon zu heiß für weitere Aktivitäten. Halt - ich war doch noch fleißig. Ich habe die Heurigenbankgarnitur unter dem Nussbaum einer Großreinigung unterzogen, da es bei den derzeitigen Temperaturen unterm Nussbaum einfach angenehmer zum Sitzen ist bei den Mahlzeiten als im Pavillon.
Im Bauernblumenbeet geht es im Moment sehr bunt zu - ich mag das sehr gerne. Da dürfen sogar gelbe Blumen wachsen ;-):
Mit Rosenfotos verschone ich euch heute ;-). Der Ehemann hat ein Foto unserer Gartenhütte gemacht - das ist eher ein Suchspiel, denn viel sieht man von der Blechhütte nicht mehr:
Und morgen geht es mit Grabe-Arbeiten los - die "Zutaten" für Wasser- und Kanalanschluss liegen schon bereit:
Am Mittwoch ist der nächste Gartenbesuch geplant - mal sehen, was sich dann getan hat!