Die ersten Nächte ...

on Dienstag, 18. September 2012

.. haben wir im Häuschen verbracht! Freitags kam der Anruf, dass der Strom angeschlossen ist, die Freude war groß!
Am Samstag kamen wir um ca 18 Uhr im Garten an. Alle Sicherungen rein - Licht, Kühlschrank, Warmwasser, Heizung - Luxus pur!!
Draußen wurde es dann leider rasch zu kalt, also wechselten wir ins Häuschen, um es so richtig einzuweihen ;-)!
Die Nächte sind im Haus relativ kalt - man muss wohl bald durchheizen bzw ist die Gartensaison für dieses Jahr eh schon bald vorbei.
Am Sonntag war vor allem Apfelernte angesagt. Es kamen sechs Steigen Äpfel mit nach Hause, die ich jetzt hier wieder quer über die Stadt verteile, da ich viele dankbare Abnehmer habe. Und da hängen immer noch Unmengen an Äpfeln an den Bäumen:
Ein Apfelmännchen habe ich gestern auch gepflückt:



Ebenfalls am Sonntag stellten wir die wegen der Baustelle abmontierten Rosenbögen wieder auf. Nun sieht der Zugang zum Häuschen recht idyllisch aus. "Veilchenblau" hat die Arbeiten gut überstanden, "Alberic Barbier", die kurzfristig umgesetzt war, hat nun einen neuen Platz an einem der Rosenbögen und wächst da hoffentlich weiter:
Die ehemals am "Wellnessbereich" wachsende "City of York" habe ich an einen der Pfosten der Terrasse gesetzt. Sie sieht aber nicht so aus, als ob es ihr gut ginge. Mal sehen, ob sie im Frühling austreibt.

Einige wenige Rosenblüten kann ich noch zeigen:
Marie Curie, Claire Austin, Schneewalzer
Bei einem abendlichen Gartenrundgang die Stimmung eingefangen:
Ohne Gummistiefel geht da gar nix, morgens und abends ist die Wiese sehr nass. Auf dem Foto sieht man wieder mal, dass bei uns nix eben ist ;-))).

Am Montag fuhren wir nach dem Frühstück in den Baumarkt, um einiges Material zu holen. Wichtig waren vor allem Dachrinnen für das Terrassendach, damit da das Wasser nicht so auf die Böschung platscht und den Lehm auf die Terrasse schwappt. Das hat der Ehemann dann auch gleich noch in Angriff genommen. Zeit für Kaffeepausen gab's natürlich auch:
Am Nachmittag fuhren wir dann heim und haben das erste Wochenende im Häuschen wirklich genossen. Falls das Wetter passt, wollen wir das letzte Septemberwochenende wieder im Garten verbringen.


2 Kommentare:

Wienermädel + Co hat gesagt…

Das oberste Foto finde ich besonders lieb, ihr seht ja noch aus wie Gäste, die auf ein Gläschen Wein vorbeikamen :-)
Ich mag wetten, dass ihr, falls es ein goldener Herbst wird, noch einige Nächte dort verbringen werdet, das sollt ihr geniessen!
Viel Freude und ganz liebe Grüsse aus dem Ausseerland, das wir nun einige Tage gegen das südliche Burgenland eintauschen :-)

Kathrin hat gesagt…

Klasse, das ging ja jetzt schnell mit Eurem Häuschen. Heute Nacht soll es nur um die 6°C haben, der Sommer ist wirklich vorbei.

lg kathrin