Rosen, Rosen, ...

on Mittwoch, 19. Dezember 2012
Hermitage (Nirp 2003)
 Noch so eine Diva, die im letzten Jahr hauptsächlich durch Sternrußtau auf sich aufmerksam machte. Aber ich mag ihre Blüten sehr gerne und hoffe, dass sie bei besserer Betreuung im nächsten Jahr (in dem wir dank unserem Häuschen viel mehr im Garten sein können) reicher blüht und gesünder bleibt.

Jude the Obscure (Austin 1995)
Diese Rose habe ich erst in der vergangenen Saison gepflanzt und sie blühte nur einmal. Eigentlich sollte sie laut Etikett cremeweiß blühen, die Farbe geht aber eher ins Gelbe.

Kronenbourg (McGredy 1965)
Noch so ein Exemplar, von dem ich nicht so ganz begeistert bin wegen der eigenwilligen Farbe. Diese Rose steht nicht im Rosengarten, sondern wächst in der Nähe der Gerätehütte. Sie ist sehr robust und krankheitsresistent.

Lady of Megginch (Austin 2006)
Diese englische Rose habe ich 2011 von meinen Kindern zum Muttertag bekommen. Sie trotzte in diesem Jahr den Krankheiten und blühte zu meiner großen Freude sehr häufig und überreich. 

1 Kommentare:

Kathrin hat gesagt…

Vielen Dank für den lieben Kommentar auf meinem Blog. Ja, wir haben uns für Salzburg entschieden - wir haben wirklich einen schönen Fleck von Österreich erwischt.

Hoffentlich kommen Deine Rosen alle gut über den Winter, es wäre sonst sehr schade um sie.

lg kathrin