Kein Verlass ...

on Sonntag, 16. Juni 2013
.. ist auf den Wetterbericht. Denn heute Morgen sollte es eigentlich noch nicht so schlecht sein wie es dann tatsächlich war. Es schüttete ab 5:30 in Strömen. Da das dann im Haus relativ laut ist, waren wir natürlich wach und beratschlagten, was wir tun wollten. Wir entschlossen uns dann, heimzufahren. Bei der Unmenge an Regen, die dann runterkam, wäre Arbeit im Garten (falls der Regen mal aufhört) ohnehin unmöglich gewesen heute. Und die Heimfahrt war - je nach Wetter - ohnehin für heute Abend oder morgen Vormittag geplant.
Angekommen sind wir im Garten am Freitagabend und konnten da noch den Abend schön auf der Terrasse ausklingen lassen. Gestern dann kam der Sohn, der sich bei uns auch so richtig wohlfühlt - vor allem wenn viel Fleisch auf dem Griller liegt ;-). Nach dem Essen war Relaxen im Liegestuhl unterm Nussbaum angesagt:
Ich habe, bevor Thomas kam, noch versucht, die Rosen auszuschneiden, die Wiese zu kürzen etc... Ich glaube ja, ich habe weltweit den einzigen Rosengarten auf einer Streuobstwiese ;-). Drum gibt's auch keine Gesamtfotos des Rosengartens, denn das sieht ziemlich verwildert, einigermaßen vernachlässigt (weil ich nicht mit dem Kürzen der Wiese nachkomme) und kurios aus ;-). Hier aber einige Blüten, die gestern mein Herz erfreuten:
Leonardo da Vinci, Vierge Folle, Wildeve, Claire Austin, Aspirin, die ersten Blüten der Ramblerrose American Pillar, Heritage, Schneewittchen und Marie Curie
Veilchenblau zeigte die ersten offenen Blüten, aber die meisten Knospen sind noch geschlossen. Ich hoffe, dass wir im nächsten Wochenende in den Garten kommen, denn dann dürften die meisten Knospen offen sein:
Als Thomas gestern zu Besuch kam, meinte er, dass der Zugang zum Haus mittlerweilen so ein wenig verwunschen aussieht mit Ramblerrose und Schmetterlingsstrauch.

Diesmal kann ich auch Getier aus dem Garten zeigen. Netterweise wartete der Zitronenfalter auf der Skabiose, bis ich die Kamera parat hatte:

 Und dieser riesige Heuhüpfer untersuchte das Stativ, das der Ehemann auf der Terrasse aufgestellt hatte, um die Filmkamera dran zu befestigen. Heuhüpfer in der Größe finde ich ja ein wenig gruslig *g*.

Nachtrag: Ich habe vergessen zu erzählen, dass die bei rosenversand24.at bestellten Rosen allesamt prächtig gedeihen. Ich kann den Versand nur empfehlen! So kommt man auch an Rosen, die man im Handel vor Ort nicht findet.
Nachtrag zum Nachtrag ;-): Nachdem Kathrin im Kommentar zu meinem letzten Post anmerkte, dass ich viele Rosen habe, habe ich glatt mal nachgezählt - es sind sage und schreibe 61 Sorten!! Der Großteil befindet sich in meinem kuriosen Rosengarten, einige Pflanzen finden sich an Rosenbögen, Pavillon und Laubenbank in anderen Gartenteilen. Und ich fürchte fast, dass es nicht bei 61 Sorten bleiben wird ;-).