Ein Frühstücksplatzerl muss her!

on Mittwoch, 17. Juli 2013
Nicht, dass wir nicht schon einige Sitzplätze im Garten hätten, aber alles, was sich in der Nähe des Hauses befindet, liegt am Morgen im Schatten. Und hier gibt es tatsächlich etwas, was wir aus der Stadt nicht kennen: kühle Nachttemperaturen!! Tagsüber ist traumhaftes Sommerwetter, nachts ist es angenehm kühl - für das Frühstück im Schatten allerdings zu kühl. Also haben wir gestern beschlossen, dass ein Frühstücksplatzerl her muss.
Gestern waren wir im Baumarkt und haben schon einige "Zutaten" geholt, gearbeitet wurde noch nichts, da auch noch gar nicht ganz sicher ist, wo der neue Platz entstehen soll.
Dafür wurde gestern an anderer Front geschuftet. Die Fichtenhecke am oberen Grundteil musste gekürzt werden. Die Hecke haben wir schon mit dem Grundstück mitgekauft. Einerseits mag ich sie gern, weil sie Wind- und Sichtschutz zur Straße oben ist. Andererseits - eine Hecke aus Fichten ist denkbar unpraktisch. Das war ein schönes Stück Arbeit, alles zu kürzen, auszulichten etc.. Zwei Anhänger voll Baumschnitt hat Stefan schon zur Sammelstelle gebracht, mindenstens zwei werden es wohl noch werden.
Außerdem hat sich Stefan gestern endlich noch um den Wasserschacht gekümmert, den die Bauarbeiter beim Errichten der Stellfläche fürs Mobilheim zu tief eingegraben haben. Nun läuft da gern Wasser rein wenns regnet. Er hat damit begonnen, rundum zu betonieren, um das auszugleichen. Leider haben wir die benötigte Betonmenge sehr unterschätzt und sind somit nicht fertig.

Ich wusle halt viel im Rosengarten herum, wo immer einige meiner Schätzchen blühen. Hier die aktuellen Blüten:
Augusta Luise, Sneprinsesse, Rhapsody in Blue, Nostalgie, die ganz neu gekaufte Frau Karl Druschki, Winchester Cathedral, Noble Anthony und Claire Austin

Am Montag habe ich ja eine neue Echinacea erstanden und wollte ein Bild zeigen. Das muss ich rasch machen, denn gestern früh gab es eine böse Überraschung. Die am Vortag eingesetzte Pflanze wurde über Nacht von einer Wühlmaus abgenagt :-(. Ich habe sie zwar nochmals eingepflanzt und eifrig gegossen, fürchte aber, dass zu wenige Wurzeln dran geblieben sind, damit sie überleben kann. Also wieder mal Wühlmausfutter gekauft :-(. Rechts unten eine Blüte der Echinacea "Tiki Torch".

Der riesige Schmetterlingsstrauch neben der Terrasse wurde gestern von unzähligen Schmetterlingen besucht. Besonders lang war ein Schwalbenschwanz zu bewundern und ich konnte einige tolle Aufnahmen machen:
Mehr Schmetterlingsbilder gibt's in Kürze auf dem Schmetterlings-Blog!