Die Beetrosen ....

on Montag, 6. Januar 2014
.. aus meinem Garten möchte ich euch heute zeigen.

Sehr dankbar ist "Leonoarda da Vinci". Sie war eine der ersten Rosen im Garten und blühte bisher immer sehr reichlich. Warum sie im vergangenen Jahr eher ausgelassen hat, ist mir ein Rätsel:

Im selben Jahr pflanzte ich "Bonica". Auch sie blühte im vergangenen Jahr eher spärlich. Ich denke, dass die beiden einfach zu wenig Sonne abbekommen wegen des Apfelbaums, der da steht. Ich glaube, ich habe nun aber den Ehemann so weit, dass wir im kommenden Jahr den störenden Baum entfernen. Schließlich haben wir mit dem neuen Grundteil drei weitere Apfelbäume zugekauft :-):

Auch "Edgar Degas" gibt es seit 2010 im Garten. Sie war ein Geschenk meiner Kinder:

Und die letzte Beetrose, die 2010 den Weg in unseren Garten gefunden hat, ist "Aspirin" - noch ein Geschenk der Kinder, die wissen, dass sie mir mit Rosen immer Freude machen können:

Die Beetrose "Petticoat" blühte im vergangenen Jahr gar nicht. Auch die Jahre zuvor machte sie mir eigentlich wenig Freude. Wahrscheinlich werde ich sie kommenden Sommer entfernen.

Nur während unserer Abwesenheit blühte leider "Hermitage". Deswegen gibt es auch hier kein  Blütenfoto.

Ganz kleine Blüten hat "Sneprinsesse". Tapfer blüht sie, obwohl sie relativ schattig steht:

Die einzige dunkelrote Rose im Garten ist "Erfordia":

Wunderschön blühte im vergangenen Jahr "Marie Curie". Ich mag sie, weil ihre Blätter so gesund sind und sie nicht wie viele andere von Rußtau befallen wird.

Erst 2012 pflanzte ich "Rhapsody in Blue". Sie blüht sehr schön und ausdauernd. Auch war sie bisher von Krankheiten verschont:

 Noch ganz neu ist "Novalis". Diese Rose habe ich bei einem Online-Versand bestellt und bin sehr zufrieden gewesen mit der Qualität der bestellten Pflanzen. Geblüht hat diese Rose zwar nur einmal, aber sie wuchs gut und ist auch robust:

Auch erst 2013 gepflanzt habe ich "Margaret Merril". Sie kam aus dem Gartencenter mit nach Hause, obwohl ich dort gar keine Rosen kaufen wollte. Aber bei weißen Rosen kann ich kaum widerstehen!


2 Kommentare:

Kath rin hat gesagt…

Du hast wirklich wunderschöne Rosen im Garten. Ich freue mich auch schon sehr darauf, wenn die Saison wieder los geht, immerhin haben wir sehr viel vor :)

lg kathrin

Barbara hat gesagt…

Nachdem ich nun die verschiedenen Posts über deine wunderschönen Rosen gelesen habe, ist die Sehnsucht nach dem Sommer und dem Rosenduft noch stärker geworden als er für eine bekennende Rosenliebhaberin ja sonst schon ist. Und wenn ich draussen in meinem Garten sehe, wie stark sie bereits treiben, dann kann es sich ja nur noch um knappe drei Monate handeln, bis wiederum Rosenzeit ist ;-) !! Ich freue mich darauf wie du. Wir sind auch in der gleichen Lage, dass seit ganz kurzem das erste Enkelkind da ist und die Gartenarbeit wohl etwas weniger intensiv ausfallen wird als bisher. Wir werden sehen.
Liebe Grüsse in deine Richtung
Barbara