Stippvisite

on Mittwoch, 5. Februar 2014
Da hier Semesterferien sind, wollten wir die Gelegenheit nutzen und im Garten nach dem Rechten sehen. Guter Plan - aber vielleicht nicht der beste Tag zum Fahren, denn die Fahrt war nicht ungefährlich wegen Sturms und knickender Bäume auf dem Wechsel.
Wir sind aber gut im Garten gelandet - im tiefsten Winter! Also schön vorsichtig aus dem Auto gestiegen, da alles sehr vereist war! Die Gartenzauntür war natürlich zugeschneit, also erstmal da Zutritt verschaffen. Auf der Schneedecke waren einige Millimeter Eisschicht, da es in den letzten Tagen nach Schneefall Regen gab und der natürlich sofort auf dem kalten Boden gefroren ist.
Im Haus ist alles in Ordnung, wir haben die Entfeuchter-Säckchen ausgewechselt und uns dann schnellstmöglich wieder ins warme Auto begeben.
Hier einige Impressionen aus dem verschneiten bzw vereisten Garten:

4 Kommentare:

Anette Ulbricht hat gesagt…

Bei euch ist ja tiefster Winter. Ich habe in den Medien verfolgt, dass ihr viel Schnee habt.
Hier taut es inzwischen und an günstigen Stellen blühen die ersten Winterlinge.
LG Anette

Kath rin hat gesagt…

Hui, das sieht ja richtig arg aus. In Graz ist es in etwa gleich und hier in Salzburg ist es total warm.. schon komisch...

lg kathrin

Tante Mali hat gesagt…

Liebe Verena,
die Fotos sehen aber dennoch toll aus. Sehr stimmungsvoll! Bei mir kuschelt alles noch unter einer dicken Schneedecke - aber dafür dürfen wir uns länger VORFREUEN!
Liebe Grüße
Elisabeth

Verena hat gesagt…

@ Anette!
Im Garten ist es zwar recht winterlich, aber wir sind da noch gut davongekommen, da der Garten nicht so weit südlich ist, dass wir die Schneemassen abbekommen hätten. Nichtsdestotrotz hätte ich am liebsten schon Frühling ;-)!
@ Kathrin!
Ich habe schon gesehen, dass es im Westen durch Föhn viel milder ist. Hier im Osten von NÖ haben wir kaum Schnee, aber es ist doch recht kalt, der Föhn kam nicht bis hierher.
@ Elisabeth:
Ich finde, wir haben uns lang genug vorgefreut - ich will FRÜHLING ;-)))!