Wunderschön!!

on Sonntag, 9. März 2014
Das tolle frühlingshafte Wetter nutzten wir heute für den ersten längeren Aufenthalt im Garten. Zum Übernachten ist es uns noch zu kalt in der Nacht, aber einige Stunden genossen wir heute im Freien.
Gleich nach der Ankunft mussten wir feststellen, dass Sturm Teile des Strohdachs und einige Styroporplatten der Gerätehütte abgedeckt hatte. Das war also gleich das erste Betätigungsfeld für den Ehemann.
Ich heizte inzwischen im Haus ein, damit wir es da gemütlich warm drinnen hatten. Dann wurde das Wasser aufgedreht, das den Winter über abgesperrt war. Der nächste Schreck - in der Dusche sprudelte das Wasser aus der Armatur, obwohl diese zugedreht war. Also schnell den Hauptwasserhahn wieder zugedreht, Armatur abgeschraubt - die Armatur hat den Winter nicht überlebt:
Nun konnten wir also das Wasser nicht aufdrehen, keine WC-Spülung, kein Kaffee - das geht ja gaaar nicht! Zum Glück ist einer der Nachbarn Installateur. Er hatte für uns Stoppel zum Verschließen, bis wir eine neue Armatur gekauft haben. Glück gehabt!
Was haben wir heute sonst noch geschafft? Ich habe das Bauernblumenbeet von alten abgestorbenen Pflanzenteilen und Laub befreit. Da treibt schon sehr viel aus, vor allem natürlich der Sonnenhut, der dort schon die Vorherrschaft übernommen hat. Aber auch Lupinen, Akeleien und Fingerhut habe ich gesehen.
Stefan schnappte sich eine Harke und wir besichtigten mal den neuen Grundteil genauer. Hier gibt es jede Menge riesiger Ameisenhaufen, da hier schon lange niemand mehr gemäht hat. Die müssen weg - Stefan unter Einsatz seines Lebens ;-):
Ansonsten haben wir mal überlegt, was wir mit dem neuen Grundteil machen werden, wo ein nettes Plätzchen zum Sternegucken wäre mit guter Sicht nach Süden, ob zum Teil eingezäunt wird (JA - denn es gibt wieder einen Hund mehr in der Nachbarschaft *grmpf*) usw...
Auch repariert werden mussten die Rosenbögen unten neben dem Haus, an denen Veilchenblau und Alberic Barbier wachsen, da sich hier einiges gelöst hat den Winter über.
Sehr zeitig blüht in diesem Jahr schon einiges im Garten. Hier die ersten Blüten:
Wenn ich richtig gesehen habe, treiben auch alle Rosen wieder aus. Aber so kalt war der vergangene Winter ja nicht. Da habe ich eigentlich auch keine Frostschäden befürchtet.
Ich habe noch alle Schmetterlingssträucher geschnitten und jetzt bin ich grade ziemlich sicher, dass ich morgen den ersten ehrlich verdienten Garten-Muskelkater des Jahres haben werde ;-)).
Nun hoffen wir, dass das Wetter nicht mehr allzu winterlich wird und wir demnächst ganze Wochenenden im Garten verbringen können.

1 Kommentare:

Tante Mali hat gesagt…

Liebe Verena,
was eine Arbeit!!!! Tut das Kreuz noch arg weh? Deine Frühlingsboten sind auch schon da! Wie schön. Dank dir, für deinen Besuch, freu mich immer, wenn du kommst.
Hab eine sonnige Zeit
Elisabeth