Außer faul ...

on Montag, 9. Juni 2014
.. waren wir in den vergangenen Gartentagen nur faul ;-). Die Temperaturen kletterten über 30°, da war es uns dann doch zu heiß zum Arbeiten. Samstagvormittag kamen wir im Garten an, heute Vormittag mussten wir leider zurück.
Empfangen wir von dem traumhaft schönen Anblick des Hauszugangs - ein Blütenmeer dank "Veilchenblau".
Oben die Ansicht von der Straße aus, links unten die Ansicht von der Terrasse aus und rechts unten der Blick vom Hügel aus.
Auch die im Vorjahr gepflanzte Ramblerrose "Paul's Himalayan Musk" blüht schon recht eifrig. Sie ist halt noch ziemlich klein, aber ich finde die Blüten einfach nur wunderschön:

Erstmals blüht heuer auch die Kletterrose "Coral Dawn" ordentlich. Sie soll einen alten Apfelbaum erklimmen:

Zu meinem großen Ärger müssen mehrere Rehe (eines kann nicht so viel Schaden anrichten!!!) in unserer Abwesenheit den Garten heimgesucht haben. Im Rosengarten gibt es Unmengen an abgefressenen Trieben. Ich kann gar nicht alle Rosen aufzählen, die den gefrässigen Viechern zum Opfer gefallen sind. Besonders arg erwischt hat es "Margaret Merril", "Mainzer Fastnacht", "Piano" und "Friendship". Weiters wurden alle Glockenblumenknospen abgefressen - die neu gekaufte gefüllte Glockenblume hatte unzählige Knospen, alle sind futsch :-(. Auch der Rittersporn wurde zum Teil verspeist. Meinen Unmut könnt ihr euch sicher vorstellen!!!

Zur Beruhigung gab's dann selbst gemachte Waffeln mit den ersten Ribiseln des Jahres - äußerst lecker!!!

Und hier noch sonstige Rosen und zwei Neuerwerbungen - Katzendeko und ein Springbrunnen, der mithilfe einer Solarzelle in der Nähe des weißen Pavillons nun für Gluckergeräusche sorgt:
Claire Austin, American Pillar, Franz. Landhausrose, Candia Meidiland, Antike 89, Heritage, Schneewalzer und Novalis

Noch sind bei "Veilchenblau" ja nicht alle Knospen offen. Da wir am nächsten Wochenende aber nicht im Garten sein werden, werden wir leider die volle Blüte gar nicht sehen.