Mit einem Zitat...

on Dienstag, 22. Dezember 2015
.. möchte ich die Einträge im Gartenblog für dieses Jahr beenden. Im nächsten Jahr gibt es dann die Rückschau auf die vergangene Rosensaison. Ich bin noch dabei, die Fotos zu sichten.

Ich wünsche euch allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2016 !

"Das vielleicht Schönste an einem Garten ist die Vorfreude, die er für uns bereithält!"  (W.E.Johns)

Garten im Nebel

on Sonntag, 6. Dezember 2015
Um die Entfeuchter-Säckchen auszutauschen und um nachzusehen, ob der Sturm, der hier gewütet hat, auch im Garten so arg war und etwas zerstört hat, waren wir heute im Garten. Den Nikolaus haben wir nicht getroffen - zu sehen war nur jede Menge Nebel. Im Garten tummeln sich viele Spechte - vielleicht sind sie auf der Jagd nach den Nüssen, die wir nicht mehr aufgesammelt haben.Größere Schäden haben wir nicht entdeckt und so haben wir den letzten Gartenbesuch im Jahr 2015 relativ rasch wieder beendet.
Hier noch ein paar Impressionen aus dem Garten:

Das Ende der Gartensaison

on Montag, 2. November 2015
Das vergangene Wochenende haben wir nochmals im Garten verbracht. Richtig goldenen Oktober durften wir noch genießen. Nichtsdestotrotz kühlt das Häuschen nachts schon sehr aus, die Außentemperaturen waren am Morgen schon unter dem Gefrierpunkt. Also machten wir heute schweren Herzens das Häuschen und den Garten winterfest, packten das Auto bis obenhin voll mit Sachen, die nicht im Haus überwintern können und fuhren zurück in die Stadt. Leicht fiel uns beiden das nicht, aber das nächste Frühjahr kommt bestimmt!
Hier die Fotos vom Wochenende - die Natur im Farbenrausch:
 Gestern machten wir noch einen Ausflug nach Hartberg - von da stammen die Fotos, die nicht im Garten aufgenommen wurden. Die Vögel tummeln sich grade unheimlich im Garten - für die Kamera sitzenblieben ein Grünspecht und ein Eichelhäher.

Es wird nun wieder stiller hier - obwohl die jährliche Rückschau auf die vergangene Rosensaison wird es sicher wieder geben.

Das vergangene Wochenende ...

on Dienstag, 27. Oktober 2015
.. haben wir wieder im Garten verbracht. Am Samstag kamen wir am Vormittag an - dank Zeitschaltuhren war das Häuschen schon vorgeheizt, wenn auch noch nicht gemütlich warm. Wir haben in der letzten Woche zwei neue Heizkörper gekauft. Statt bisher Elektroradiatoren haben wir nun Wärmewellenheizkörper, die eine sehr angenehme Wärme verbreiten. Das Wetter war schön, teilweise mit blauem Himmel und auch nicht zu kalt. Fotos gibt es nicht mehr allzu viele - es gibt kaum noch Motive. Blühendes gibt es nicht mehr - ich muss im nächsten Jahr endlich mal Herbstblüher pflanzen. Der Wald ringsum leuchtet in wunderschönen Farben:
Auf dem Hochwechsel liegt der erste Schnee:
Dieses Blümlein hat sich wohl in der Jahreszeit geirrt - ich entdeckte eine blühende Primel:
Und Schlumpfhausen haben wir auch in unserem Garten - Schlümpfe konnte ich allerdings nicht entdecken:

Wir halten durch ;-)

on Sonntag, 18. Oktober 2015
Im letzten Jahr haben wir um diese Zeit das Haus winterfest gemacht - und uns danach drüber geärgert, weil es dann bis Weihnachten extrem mild war. Also Augen zu und durch durch das im Moment eher gruslige Wetter. Samstag/Sonntag waren wir im Garten. Gestern gab es nach vielen Regentagen sogar ein wenig Sonne :-)))). So konnten wir noch einige Äpfel ernten und wir konnten auch nicht widerstehen und klaubten noch Nüsse auf, obwohl wir eigentlich schon mehr als genug hier daheim hätten. Und noch liegen unzählige Nüsse in der Wiese....
Was sich noch in der Wiese findet? Viele verschiedene Schwammerl - da wir keine Ahnung haben, welche das sind, haben wir sie nur fotografiert:
Hier noch ein paar herbstliche Eindrücke aus dem Garten:

Im Häuschen haben wir es immer noch kuschlig warm, nachts wird halt durchgeheizt, damit es nicht zu sehr auskühlt, wenn wir da sind. Also so lang die Temperaturen nicht ganz weit absinken, bleibt das Gartenquartier noch offen für ruhige Wochenenden :-)).


Die Fotos des ersten Oktoberwochenendes

on Montag, 5. Oktober 2015
Tagsüber hatten wir im Garten noch recht schönes Wetter, die Nächte sind auch noch nicht zu kühl - man muss halt durchheizen. Gestern Abend gab es sogar ein Gewitter!
Das Gartenwochenende begann für uns erst am Samstagnachmittag, da wir vorher bei einer Feier waren. Somit haben wir am Samstag nichts mehr gearbeitet. Am Sonntag lag das Hauptaugenmerk auf der Ernte. In diesem Jahr gibt es massenhaft Nüsse. Ich glaube, so groß war die Nussernte noch nie seit wir den Garten haben. Außerdem habe ich unzählige Blumenzwiebeln in der Erde versenkt. Heute wurde noch gemäht, was durch das nasse Gras nach dem Gewitter erschwert wurde. Ein Teil des Grunds fehlt noch, dann ist der letzte Mähdurchgang für dieses Jahr auch beendet.
Hier die Bilder vom Wochenende:
Zu den Fotos: Zitronenfalter, Rose Coral Dawn, Ledreborg, Fuchsie in einem alten Schmalztopf, Seafoam, Zitronenkuchen-Leckerli ;-), Schneckenbesuch von der schönen Sorte, Mainzer Fastnacht, einige der Blumenzwiebeln, ein Teil der Ernte vom Wochenende, Rose Black Magic, nochmals Ledreborg und - nichts für schwache Gemüter - eine gruslige Spinne ;-)

Garten im September 2015 - Rückblick

on Montag, 28. September 2015
Die erste Septemberwoche waren ja noch Ferien und wir konnten sie noch im Garten genießen. Nun müssen wir wieder auf schönes Wochenend-Wetter hoffen. Am vergangenen Wochenende waren wir eher vom Winde verweht. Ganz untypisch für die Region blies uns ein starker Sturm um die Ohren. Der September stand vor allem in Zeichen der Ernte. Es gibt in diesem Jahr Unmengen an Nüssen, die Apfelernte ist auch beträchtlich. Hier die Fotos vom September:

Wunderschönes Herbstwetter

on Sonntag, 13. September 2015
Noch am Freitagabend fuhren wir in den Garten. Die Nächte sind schon recht kühl hier, aber noch nicht zum Durchheizen. Tagsüber gab es gestern strahlend blauen Himmel und angenehme Temperaturen.
Meine Rosen geben nochmals ordentlich Gas und blühen großteils wunderschön:
Aspirin, Ledreborg, That's Jazz, Piano Bernsteinrose, Bonica, Marie Curie, Gertrude Jekyll, Augusta Luise, Colette, Wildeve, Schöne Berlinerin, Aphrodite, Vierge folle, Lady of Megginch, Pretty Kiss
Gestern haben wir beide relativ lang draußen gearbeitet. Es gibt ja immer mehr als genug zu tun. Mein Staudenbeet sieht furchtbar aus - da hat das Unkraut überhand genommen. Aber die im Frühjahr gesetzte Stockrose blüht grade wunderschön und im Hintergrund sieht man, wie der Sonnenhut überhandnimmt ;-):
Immer wieder versuche ich mein Glück mit Stockrosen, weil ich sie so gern mag. Leider gehen sie meistens ein, in diesem Jahr blüht sie zu meiner großen Freude!
Aber es gibt so einige Pflanzen, die den sehr lehmigen Boden hier nicht mögen. Meine Versuche, Rittersporn anzusiedeln, gebe ich nun nach etlichen Fehlschlägen auch auf. Manchmal muss man auch nachgeben können ;-).

Garten im August 2015 - Rückblick

on Sonntag, 6. September 2015
Auch der August wurde von Hitze bestimmt. An Arbeit war da kaum zu denken. Hier die Fotos des Monats:

Erntezeit

on Montag, 31. August 2015
Die Pfirsichernte ist abgeschlossen, das Bäumchen ist ja noch winzig. Für die allererste Ernte war die Anzahl der Früchte gar nicht so wenig und ihr Geschmack einfach toll.
Der große Apfelbaum, der die ersten reifen Früchte trägt, ist noch nicht abgeerntet. Gestern holten wir wieder einen Kübel voll Äpfel vom Baum und machten Saft daraus:
Und auch die Weintrauben sind reif. Wir haben ja nur einen Stock, der aber riesig ist und dementsprechend groß ist die Ernte. Die ersten Trauben habe ich gestern geerntet. Sie sind sehr süß, einziges Manko: Sie haben relativ große Kerne.

Heute geht es zurück in die Stadt, voraussichtlich nur bis morgen. Und da ich rundum versprochen habe, frisch geerntete Weintrauben mitzubringen, gehe ich jetzt Weinlesen ;-)).

Wieder heiß

on Sonntag, 30. August 2015
Und schon wieder klettern die Temperaturen auf 35 und mehr Grad. Eigentlich hatten wir gedacht, wir hätten für dieses Jahr schon genug geschwitzt ;-).
Gestern waren wir im Bau- und im Gartenmarkt. Gekauft wurden im Baumarkt Kleinigkeiten für diverse Arbeiten im Garten.
Im Gartenmarkt kamen mit:
- eine Bartblume (mal sehen, ob sie unseren Boden mag)
- eine Hebe
- eine weiße Zyklame (Ich liebe Zyklamen. Mein erster Versuch, welche im Garten zu haben, schlug fehl, weil ich damals noch gartenunerfahren keine winterharte Pflanze setzte. Nun hoffe ich auf mehr Erfolg!)
- Rose de Resht (hier habe ich meine Sammlung historischer Rosen erweitert und war schon länger auf der Suche nach dieser Rose)

Ein paar Rosenbilder habe ich gestern auch noch gemacht, bevor ich mich wieder ins Haus zur Klimaanlage bewegt habe ;-):
Kletterrose Elfe, Gräfin Hardenberg, Nostalgie, Claire Austin, Pascali, Erfordia
Die "Gräfin Hardenberg" habe ich ja ohne Etikett gekauft nur nach Mutmaßung der Verkäuferin und bin mehr als unsicher, ob die Bezeichnung wirklich stimmt.

Vom gestrigen Ausflug ...

on Samstag, 29. August 2015
... habe ich einige Bilder HIER deponiert. Nachdem der Nebel sich gestern gehoben hat, wurde es rasch sehr warm/heiß. Der Ausflug war trotzdem sehr schön und kalorienreich ;-)))).

Herbst? Herbst!!

on Freitag, 28. August 2015
Hier ist der Herbst angekommen, ob man es möchte oder nicht. Tagsüber soll es zwar in den nächsten Tagen noch hochsommerlich heiß werden, aber heute Morgen ist hier Nebel wie im November draußen. Der Ehemann hat sich grade meine Kamera geschnappt und ein paar tolle Aufnahmen gemacht - Halloween lässt grüßen ;-):

Ein neues Projekt ...

on Donnerstag, 27. August 2015
.. schwirrt uns im Kopf herum. Eigentlich ist es gar nicht mehr sooo neu. 2012 pflanzten wir eine Purpurweide mit der Absicht, irgendwann einen Weidenbau im Garten zu errichten. Nun ist die Pflanze endlich so groß, dass man darüber nachdenken kann, zu beginnen. Deshalb waren wir gestern in Bad Blumau, wo im Thermenpark ein riesiger Pavillon aus Weiden steht. Bilder gibt es HIER. So groß soll er bei uns natürlich nicht werden und noch sind wir uns über die Form nicht ganz im klaren - Pavillon oder doch eher Tipi? (Das hat praktische Gründe: Wir sind im Winter nicht vor Ort und können die Kuppel eines Pavillons nicht vom Schnee befreien. Das Dach würde einstürzen. Beim Tipi sind die Wände steil genug, dass der Schnee abrutschen kann, aber ich finde einen Tipi jetzt nicht soo passend hier). Den Platz haben wir auf alle Fälle schon ausgesucht, im späten Herbst oder vielleicht auch erst im zeitigen Frühjahr werden wir beginnen.

Gestern konnte ich noch die ersten Pfirsiche ernten. Sie sind superlecker!!



Vom Wetter

on Dienstag, 25. August 2015
Gestern waren wir wegen eines Termins bei der Physiotherapeutin für rund vier Stunden daheim in der Stadt. Hier fuhren wir bei angenehmen Temperaturen weg, es wehte wenig Wind. Eine knappe Stunde später in der Stadt: 30° und Sturm mit heftigen Böen! Vor allem der Sturm, der in unserer Heimatstadt sehr oft weht, fehlt uns hier so gar nicht. Am Abend hier zurück: fast windstill *juhuuu*.
Ich habe diese Woche nochmals Urlaub. Heute ist es noch grau draußen und es regnet hin und wieder. Mal sehen, was der Tag noch so bringt.

Netten Besuch ....

on Montag, 24. August 2015
.. hatten wir gestern hier. Stefans Bruder und seine Frau kamen am Nachmittag. Erst hatten wir gedacht, dass das nix wird mit Draußensitzen. Am Vormittag war es neblig. Es herbstelt schon :-(! Im Lauf des Tages wurde das Wetter aber immer besser und wir konnten einen schönen Nachmittag/Abend draußen verbringen. Ich habe am Vormittag noch schnell einen Apfelstreuselkuchen gebacken, der sehr lecker war:
Ich habe hier ja nur einen Mini-Backofen, aber für vier Leute reicht das allemal. Anschließend wurde noch der Griller angeworfen und wir ließen es uns gutgehen.

Hier kann man es sich ja nur gutgehen lassen - Nachbars Katze zeigt vor, was auch wir hier so gerne tun: einfach nur entspannen und genießen:


Rosen und mehr

on Samstag, 22. August 2015
Für meine Begriffe habe ich schon lange keine Rosen gezeigt - hier kommen die aktuellen Blüten:
Eden, Artemis, Sangerhäuser Jubiläumsrose, Sophy's Rose, Memory, Gräfin Hardenberg, Santana, New Dawn, That's Jazz
Ansonsten gibt es nicht viel zu berichten. Wir werkeln halt hier und dort - irgendetwas findet sich immer zum Arbeiten (bei der Grundgröße kein Wunder). Trotzdem sind wir weit entfernt von einem perfekten Vorzeige-Garten - das Chaos regiert unseren Garten ;-).

Heute haben wir jede Menge leckeren Apfelsaft gemacht, Brombeeren gibt es auch immer noch. Und dann habe ich noch etwas geerntet: 2 (!!!) Zwetschken. Die Ausbeute ist mehr als mickrig, da wir ja sechs Zwetschkenbäume haben. Ich weiß gar nicht mehr, wann es da die letzte ordentliche Ernte gab, aber das ist schon einige Jahre her. Schade, denn wir lieben Zwetschken sehr!

Allerlei

on Freitag, 21. August 2015
Ich hatte ganz vergessen, zu erzählen, dass wir vorgestern im Gartencenter waren. Gesucht wurde wilder Wein zum Begrünen der Wände des "Observatoriums" des Ehemanns. Fündig wurden wir natürlich. Und beim Rosen-Abverkauf konnte ich auch nicht widerstehen und musste eine "Sangerhäuser Jubiläumsrose" mitnehmen. Eingesetzt habe ich die neuen Pflanzen noch vorgestern. Gestern wurden sie gut gewässert, denn es regnete mit Unterbrechungen den ganzen Tag über.

Netten Kurzbesuch hatten wir gestern Nachmittag. Auf dem Weg zur Zotter Schokoladenmanufaktur kamen der Sohn und seine Freundin hier vorbei auf einen kurzen Tratsch :-).

Heute sieht es auch noch grau in grau aus draußen - mal sehen, ob heute der Wetterbericht besser stimmt als gestern und die Wolken auflockern.

Gestern Abend ...

on Donnerstag, 20. August 2015
... auf unserer Wiese: ein Grünspecht. Zum Glück habe ich es geschafft, dieses sehr scheue Tier zu fotografieren, bevor es wegflog:
Hier ist das Wetter heute ziemlich unwirtlich. Es stürmt enorm, was wir hier eigentlich nicht so kennen (in unserer Heimatstadt gehört Wind zum Alltag) und es regnet immer wieder. Uns stört es nicht, herinnen ist es gemütlich. Geschwitzt haben wir in den letzten Wochen eh genug.

Gestern haben wir noch Unmengen an Brombeeren zu Saft verarbeitet. Ich glaube, unsere Brombeersträucher muss ich radikal zurückschneiden - die Ernte nimmt überhand!

Endlich!

on Montag, 17. August 2015
Letzte Nacht kam der lang ersehnte Regen. Die Pflanzen freuen sich und ich mich auch, denn mit dem Regen kam die Abkühlung. Unsere Regensammeltonnen waren fast leer - also höchste Zeit, dass sie aufgefüllt wurden :-).

Dies und das

on Sonntag, 16. August 2015
Heute Vormittag war es endlich mal kühler - zwar immer noch sehr schwül, aber die große Hitze scheint vorbei zu sein. Für den Nachmittag ist Abkühlung in Form von heftigen Gewittern vorhergesagt. Mal sehen, was sich bis zu uns verirrt.
Ich habe es genossen, heute endlich mal länger als eine halbe Stunde draußen sein zu können, ohne gleich durchgeschwitzt zu sein. Der Ehemann meinte, er müsse mich bei meiner derzeitigen Haupttätigkeit fotografieren - nämlich bei der Brombeerernte:
Wie ihr seht, ist die Ernte noch lange nicht abgeschlossen!

Dann möchte ich euch noch zeigen, wie wohl sich die Pelargonien (Geranien) im Blumenkisterl am Kinderhaus fühlen. Sie blühen unermüdlich in wunderschönem Rot:

Und last but not least ein Foto unseres Schmetterlingsstrauches, der direkt neben dem Haus steht. Im Frühjahr haben wir ihn ganz arg zurückgeschnitten, da er uns schon viel  zu groß geworden ist. Was soll ich sagen - heuer ist er noch größer als im Vorjahr! Aber er ist wunderschön und er lockt Unmengen an Schmetterlingen an. Ich hoffe, man kann das auf dem Foto so halbwegs erahnen:
In den unteren Regionen (die man auf dem Foto nicht sieht) habe ich die verblühten Blütenstände abgeschnitten. Da oben müssen sie wohl oder übel bleiben, weil ich viel zu klein bin. Der Strauch ist geschätzte 3 m hoch. Ich habe das Foto extra nicht allzu sehr verkleinert, damit ihr auf Schmetterlingsuche gehen könnt ;-))).


Wir schwitzen immer noch

on Samstag, 15. August 2015
Die Hitze hält an, dementsprechend tut sich hier nicht viel. Der Ehemann werkelt trotzdem immer wieder mal draußen. Aber selbst er gibt relativ schnell auf bei den derzeitigen Temperaturen von über 35°. Stefan ist dabei, seinen Platz zum Sternegucken herzurichten. Das ist der momentane Stand der Dinge:

Was tut sich sonst noch im Garten? Unsere Pflanzen zeigen sich erstaunlich hitzebeständig. Die Rosen, die nicht ganz entlaubt sind, blühen zum Teil schön. Hier ein Überblick:
Gärtnerfreude, Jacques Cartier, Sophy's Rose, Heritage, Candia Meidiland, Memoire, Sympathie, Sweet Haze, Schneewittchen
Den Tieren ist es auch zu heiß. Man sieht kaum Vögel. Die Eidechsen, die wir in den ersten Jahren in und um unsere Gerätehütte hatten, sind verschwunden. Daran sind aber glaube ich die Nachbarskatzen schuld, die darin eine tolle Beute sehen. Den Katzen ist es auch zu heiß, sie sind kaum bei uns. Über's Nachbargrundstück lief gestern ein Reh, leider hatte ich keine Kamera zur Hand. Den Schmetterlingen gefällt die Hitze, Unmengen tummeln sich vor allem auf dem großen Schmetterlingsstrauch gleich beim Haus. Fotos gibt's demnächst auf dem Schmetterlingsblog.

Die Brombeerernte ist nach wie vor in vollem Gang. Auch Äpfel gibt es - wir verarbeiten hauptsächlich zu leckerem  Saft. Unser Pfirsichbäumchen trägt ja heuer erstmals Früchte. Sie sehen schon recht lecker aus, sind aber noch ganz hart und brauchen wohl noch:


Zurück im Garten ...

on Mittwoch, 12. August 2015
.. haben wir gestern noch Unmengen an Brombeeren geerntet. Fünf dieser Eisschalen wurden voll:

Wir haben die Beeren gestern mit dem neu gekauften Entsafter zu Saft verarbeitet - sehr lecker, wenn auch ziemlich sauer. Ohne Zuckerzugabe geht das gar nicht ;-).

Die Pflanzen haben unsere kurze Abwesenheit trotz Hitze gut überstanden. Jetzt wäre es schon mehr als dringend nötig, dass es auch mal wieder regnet.

Was für ein Sommer!

on Sonntag, 9. August 2015
Die Hitze hält an - und kein Ende in Sicht. Zum Glück ist es hier über Nacht unglaublich feucht, sodass die Pflanzen nicht allzu sehr leiden. Die neu gesetzten Schmetterlingssträucher bewässern wir täglich und auch sonst noch einige Pflanzen. Die Rosen sehen (noch) gut aus - mal sehen, wie lange sie noch der Hitze trotzen können.
Einige wenige Fotos der letzten Tage kann ich zeigen. Bei der Hitze bin ich sogar zum Fotografieren zu faul!
Oben links: Der Ehemann hat sein verschwitztes Shirt auf eine Liege auf der Terrasse zum Trocknen gelegt. Ein Frosch fand es klasse, irgendetwas Nasses zu finden und machte sich darauf breit ;-).
Oben rechts: Wir haben einen ganz supertollen Entsafter gekauft, der ich relativ einfach reinigen lässt (meist der Schwachpunkt bei Entsaftern) und genießen nun ganz frisch gepressten Apfelsaft.
Unten: Täglich sammle ich die abgefallenen Äpfel auf - ein gefährliches Unterfangen, da die meisten von Wespen bewohnt sind. Ohne Gummistiefel und Handschuhe geht da nichts - auch wenn das schön heiß ist da drin!

Heute Vormittag fuhren wir zurück in die Stadt zum Wäschewaschen. Morgen ist Besuch bei den Enkelmädchen geplant und übermorgen geht es zurück in den Garten.

Ein paar Fotos ...

on Mittwoch, 5. August 2015
... kann ich zeigen. Viele meiner Rosen sind kahl - Blattkrankheiten haben alle Blätter dahingerafft, aber spritzen mag ich nicht. Da müssen die Rosen durch (und ich auch, denn der Anblick ist alles andere als schön!!).
Jacques Cartier, Frau Karl Druschki, Schöne Berlinerin, Colette, Montbretien haben sich dazugeschummelt ;-), Black Magic, tja-die roten Blüten kenne ich nicht, denn eigentlich sollte das Karen Blixen sein und weiß blühen, nochmals schöne Berlinerin und Pretty Kiss

Der Ehemann hat superfleißig den Boden unseres Häuschens von unten mit Dämmplatten versehen, damit der Boden im Frühjahr und Herbst hoffentlich nicht so kalt ist. Um die Arbeit beneide ich ihn nicht, denn das Drunterkriechen unters Haus ist kein Spaß. Bei diversen Arbeiten hat er sich den Rücken kaputt gemacht und am Montag waren wir beim Arzt in Bad Waltersdorf, wo er sich eine Spritze und schmerzstillende Tabletten abholte. Nun geht's zum Glück wieder besser.

Geerntet wird auch. Unmengen Brombeeren werden nach und nach reif. Noch können wir sie so vernaschen. Wenn es zu viele werden, möchte ich in diesem Jahr Saft machen.
Und die ersten Äpfel sind reif - ich kenne die Sorte leider nicht, da wir den alten Baumbestand ja mitgekauft haben. Auf alle Fälle sind sie sehr lecker:

Lebenszeichen

on Dienstag, 4. August 2015
Wir sind seit Freitag zurück im Garten. Viel zu berichten gibt es nicht. Wieder ist es heiß. Die Arbeiten draußen beschränken sich auf das Nötigste. Der Ehemann ist hitzebeständiger als ich und werkelt eher herum. Fotos zeige ich demnächst - viel zu zeigen gibt es ohnehin nicht.

Garten im Juli 2015 - Rückblick

on Mittwoch, 29. Juli 2015
Für den Juli fällt mir nur ein Wort ein: HEISS! Dementsprechend wenig tat sich im Garten, da es uns für die meisten Arbeiten einfach zu heiß war. Die Pflanzen vertrugen die Hitze relativ gut - bis auf verbrannte Blüten.

Die versprochenen Fotos ....

on Samstag, 25. Juli 2015
... der letzten Tage reiche ich hiermit nach. Wir sind zurück in der Stadt - in der Wohnung hat es kuschlige 30,5° :-(. Hoffentlich kommt die versprochene Abkühlung bald hier an!!!
Einige Tage sind wir nun in der Stadt, Wäschewaschen, Kinderbesuche etc sind angesagt.

 Erklärung zu einigen der Fotos: In der obersten Reihe sind auf dem dritten Foto die Montbretien zu sehen, die doch tatsächlich über den Winter gekommen sind und vor der Blüte stehen. Das erste Foto in der zweiten Reihe zeigt die erste Knospe der neu gekauften "Karen Blixen". Da habe ich wohl (mal wieder) eine falsch etikettierte Pflanze erwischt, denn sie sollte eigentlich reinweiß blühen *grmpf*. In der Mitte eine Knospe von "Midsummer". In der unteren Reihe steht der Ehemann nicht neben einem neu angelegten Hochbeet - das wird irgendwann mal die schon lange geplante Sternwarte zum Sternderlschauen. Und da bekanntlich bei uns nichts eben ist, hieß es erst abgraben, einebnen etc... und das bei Temperaturen knapp unter 40°. Rechts unten seht ihr einen "Russischen Bären". Mehr Falter gibt es hier.

Fast vorüber ...

on Freitag, 24. Juli 2015
.. ist mein Urlaub und wegen der anhaltenden Hitze konnten wir kaum etwas unternehmen - weder Ausflüge noch viel Gartenarbeit. Ich bin einfach zu wenig hitzebeständig :-(.
Einen Abstecher in den Einkaufsgarten von Loidl in Kaindorf haben wir trotzdem gemacht. Frage des Ehemanns vor der Abfahrt: "Brauchen wir den Anhänger mit?" - Worauf er ein entrüstetes "Neeein" von mir erntete mit der Auskunft, dass ich nur gucken und einige Taglilien kaufen möchte.....
Ihr könnt euch denken, wie es weiterging ;-))). Wir standen dann mit zwei Einkaufswagen neben unserem Auto und mit der Frage "Wie kriegen wir das jetzt alles da rein?" Der Ehemann meinte auf alle Fälle, dass er NIE mehr mit mir zu Loidl fährt, wenn nicht der Anhänger am Auto dran ist ;-).
Aber ich kann da gaaar nix dafür, dass so viel gekauft wurde. Wer konnte auch ahnen, dass Schmetterlingsflieder verbilligt waren und ein Strauch nicht mal mehr 4 € kostete? Da wir eine Hecke aus diesen Sträuchern schon geplant hatten, kamen fünf Exemplare mit:
- 2 x Ellen Blue
- Royal Red
- White Profusion
- (und ich habe diese Farbe noch nie gesehen) Sungold - soooo schön!

Dann kam noch mit Zebra China Schilf (als ob wir nicht genug Gras im Garten hätten *g*). Und natürlich ohne Rosenkauf gehts auch nicht. Eine der ersten Rosen, die ich im Garten hatte, war Ledreborg, eine Poulsen-Rose. Es war ein Hochstämmchen, das den ersten Winter leider nicht überlebte. Dabei mochte ich sie so gerne, da sie unermüdlich blühte. Seither war ich wieder auf der Suche nach einer neuen Ledreborg und wurde bei Loidl fündig :-)). Diesmal aber nicht als Hochstamm!
Außerdem musste noch die Ramblerrose Chevy Chase mit. Sie soll in die Fichten wachsen. An Ramblerrosen habe ich sowieso einen Narren gefressen :-).
Öhm  - weswegen wollte ich zu Loidl? Achjaaa, eine einzige Taglilie kam auch noch mit ;-))))).

Fotos gibt es demnächst, versprochen, aber ich habe ja noch Urlaub und darf faul sein beim Durchsehen und Aussuchen ;-))).

Gestern Nachmittag gab es hier noch ein arges Gewitter mit ganz viel Regen. Jetzt ist wieder Sonnenschein, Hitze und Tropenklima angesagt. Mal sehen, wie lange ich es draußen aushalte - einige kleinere Arbeiten habe ich heute im Garten geplant.




Eine neue Lieblingspflanze ...

on Sonntag, 19. Juli 2015
.. neben den Rosen habe ich - nämlich Taglilien. Leider bin ich da nicht so gut im Merken der Namen der einzelnen Pflanzen wie bei den Rosen. Also gibt es Fotos ohne genauere Namensbeschreibung. Aber ich mag, dass sie so unkompliziert sind, sich toll ausbreiten und natürlich mag ich die wunderschönen Blüten. Da müssen eindeutig noch mehr Pflanzen her. Hier die Sorten, die ich bisher habe und die gerade blühen -  besonders mag ich die Blüte mit den abwechselnden Blütenblättern. Diese Pflanze habe ich erst heuer gesetzt.

Dann möchte ich euch noch zeigen, wie meine Rosen aussehen. Eden blüht sehr reich, aber die Blüten sehen halt so aus - verbrannt und damit nicht ganz so schön wie üblich:

Neu eingezogen in den Rosengarten ist eine Sonnenuhr. Sie steht auf dem Baumstumpf, der vom gefällten Apfelbaum übrigblieb und auf einer darauf montierten Granitplatte:

Nachdem der gestrige Tag bis zur Mittagszeit verregnet war und somit von den Temperaturen her erträglich, werden wir mal schauen, was der Sonntag so bringt. Im Moment ist strahlend blauer Himmel draußen und es ist schon ziemlich schwül. Kein Ende der Hitzewelle in Sicht....

Schlaflose Nacht

on Samstag, 18. Juli 2015
Nein - nicht die Hitze war schuld an einer schlaflosen Nacht. Zuerst hielt uns eine Feier wach mit Live-Musik im Freien irgendwo in der Gegend (was uns besonders "freut", da wir hier vor allem die Ruhe so genießen, da es in der Stadt IMMER laut ist). Nach Mitternacht wurde die Musik vertrieben - von einem Gewitter. Erst gab es nur richtig argen Sturm und dann donnerte, blitzte und regnete es einige Stunden lang. So muss ich wenigstens heute nicht gießen - aber die Luft ist dadurch noch schwüler geworden. Bei prognostizierten 36° müssen wir mal schauen, wie wir den Tag überleben ;-). Der Ehemann ist superfleißig und schwingt grade die Sense - ich liebe das Geräusch der Handsense. Entspannung pur für mich - für ihn weniger ;-))).
Den Schmetterlingen macht die Hitze nichts aus. Sie sind grade richtig eifrig im Garten unterwegs. Wer wissen möchte, was sich alles so tummelt, bitte HIER gucken.
Was die Pflanzen anbelangt, sind leider viele von der heißen Sonne arg gezeichnet. Die meisten noch blühenden Rosen sind regelrecht verbrannt und unansehnlich mit braunen Flecken :-(.

Die Gartenarbeit ruht

on Freitag, 17. Juli 2015
Denn es ist uns zu heiß zum Herumwerken im Garten. Bis auf notwendige Kleinigkeiten passiert also im Garten gar nichts. Außer der Hitze machen uns die Bremsen schaffen, die einen derart quälen, sobald man vor die Tür geht, dass es fast unerträglich ist. Ich bekomme noch dazu Riesenbeulen, wenn mich so ein Vieh gestochen hat, die mich dann tagelang jucken und brennen. Falls jemand gute Tipps hat - nur her damit :-).

Gestern machten wir einen Ausflug nach Pöllau - Bilder gibt es HIER.

Die Greifvogelschau ...

on Mittwoch, 15. Juli 2015
.. auf der Riegersburg war gestern unser Ausflugsziel. Das Wetter besserte sich rasch - noch war es nicht allzu heiß (die nächste Hitzewelle ist vorhergesagt). Also fuhren wir im Laufe des Vormittags los und waren zum Beginn der Greifvogelschau um 11 Uhr vor Ort. Bericht und Fotos gibt es HIER!

Nach einem Besuch bei den Enkelkindern ...

on Dienstag, 14. Juli 2015
.. sind wir nun wieder im Garten. Obwohl wir uns nur schwer von unserem "Landsitz" trennen, müssen zwischendurch Besuche bei den Enkelmädchen einfach sein. Zu viel versäumt man, wenn man sie lange nicht sieht.
Seit gestern sind wir aber wieder im Garten - und waren auch schon fleißig. Wir bekamen Paletten geschenkt und Stefan hat gestern noch einen Komposter daraus gezimmert - natürlich nicht groß genug für den gesamten Grasschnitt, wenn der gesamte Grund gemäht wird, aber für einen Teil und natürlich für Küchenabfälle etc...
Da ich nun auch zwei Wochen Urlaub habe, wollen wir einige Ausflüge von hier aus unternehmen. Heute ist das Wetter nicht so toll - es regnet immer wieder. Das macht aber auch nichts, denn die nächste Hitzewelle ist prognostiziert und so bekommen alle Pflanzen noch Wasser und unsere Regentonnen werden nochmals aufgefüllt.

Fast hätte ich vergessen zu erzählen, dass bei unserem letzten Ausflug in den Baumarkt außer jeder Menge Holz auch eine Rose im Einkaufswagen gelandet ist, da alle Rosen für 4,99 € abverkauft wurden. Wie soll Frau da widerstehen?? So kam die wunderschöne "Artemis" mit, mit der ich schon länger geliebäugelt habe.

Die kühleren Temperaturen ...

on Samstag, 11. Juli 2015
.. haben wir gestern genutzt, um endlich mal den umgeschnittenen Apfelbaum zu entsorgen. Drei Fuhren auf dem Anhänger wurden es. Jede Menge Plackerei, einige Blessuren an uns und nun liegt zum Glück nichts mehr auf der Wiese herum.

Nach der großen Hitze ...

on Donnerstag, 9. Juli 2015
... melde ich mich auch wieder einmal. Wir sind seit Freitag im Garten. Der Samstag und auch der Sonntag waren zwar schon heiß, aber noch erträglich. Montag und Dienstag gesellte sich zur Hitze noch drückende Schwüle. Wir haben nur dank Klimaanlage überlebt ;-). Gestern dann gab es Abkühlung in Form von Gewittern, gehagelt hat es zum Glück nur kurz und es gab nur kleine Hagelkörner. Nun ist es im Haus und auch draußen wieder viel angenehmer.
Am Montag waren wir im Möbelhaus und haben unseren Betten ein Upgrade verpasst. Ausgeliefert wurden sie nur mit einer Matratze auf einem Brett. Da wir aber auch nicht jünger werden, war uns das zu unbequem. Also haben wir Lattenroste auf das Brett montiert und nun ist das viel bequemer.
Gestern Vormittag haben wir versucht, draußen zu arbeiten. Nach knapp einer Stunde waren wir beide von der Hitze geschafft und haben es aufgegeben.
Vor dem großen Gewitter habe ich gestern noch fotografiert. Die Rosen blühen und blühen:
Schneewittchen, Aspirin, Friendship, Augusta Luise, Bernsteinrose, Marie Curie, Schneewalzer, Memoire, Jazz, Piano, Versicolor, Eden, Wildeve, Pretty Kiss, Sophy's Rose, Lady of Megginch

Dem Kinderhäuschen habe ich auch ein wenig Blumenschmuck verpasst und die Taglilien blühen auch schon wunderschön:

Heute ist Großeinkauf angesagt. Wir fahren dann in den Baumarkt und kaufen jede Menge für anfallende Projekte bzw Ausbesserungsarbeiten. Ich werde berichten!

Garten im Juni 2015 - Rückblick

on Donnerstag, 2. Juli 2015
Im Juni gab es außer Trockenperioden auch wieder Regen, der sehr nötig war. An Arbeit gab es genug (dauernd Anfallendes wie Mähen, Abgeblühtes an den Pflanzen entfernen etc...). Ribisel wurden geerntet und auch die ersten Himbeeren und einige Weichseln. Und natürlich erfreuten uns die Rosen im Juni mit wunderschönen Blüten:

Schon wieder neue Rosen

on Dienstag, 30. Juni 2015
Auf der Heimfahrt von einem Besuch bei den Enkelmädchen blieb ich bei Rosen Waibel in Münchendorf stehen. Wieder hat sich ein Gutschein zu mir verirrt. Außer dem tollen Rosendünger, den es dort gibt, kamen noch mit (und jetzt nicht über die Farben wundern!!):
- Jazz
- Midsummer
- Bernsteinrose (da die im Vorjahr gesetzte Pflanze nicht mehr ausgetrieben ist)

Bisher war ja gelb/orange nicht gerade meine Rosenfarbe, aber da nun der Hügel hinter dem bisherigen Rosengarten bepflanzt wird, fand ich, dass diese Farben da gut hinpassen.
Außerdem kam noch eine weiße Lupine mit - und weg war der Gutschein.

So gut wie verblüht ...

on Montag, 29. Juni 2015
.. ist Veilchenblau. Sie treibt unglaublich an - demnächst müssen wir die neuen langen Triebe wieder in die gewünschten Bahnen lenken. Auch Paul's Himalayan Musk ist verblüht. Dafür ist der Aufgang zum Rosengarten zur Zeit ein einziger Augenschmaus. Hier steht American Pillar in voller Blüte:
Sie erstreckt sich über zwei Bögen - hat aber noch zwei weitere, um sich so richtig auszutoben :-).

Leute, die von den Rosenbildern genervt sind, bitte ganz nach unten scrollen - da gibt es dann einige wenige andere Fotos. Aber zur Zeit ist eben Rosenzeit. Damit keins der Schätzchen vernachlässigt wird, habe ich zwei Collagen erstellt:
Gräfin Hardenberg, Rhapsody in Blue, Claire Austin (einmal mit blühender Astilbe im Hintergrund), Augusta Luise zwischen Statue und Hosta, Noble Anthony, die überreich blühende Seafoam (eigentlich ein Bodendecker, bei mir aber riesig!), Piano
Aphrodite, Gärtnerfreude, Aspirin, Heritage, Farruca, Santana
Viele der Blüten haben in diesem Jahr einen braunen Rand. Ich habe keine Ahnung, ob das von der langen Trockenheit kommt oder woran es liegen mag. Vor allem die weißen Blüten sehen gar nicht besonders schön aus.

Nun noch ein paar Nicht-Rosen-Fotos. Ich habe eifrig geerntet: Rote, schwarze und weiße Ribisel (letztere schmecken besonders gut, sie sind nicht so sauer), Tajbeeren und die ersten Himbeeren. Außerdem trug unser Hedelfinger Riesenkirsche ganze drei Kirschen, die reif und sehr lecker waren. Auch die Weichseln sind reif. Hier ist die Ernte immer schwierig, da der Baum sehr hoch ist und ich nur mit Hilfe des Ehemanns die Weichseln weit oben abernten kann. Da der Ehemann aber Probleme mit den Farben hat, sieht er die Weichseln im Baum  nicht - tja....
Das Wetter war am Wochenende eher durchwachsen. Am Samstag regnete es schon ab dem frühen Nachmittag. Am Sonntag war es sehr schwül und nachmittags gab es wieder einen kurzen Schauer. Das geplante Grillen auf dem Holzkohlengrill wurde am Samstag kurzerhand auf die Terrasse und den Elektrogrill verlegt.
Achja - der Geißbart blüht grade wunderschön. Ich habe die Staude nicht gepflanzt, was aber so schön ist, darf bleiben, auch wenn es sich von alleine im Garten angesiedelt hat ;-).
Gearbeitet wurde natürlich auch. Zum Mähen gibt es immer irgendetwas. Ich habe die Rosen versorgt, die das dringend nötig hatten nach zweiwöchiger Abwesenheit.
Aber ab dem nächsten Wochenende sind Ferien - was für uns wieder gaaaanz viel Gartenzeit bedeutet!!!

Geschenkt bekommen ...

on Freitag, 26. Juni 2015
... haben wir die schöne Beetrose "Gartenfreund". Also ist das Auto bei der Fahrt in den Garten (mal wieder) ziemlich gut mit Rosen beladen ;-)))).

Nachtrag: Der Ehemann, der die Rose nach Hause brachte, hat sich den Namen nicht richtig gemerkt und unter dem falschen Namen gibt es doch tatsächlich auch eine Rose. Wir haben aber nicht "Gartenfreund" bekommen, sondern "Gärtnerfreude". 

Nicht mal in den Supermarkt gehen ...

on Donnerstag, 25. Juni 2015
.. kann man, ohne dass einen die tollsten Rosen anspringen ;-)). Ganz harmlos wollte ich nur den Wocheneinkauf erledigen und dann steht da die wunderschöne Kletterrose "Farruca" von Poulsen und will unbedingt mit. Ich habe noch keine Ahnung, wo sie hingepflanzt wird, aber Hauptsache sie gehört mal mir ;-)))).

Cardinal de Richelieu ...

on Freitag, 19. Juni 2015
.. wird demnächst in meinen Garten einziehen ;-). Im Pflanzencenter stand diese Rose heute so auffällig herum, dass ich nicht umhin konnte, sie mitzunehmen :-). Voraussichtlich werden wir allerdings das kommende Wochenende hier in der Stadt verbringen. Also wartet die Rose auf dem Balkon, bis sie ihr Plätzchen im Garten bekommt.

Garten-News ohne viele Worte

on Mittwoch, 17. Juni 2015


Nachbars Katze hat in unserer Abwesenheit auch das Bett unter den Fichten für sich entdeckt:

Veilchenblau ...

on Montag, 8. Juni 2015
.. lockte uns nach der samstäglichen Geburtstagsfeier zurück in den Garten. Denn jeden Tag sind mehr Blüten der Ramblerrose offen - das darf man einfach nicht verpassen:
Der Zugang zum Haus ist ganz überwuchert - die zweite Ramblerrose "Alberic Barbier" ist noch sehr klein und kommt kaum zur Geltung. Und ich kann euch gar nicht sagen, wie der gesamte Durchgang summt und brummt. Hier scheint die Bienenwelt noch in Ordnung zu sein und sie tummeln sich wie verrückt auf den Blüten. Grade erst beim ansehen der Fotos habe ich bemerkt, dass auf dem einen Foto nicht nur der Gärtner, sondern auch die Gärtnerin zu sehen ist ;-)).

Hier noch ein Überblick über die anderen Blüten im Garten:
An Rosen sind hier zu sehen: Candia Meidilland, Antike 89, Colette, Kronenbourg (die Farbe ist in natura genauso gruslig wie auf dem Foto!!), Kletterrose Santana, Wildeve, Novalis, Kletterrose New Dawn und Rambler Paul's Himalayan Musk.
Außerdem blühen die Pfirsichblättrigen Glockenblumen gerade wunderschön. Ich lasse sie aussamen - dementsprechend breiten sie sich aus. Ich habe sie in Blau und in Weiß. Neu gepflanzt habe ich die Lichtnelke, die erstmals blüht. Auch die Konkardenblume ist neu, da die alte Pflanze der Wühlmaus zum Opfer fiel. Wunderschön blüht auch die Duetzie gerade.


Sehr idyllisch sieht auch der alte, kaputte Apfelbaum aus, da hier gerade die Kletterrose "Coral Dawn" wunderschön blüht:


Gearbeitet haben wir kaum bis gar nichts ;-). Dafür gab es gestern eine Riesengrillplatte im Brauhaus auf dem Hartberger Hauptplatz :-))). Heute ging es dann nach dem Frühstück leider zurück in die Stadt.