Als Häuslbauer ...

on Montag, 30. März 2015
.. haben wir uns gestern und vorgestern betätigt. Nun ist das Spielhaus fast fertig  - davon abgesehen, dass der Innenboden noch fehlt und es vor allem noch nicht fix im Boden verankert ist. Dazu hätte man aber Lärm machen müssen, was wir am gestrigen Sonntag aber nicht wollten. Spaß macht es auf alle Fälle und es sieht auch wirklich niedlich aus:
Wer hat schon so schönen Fernblick vom Haus aus ;-)??
Heute soll das Häuschen fertiggestellt werden. Wir hoffen, dass die angesagten Stürme ausbleiben. Weiters haben wir gestern einen der Rosenbögen gleich beim Eingang aufgestellt, einen zweiten zusammengeschraubt. Dieser soll heute aufgestellt werden. Die beiden neuen Bäume möchten wir auch heute noch einsetzen - wer weiß, wie das Wetter wird.
Apropos Bäume - ich fürchte fast, dass der vor einigen Jahren gesetzte Marillenbaum kaputt ist. Die Äste zeigen keinerlei Anzeichen, auszutreiben und sind dürr und der Baum wackelt verdächtig. Wenn die Rehe nicht die Bäume von oben vernichten, tun die Wühlmäuse das ihre dazu und fressen die Wurzeln ab :-((((. Die Bäume, die wir neu setzen, werden wir mit Drahtkorb versenken zum Schutz der Wurzeln und außerdem die Stämme schützen. Vielleicht haben wir ja Glück und keins der Viecher hier vergreift sich dran. Ich mag ja Natur, aber alles hat seine Grenzen ;-))).

Großeinkauf ...

on Freitag, 27. März 2015
.. für den Garten heute Vormittag. Es kamen jede Menge Zaunpfähle, Zaungeflecht, Pflanzstäbe (die wir als Verbindung zwischen den Rosenbögen als Rankhilfe für die Rosen verwenden) und noch allerhand Kleinkram mit.
Weiters kauften wir zwei neue Obstbäume. Zum einen, weil viele der Bäume auf unseren großen Grundstück sehr alt sind und nach und nach ersetzt werden müssen. Zum anderen, weil wir eigentlich immer schon für jedes Enkelkind einen Baum im Garten setzen wollten. Bevor die zwei Mädels erwachsen sind, haben wir heute zugeschlagen ;-).
Mitgekommen sind ein Birnbaum. Wir haben drei Bäume, die alle sehr alt sind und nur einer davon trägt wirklich gute Birnen. Nun soll ein Baum der Sorte "Gellerts Butterbirne" das Sortiment erweitern.
Und dann kam noch ein Marillenbaum mit. Der vor einigen Jahren gepflanzte Baum der Sorte "Luizet" wächst gut, trug aber bisher erst einmal einige Früchte. Der zweite von uns gepflanzte Baum, eine Rosenmarille, wurde von den Rehen, die immer wieder unseren Garten heimsuchen und verwüsten, vernichtet. Eigentlich wollte ich eine "Ungarische Beste" pflanzen, bekam diese Sorte aber nicht. Nun ist es eine Marille "Orangered" geworden. Ich hoffe, es gefällt ihr bei uns.
Um Verbiss-Schäden vorzubeugen, werden wir diesmal gleich nach dem Pflanzen einen Verbiss-Schutz anbringen und hoffen, dass die Rehe so nicht wieder die Bäume so arg schädigen, dass sie eingehen.

Der Plan ist, dass wir morgen in den Garten fahren und bis Ostersonntag da bleiben. Mal sehen, ob es uns zu kalt ist. Die Wettervorhersage ist gar nicht so schlecht.

Sonnig und relativ mild ...

on Samstag, 21. März 2015
.. war es beim heutigen Gartenbesuch. Nichtsdestotrotz war es bei der Ankunft im Häuschen wieder saukalt. Aber heute schafften wir drinnen doch recht erträgliche Temperaturen.
Der Anhänger war voll beladen - grade noch so, dass unser Auto die Last über den Wechsel schaffte ;-). Sämtliche Rosenbögen, die bestellte Bank und das Kinderhäuschen fanden Platz im Hänger. Das ist nun alles zwischenzeitlich in der unteren Gerätehütte gelagert, die zum Glück sehr groß ist.
Stefan hat heute den Zaun an einer Stelle repariert und einige Säuberungsarbeiten gemacht, die nach dem Winter anstanden. Ich habe im Haus herumgewerkt, ein wenig die Rosen betüddelt und versucht, der Ramblerrose "Veilchenblau" Herr zu werden. Hier die Foto-Ausbeute von heute:


Erläuterungen zur Foto-Collage: Die erste Kaffeejause im Pavillon gab es :-)) / Krokusse, die bei mir aus unerfindlichen Gründen nur in Violett blühen / Nachbars Katze ist richtig frech geworden im Winter. Ihr müssen wir wohl wieder klarmachen, wem der Garten gehört ;-) / Zum ersten Mal blüht einer unserer Dirndlsträucher *juhu* / Ich beim sinnlosen Versuch, "Veilchenblau" zu bändigen / Stefan in der vollgeräumten Hütte: Links die Teile fürs Spielhäuschen, rechts die Rosenbögen und die noch verpackte Bank.

Ihr seht: Jede Menge Arbeit für uns. Wir hoffen, dass das Wetter in den Osterferien nett zu uns ist, damit wir sie im Garten verbringen können.

2° im Haus ...

on Montag, 16. März 2015
.. hatte es bei unserer Ankunft im Garten gestern - brrrrr. Nach zwei Stunden Heizen hatte es immerhin 12°. Nichtsdestotrotz haben wir gestern den ersten Kaffee gekocht und eher dick eingemümmelt im Haus getrunken ;-).
Außerdem haben wir eine Bestandsaufnahme der Schäden gemacht. Der Zaun ist an mehreren Stellen kaputt und muss dringend repariert werden. Natürlich ist er nicht auf der Seite kaputt, an der er sowieso weg soll, weil wir das neue Grundstück dazu einzäunen werden. Außerdem hat der Sturm (oder was auch immer) eine unserer Gartenboxen zerstört, in der bisher immer Sitzauflagen etc... problemlos überwintert haben. Nun müssen wir neue Auflagen kaufen, da die alten verschimmelt sind.
Weiters haben wir gestern die Schmetterlingssträucher (Sommerflieder/Buddleja) geschnitten und zwar radikal. Da diese Sträucher Flachwurzler sind, neigten sich die sehr großen Sträucher zum Teil schon gefährlich. Außerdem wurde gerade der Strauch neben der Terrasse schon so groß, dass man von der Terrasse aus die Schmetterlinge gar nicht mehr beobachten konnte. Also wurden die drei größten Sträucher ordentlich geschnitten. Nach einigen Stunden Herumwerkeln war es uns dann doch zu unwirtlich und wir fuhren wieder heim. Aber wir hoffen, dass nun bald der Frühling ausbricht und wir ganze Wochenenden im Garten verbringen können!

Für die Enkelmädchen ...

on Samstag, 7. März 2015
.. die uns in diesem Jahr hoffentlich im Garten besuchen werden, musste dieser Kauf einfach sein:
Bildquelle: Hornbach
Ich habe das Häuschen gesehen und mich sofort verliebt. Platz genug haben wir im Garten und die Oma hat auf alle Fälle Riesenfreude damit ;-)))!