Pfingsten - und wo war der Frühling??

on Dienstag, 26. Mai 2015
Das Pfingstwochenende ist vorüber. Der Samstag war ganz zum Vergessen. Es schüttete in Strömen. Wir fuhren gar nicht erst in den Garten. Leid taten uns unsere Tochter, die mit ihrer Familie in der Nähe unseres Gartens einen Kurzurlaub machte. Außer in der Therme zu sein, konnte man am Samstag gar nichts machen.
Sonntag war der beste Tag des Wochenendes. Wir sahen zeitweise sogar blauen Himmel. Nach dem Frühstück fuhren wir in den Garten, bald darauf kamen Tochter, Schwiegersohn und die zwei Mädels. Unsere Tochter hatte das Häuschen noch gar nicht gesehen, da bisher die Kinder zu klein für einen Besuch waren. Also gab es eine "Führung" durchs Haus - bei 24 qm dauert das nicht lang ;-). Zum Draußensein war es nach dem samstäglichen starken Dauerregen viel zu nass. Aber ein Abstecher nach oben zum Kinderhäuschen musste sein. Luisa ist dafür noch zu klein und Johanna war nach den Nächten im fremden Bett und weniger Schlafen nicht allzu gut aufgelegt und wollte gar nix ;-). Aber angeguckt haben wir das Häuschen wenigstens mal ;-).

Nachdem die junge Familie wieder weg war (die Kinder haben kurz nach der Abfahrt schon im Auto geschlafen), machte ich einen Rundgang mit Kamera und entdeckte die ersten blühenden Rosen! Einige Fotos vom Sonntag:
Die blühenden Rosen in der oberen Reihe sind: Mme Alfred Carriere, Gertrude Jekyll und Rosarium Uetersen. In der Mitte kann man auf dem linken Bild die Blütenfülle erahnen, wenn Veilchenblau mal zu blühen beginnt. Sie bildet mittlerweilen ein komfortables Dach zwischen Haus und Gerätehütte. Daneben Tochter und Enkelmädchen beim Betrachten des Häuschens. Untere Reihe: Die Milchsterne wachsen in unserer Wiese wild :-), die erste Lupine blüht und der rosa/lilafarbene Rhodendron beginnt grade zu blühen.

Da der Montag schon wieder grau in grau war, packten wir wieder zusammen und fuhren zurück in die Stadt. Das Wetter spielt in diesem Jahr so gar nicht mit!

2 Kommentare:

Die Welt der kleinen Kostbarkeiten hat gesagt…

Ach Verena,
das tut mir leid für euch.
Bei uns war das Wetter optimal für den Garten. Nur Montagmittag gab es einen gaaanz kurzen Schauer. Leider. Wir brauchen eigentlich dringend regen. Alles ist ausgetrocknet und sogar die Waldbrandgefahr ist schon vorhanden.

Hoffentlich wird es jetzt auch bei euch mal wieder besser.

Liebe Grüße
Gaby

Die Welt der kleinen Kostbarkeiten hat gesagt…

Ach Verena,
das tut mir leid für euch.
Bei uns war das Wetter optimal für den Garten. Nur Montagmittag gab es einen gaaanz kurzen Schauer. Leider. Wir brauchen eigentlich dringend regen. Alles ist ausgetrocknet und sogar die Waldbrandgefahr ist schon vorhanden.

Hoffentlich wird es jetzt auch bei euch mal wieder besser.

Liebe Grüße
Gaby