Schon wieder neue Rosen

on Dienstag, 30. Juni 2015
Auf der Heimfahrt von einem Besuch bei den Enkelmädchen blieb ich bei Rosen Waibel in Münchendorf stehen. Wieder hat sich ein Gutschein zu mir verirrt. Außer dem tollen Rosendünger, den es dort gibt, kamen noch mit (und jetzt nicht über die Farben wundern!!):
- Jazz
- Midsummer
- Bernsteinrose (da die im Vorjahr gesetzte Pflanze nicht mehr ausgetrieben ist)

Bisher war ja gelb/orange nicht gerade meine Rosenfarbe, aber da nun der Hügel hinter dem bisherigen Rosengarten bepflanzt wird, fand ich, dass diese Farben da gut hinpassen.
Außerdem kam noch eine weiße Lupine mit - und weg war der Gutschein.

So gut wie verblüht ...

on Montag, 29. Juni 2015
.. ist Veilchenblau. Sie treibt unglaublich an - demnächst müssen wir die neuen langen Triebe wieder in die gewünschten Bahnen lenken. Auch Paul's Himalayan Musk ist verblüht. Dafür ist der Aufgang zum Rosengarten zur Zeit ein einziger Augenschmaus. Hier steht American Pillar in voller Blüte:
Sie erstreckt sich über zwei Bögen - hat aber noch zwei weitere, um sich so richtig auszutoben :-).

Leute, die von den Rosenbildern genervt sind, bitte ganz nach unten scrollen - da gibt es dann einige wenige andere Fotos. Aber zur Zeit ist eben Rosenzeit. Damit keins der Schätzchen vernachlässigt wird, habe ich zwei Collagen erstellt:
Gräfin Hardenberg, Rhapsody in Blue, Claire Austin (einmal mit blühender Astilbe im Hintergrund), Augusta Luise zwischen Statue und Hosta, Noble Anthony, die überreich blühende Seafoam (eigentlich ein Bodendecker, bei mir aber riesig!), Piano
Aphrodite, Gärtnerfreude, Aspirin, Heritage, Farruca, Santana
Viele der Blüten haben in diesem Jahr einen braunen Rand. Ich habe keine Ahnung, ob das von der langen Trockenheit kommt oder woran es liegen mag. Vor allem die weißen Blüten sehen gar nicht besonders schön aus.

Nun noch ein paar Nicht-Rosen-Fotos. Ich habe eifrig geerntet: Rote, schwarze und weiße Ribisel (letztere schmecken besonders gut, sie sind nicht so sauer), Tajbeeren und die ersten Himbeeren. Außerdem trug unser Hedelfinger Riesenkirsche ganze drei Kirschen, die reif und sehr lecker waren. Auch die Weichseln sind reif. Hier ist die Ernte immer schwierig, da der Baum sehr hoch ist und ich nur mit Hilfe des Ehemanns die Weichseln weit oben abernten kann. Da der Ehemann aber Probleme mit den Farben hat, sieht er die Weichseln im Baum  nicht - tja....
Das Wetter war am Wochenende eher durchwachsen. Am Samstag regnete es schon ab dem frühen Nachmittag. Am Sonntag war es sehr schwül und nachmittags gab es wieder einen kurzen Schauer. Das geplante Grillen auf dem Holzkohlengrill wurde am Samstag kurzerhand auf die Terrasse und den Elektrogrill verlegt.
Achja - der Geißbart blüht grade wunderschön. Ich habe die Staude nicht gepflanzt, was aber so schön ist, darf bleiben, auch wenn es sich von alleine im Garten angesiedelt hat ;-).
Gearbeitet wurde natürlich auch. Zum Mähen gibt es immer irgendetwas. Ich habe die Rosen versorgt, die das dringend nötig hatten nach zweiwöchiger Abwesenheit.
Aber ab dem nächsten Wochenende sind Ferien - was für uns wieder gaaaanz viel Gartenzeit bedeutet!!!

Geschenkt bekommen ...

on Freitag, 26. Juni 2015
... haben wir die schöne Beetrose "Gartenfreund". Also ist das Auto bei der Fahrt in den Garten (mal wieder) ziemlich gut mit Rosen beladen ;-)))).

Nachtrag: Der Ehemann, der die Rose nach Hause brachte, hat sich den Namen nicht richtig gemerkt und unter dem falschen Namen gibt es doch tatsächlich auch eine Rose. Wir haben aber nicht "Gartenfreund" bekommen, sondern "Gärtnerfreude". 

Nicht mal in den Supermarkt gehen ...

on Donnerstag, 25. Juni 2015
.. kann man, ohne dass einen die tollsten Rosen anspringen ;-)). Ganz harmlos wollte ich nur den Wocheneinkauf erledigen und dann steht da die wunderschöne Kletterrose "Farruca" von Poulsen und will unbedingt mit. Ich habe noch keine Ahnung, wo sie hingepflanzt wird, aber Hauptsache sie gehört mal mir ;-)))).

Cardinal de Richelieu ...

on Freitag, 19. Juni 2015
.. wird demnächst in meinen Garten einziehen ;-). Im Pflanzencenter stand diese Rose heute so auffällig herum, dass ich nicht umhin konnte, sie mitzunehmen :-). Voraussichtlich werden wir allerdings das kommende Wochenende hier in der Stadt verbringen. Also wartet die Rose auf dem Balkon, bis sie ihr Plätzchen im Garten bekommt.

Garten-News ohne viele Worte

on Mittwoch, 17. Juni 2015


Nachbars Katze hat in unserer Abwesenheit auch das Bett unter den Fichten für sich entdeckt:

Veilchenblau ...

on Montag, 8. Juni 2015
.. lockte uns nach der samstäglichen Geburtstagsfeier zurück in den Garten. Denn jeden Tag sind mehr Blüten der Ramblerrose offen - das darf man einfach nicht verpassen:
Der Zugang zum Haus ist ganz überwuchert - die zweite Ramblerrose "Alberic Barbier" ist noch sehr klein und kommt kaum zur Geltung. Und ich kann euch gar nicht sagen, wie der gesamte Durchgang summt und brummt. Hier scheint die Bienenwelt noch in Ordnung zu sein und sie tummeln sich wie verrückt auf den Blüten. Grade erst beim ansehen der Fotos habe ich bemerkt, dass auf dem einen Foto nicht nur der Gärtner, sondern auch die Gärtnerin zu sehen ist ;-)).

Hier noch ein Überblick über die anderen Blüten im Garten:
An Rosen sind hier zu sehen: Candia Meidilland, Antike 89, Colette, Kronenbourg (die Farbe ist in natura genauso gruslig wie auf dem Foto!!), Kletterrose Santana, Wildeve, Novalis, Kletterrose New Dawn und Rambler Paul's Himalayan Musk.
Außerdem blühen die Pfirsichblättrigen Glockenblumen gerade wunderschön. Ich lasse sie aussamen - dementsprechend breiten sie sich aus. Ich habe sie in Blau und in Weiß. Neu gepflanzt habe ich die Lichtnelke, die erstmals blüht. Auch die Konkardenblume ist neu, da die alte Pflanze der Wühlmaus zum Opfer fiel. Wunderschön blüht auch die Duetzie gerade.


Sehr idyllisch sieht auch der alte, kaputte Apfelbaum aus, da hier gerade die Kletterrose "Coral Dawn" wunderschön blüht:


Gearbeitet haben wir kaum bis gar nichts ;-). Dafür gab es gestern eine Riesengrillplatte im Brauhaus auf dem Hartberger Hauptplatz :-))). Heute ging es dann nach dem Frühstück leider zurück in die Stadt.

Herrlichstes Sommerwetter

on Freitag, 5. Juni 2015
.. durften wir gestern genießen. Am Mittwochabend kamen wir im Garten an, sodass wir gestern den ganzen Tag im Garten verbringen konnten. Viele der Rosen zeigen die ersten Blüten - hier ein Überblick:
Kletterrose "That's Jazz", Eden, Rhapsody in Blue, Vierge Folle, Uetersener Klosterrose, Golden Sun, Elfe, Friendship, Rosarium Uetersen, Barcelona, Frau Karl Druschki, City of York, Colette, Coral Dawn, F.J. Grootendorst, Alberic Barbier
Die Ramblerrose City of York soll ja die Terrasse zuwuchern und ist noch relativ neu - dafür kann sie sich schon sehen lassen:

Der weiße Pavillon sieht mit den roten Kletterrosen wunderschön aus:
Rechts Sympathie, links "That*s Jazz" und hinten die grünlich-weiße Elfe

Die Ramblerrose "Paul's Himalayan Musk"steht jetzt noch nicht sooo lang im Garten und hat sich schon recht schön ausgebreitet. Sie beginnt grade zu blühen - sieht doch sehr idyllisch aus:

Gearbeitet wurde wegen des Feiertags nichts - muss auch mal sein dürfen ;-).
Vor dem gestrigen Abendessen habe ich dann noch das Wildkräuterbuch zu Rate gezogen, das ich mir im letzten Jahr gekauft habe. Dann gab es Salat mit zugemischten Blättern des Pfennigkrauts und als Deko einige Blüten dieser Pflanze obendrauf. Die Blüten schmecken kaum nach etwas, die Blätter sind leicht würzig. Pfennigkraut findet man in unserem Garten gleich an mehreren Stellen relativ großflächig.

Garten im Mai 2015 - Rückblick

Bevor ich die Fotos vom gestrigen Feiertag zeige, noch der obligatorische Monatsrückblick. Das Wetter war im Mai ja eher von der wenig freundlichen Sorte. Trotzdem genossen wir einige schöne Tage im Garten. Hier der Rückblick in Bildern:

Kurz zurück ...

on Dienstag, 2. Juni 2015
.. in der Stadt sind wir. Da am Donnerstag in Österreich Feiertag ist, werden wir morgen Abend schon wieder in den Garten fahren, denn das Wetter soll herrlich werden. Das ganze lange Wochenende können wir nicht im Garten bleiben, da der Ehemann am Freitag nicht frei hat und wir am Samstag die Geburtstage unserer Enkel feiern werden.
Nun aber zum vergangenen Wochenende: Das Wetter war fast durchwegs schön - nur der Samstagnachmittag war zum Teil verregnet und die Nacht zum Sonntag. Dann gab es aber nichts zu meckern.
Wie schon berichtet, haben wir nun einen Apfelbaum weniger, der Rosengarten hat mehr Licht und ich weniger Arbeit durch herabfallende Blätter und Äpfel. Weiters wurden die neu gekauften Pflanzen gesetzt, wie immer ein wenig gemäht, ein Rosenbogen wurde aufgestellt, etc...
Nach und nach beginnen die Rosen zu blühen - hier die ersten offenen Blüten:
Oben: City of York, Mitte: Veilchblau, Sweet Haze, unten: Edgar Degas, Sympathie
Veilchenblau hat nur ganz vereinzelt offene Blüten, die meisten der unzähligen Knospen sind noch geschlossen.

Die Akeleien blühen auch wunderschön - sie dürfen sich bei mir aussamen und nützen das natürlich aus ;-). Außerdem sind sie in diesem Jahr sehr hoch - eine der Pflanzen ist fast so groß wie ich. Ein Trieb knickte beim Umschneiden des Apfelbaums ab. Ich habe ihn dann in eine Vase auf die Terrasse gestellt - zur großen Freude einer Biene:

Weiteres Getier im Garten: Außer den unzähligen Nacktschnecken, die uns in diesem Jahr das Leben schwer machen, gibt es grade junge Rotschwänzchen. Diese sind nicht allzu scheu. Leider war "nur" die kleine Kamera und nicht die Spiegelreflex zur Hand, aber die Aufnahmen sind trotzdem ganz gut: