Veilchenblau ...

on Montag, 8. Juni 2015
.. lockte uns nach der samstäglichen Geburtstagsfeier zurück in den Garten. Denn jeden Tag sind mehr Blüten der Ramblerrose offen - das darf man einfach nicht verpassen:
Der Zugang zum Haus ist ganz überwuchert - die zweite Ramblerrose "Alberic Barbier" ist noch sehr klein und kommt kaum zur Geltung. Und ich kann euch gar nicht sagen, wie der gesamte Durchgang summt und brummt. Hier scheint die Bienenwelt noch in Ordnung zu sein und sie tummeln sich wie verrückt auf den Blüten. Grade erst beim ansehen der Fotos habe ich bemerkt, dass auf dem einen Foto nicht nur der Gärtner, sondern auch die Gärtnerin zu sehen ist ;-)).

Hier noch ein Überblick über die anderen Blüten im Garten:
An Rosen sind hier zu sehen: Candia Meidilland, Antike 89, Colette, Kronenbourg (die Farbe ist in natura genauso gruslig wie auf dem Foto!!), Kletterrose Santana, Wildeve, Novalis, Kletterrose New Dawn und Rambler Paul's Himalayan Musk.
Außerdem blühen die Pfirsichblättrigen Glockenblumen gerade wunderschön. Ich lasse sie aussamen - dementsprechend breiten sie sich aus. Ich habe sie in Blau und in Weiß. Neu gepflanzt habe ich die Lichtnelke, die erstmals blüht. Auch die Konkardenblume ist neu, da die alte Pflanze der Wühlmaus zum Opfer fiel. Wunderschön blüht auch die Duetzie gerade.


Sehr idyllisch sieht auch der alte, kaputte Apfelbaum aus, da hier gerade die Kletterrose "Coral Dawn" wunderschön blüht:


Gearbeitet haben wir kaum bis gar nichts ;-). Dafür gab es gestern eine Riesengrillplatte im Brauhaus auf dem Hartberger Hauptplatz :-))). Heute ging es dann nach dem Frühstück leider zurück in die Stadt.

1 Kommentare:

Kath rin hat gesagt…

Sehr hübsch! Die Korkadenblume überlebt bei Dir ohne Schutz vor Schnecken? Nicht schlecht. Die Rosen sind total schön. Meine kommen auch ganz langsam in Schwung.

lg kathrin