Erntezeit

on Montag, 31. August 2015
Die Pfirsichernte ist abgeschlossen, das Bäumchen ist ja noch winzig. Für die allererste Ernte war die Anzahl der Früchte gar nicht so wenig und ihr Geschmack einfach toll.
Der große Apfelbaum, der die ersten reifen Früchte trägt, ist noch nicht abgeerntet. Gestern holten wir wieder einen Kübel voll Äpfel vom Baum und machten Saft daraus:
Und auch die Weintrauben sind reif. Wir haben ja nur einen Stock, der aber riesig ist und dementsprechend groß ist die Ernte. Die ersten Trauben habe ich gestern geerntet. Sie sind sehr süß, einziges Manko: Sie haben relativ große Kerne.

Heute geht es zurück in die Stadt, voraussichtlich nur bis morgen. Und da ich rundum versprochen habe, frisch geerntete Weintrauben mitzubringen, gehe ich jetzt Weinlesen ;-)).

Wieder heiß

on Sonntag, 30. August 2015
Und schon wieder klettern die Temperaturen auf 35 und mehr Grad. Eigentlich hatten wir gedacht, wir hätten für dieses Jahr schon genug geschwitzt ;-).
Gestern waren wir im Bau- und im Gartenmarkt. Gekauft wurden im Baumarkt Kleinigkeiten für diverse Arbeiten im Garten.
Im Gartenmarkt kamen mit:
- eine Bartblume (mal sehen, ob sie unseren Boden mag)
- eine Hebe
- eine weiße Zyklame (Ich liebe Zyklamen. Mein erster Versuch, welche im Garten zu haben, schlug fehl, weil ich damals noch gartenunerfahren keine winterharte Pflanze setzte. Nun hoffe ich auf mehr Erfolg!)
- Rose de Resht (hier habe ich meine Sammlung historischer Rosen erweitert und war schon länger auf der Suche nach dieser Rose)

Ein paar Rosenbilder habe ich gestern auch noch gemacht, bevor ich mich wieder ins Haus zur Klimaanlage bewegt habe ;-):
Kletterrose Elfe, Gräfin Hardenberg, Nostalgie, Claire Austin, Pascali, Erfordia
Die "Gräfin Hardenberg" habe ich ja ohne Etikett gekauft nur nach Mutmaßung der Verkäuferin und bin mehr als unsicher, ob die Bezeichnung wirklich stimmt.

Vom gestrigen Ausflug ...

on Samstag, 29. August 2015
... habe ich einige Bilder HIER deponiert. Nachdem der Nebel sich gestern gehoben hat, wurde es rasch sehr warm/heiß. Der Ausflug war trotzdem sehr schön und kalorienreich ;-)))).

Herbst? Herbst!!

on Freitag, 28. August 2015
Hier ist der Herbst angekommen, ob man es möchte oder nicht. Tagsüber soll es zwar in den nächsten Tagen noch hochsommerlich heiß werden, aber heute Morgen ist hier Nebel wie im November draußen. Der Ehemann hat sich grade meine Kamera geschnappt und ein paar tolle Aufnahmen gemacht - Halloween lässt grüßen ;-):

Ein neues Projekt ...

on Donnerstag, 27. August 2015
.. schwirrt uns im Kopf herum. Eigentlich ist es gar nicht mehr sooo neu. 2012 pflanzten wir eine Purpurweide mit der Absicht, irgendwann einen Weidenbau im Garten zu errichten. Nun ist die Pflanze endlich so groß, dass man darüber nachdenken kann, zu beginnen. Deshalb waren wir gestern in Bad Blumau, wo im Thermenpark ein riesiger Pavillon aus Weiden steht. Bilder gibt es HIER. So groß soll er bei uns natürlich nicht werden und noch sind wir uns über die Form nicht ganz im klaren - Pavillon oder doch eher Tipi? (Das hat praktische Gründe: Wir sind im Winter nicht vor Ort und können die Kuppel eines Pavillons nicht vom Schnee befreien. Das Dach würde einstürzen. Beim Tipi sind die Wände steil genug, dass der Schnee abrutschen kann, aber ich finde einen Tipi jetzt nicht soo passend hier). Den Platz haben wir auf alle Fälle schon ausgesucht, im späten Herbst oder vielleicht auch erst im zeitigen Frühjahr werden wir beginnen.

Gestern konnte ich noch die ersten Pfirsiche ernten. Sie sind superlecker!!



Vom Wetter

on Dienstag, 25. August 2015
Gestern waren wir wegen eines Termins bei der Physiotherapeutin für rund vier Stunden daheim in der Stadt. Hier fuhren wir bei angenehmen Temperaturen weg, es wehte wenig Wind. Eine knappe Stunde später in der Stadt: 30° und Sturm mit heftigen Böen! Vor allem der Sturm, der in unserer Heimatstadt sehr oft weht, fehlt uns hier so gar nicht. Am Abend hier zurück: fast windstill *juhuuu*.
Ich habe diese Woche nochmals Urlaub. Heute ist es noch grau draußen und es regnet hin und wieder. Mal sehen, was der Tag noch so bringt.

Netten Besuch ....

on Montag, 24. August 2015
.. hatten wir gestern hier. Stefans Bruder und seine Frau kamen am Nachmittag. Erst hatten wir gedacht, dass das nix wird mit Draußensitzen. Am Vormittag war es neblig. Es herbstelt schon :-(! Im Lauf des Tages wurde das Wetter aber immer besser und wir konnten einen schönen Nachmittag/Abend draußen verbringen. Ich habe am Vormittag noch schnell einen Apfelstreuselkuchen gebacken, der sehr lecker war:
Ich habe hier ja nur einen Mini-Backofen, aber für vier Leute reicht das allemal. Anschließend wurde noch der Griller angeworfen und wir ließen es uns gutgehen.

Hier kann man es sich ja nur gutgehen lassen - Nachbars Katze zeigt vor, was auch wir hier so gerne tun: einfach nur entspannen und genießen:


Rosen und mehr

on Samstag, 22. August 2015
Für meine Begriffe habe ich schon lange keine Rosen gezeigt - hier kommen die aktuellen Blüten:
Eden, Artemis, Sangerhäuser Jubiläumsrose, Sophy's Rose, Memory, Gräfin Hardenberg, Santana, New Dawn, That's Jazz
Ansonsten gibt es nicht viel zu berichten. Wir werkeln halt hier und dort - irgendetwas findet sich immer zum Arbeiten (bei der Grundgröße kein Wunder). Trotzdem sind wir weit entfernt von einem perfekten Vorzeige-Garten - das Chaos regiert unseren Garten ;-).

Heute haben wir jede Menge leckeren Apfelsaft gemacht, Brombeeren gibt es auch immer noch. Und dann habe ich noch etwas geerntet: 2 (!!!) Zwetschken. Die Ausbeute ist mehr als mickrig, da wir ja sechs Zwetschkenbäume haben. Ich weiß gar nicht mehr, wann es da die letzte ordentliche Ernte gab, aber das ist schon einige Jahre her. Schade, denn wir lieben Zwetschken sehr!

Allerlei

on Freitag, 21. August 2015
Ich hatte ganz vergessen, zu erzählen, dass wir vorgestern im Gartencenter waren. Gesucht wurde wilder Wein zum Begrünen der Wände des "Observatoriums" des Ehemanns. Fündig wurden wir natürlich. Und beim Rosen-Abverkauf konnte ich auch nicht widerstehen und musste eine "Sangerhäuser Jubiläumsrose" mitnehmen. Eingesetzt habe ich die neuen Pflanzen noch vorgestern. Gestern wurden sie gut gewässert, denn es regnete mit Unterbrechungen den ganzen Tag über.

Netten Kurzbesuch hatten wir gestern Nachmittag. Auf dem Weg zur Zotter Schokoladenmanufaktur kamen der Sohn und seine Freundin hier vorbei auf einen kurzen Tratsch :-).

Heute sieht es auch noch grau in grau aus draußen - mal sehen, ob heute der Wetterbericht besser stimmt als gestern und die Wolken auflockern.

Gestern Abend ...

on Donnerstag, 20. August 2015
... auf unserer Wiese: ein Grünspecht. Zum Glück habe ich es geschafft, dieses sehr scheue Tier zu fotografieren, bevor es wegflog:
Hier ist das Wetter heute ziemlich unwirtlich. Es stürmt enorm, was wir hier eigentlich nicht so kennen (in unserer Heimatstadt gehört Wind zum Alltag) und es regnet immer wieder. Uns stört es nicht, herinnen ist es gemütlich. Geschwitzt haben wir in den letzten Wochen eh genug.

Gestern haben wir noch Unmengen an Brombeeren zu Saft verarbeitet. Ich glaube, unsere Brombeersträucher muss ich radikal zurückschneiden - die Ernte nimmt überhand!

Endlich!

on Montag, 17. August 2015
Letzte Nacht kam der lang ersehnte Regen. Die Pflanzen freuen sich und ich mich auch, denn mit dem Regen kam die Abkühlung. Unsere Regensammeltonnen waren fast leer - also höchste Zeit, dass sie aufgefüllt wurden :-).

Dies und das

on Sonntag, 16. August 2015
Heute Vormittag war es endlich mal kühler - zwar immer noch sehr schwül, aber die große Hitze scheint vorbei zu sein. Für den Nachmittag ist Abkühlung in Form von heftigen Gewittern vorhergesagt. Mal sehen, was sich bis zu uns verirrt.
Ich habe es genossen, heute endlich mal länger als eine halbe Stunde draußen sein zu können, ohne gleich durchgeschwitzt zu sein. Der Ehemann meinte, er müsse mich bei meiner derzeitigen Haupttätigkeit fotografieren - nämlich bei der Brombeerernte:
Wie ihr seht, ist die Ernte noch lange nicht abgeschlossen!

Dann möchte ich euch noch zeigen, wie wohl sich die Pelargonien (Geranien) im Blumenkisterl am Kinderhaus fühlen. Sie blühen unermüdlich in wunderschönem Rot:

Und last but not least ein Foto unseres Schmetterlingsstrauches, der direkt neben dem Haus steht. Im Frühjahr haben wir ihn ganz arg zurückgeschnitten, da er uns schon viel  zu groß geworden ist. Was soll ich sagen - heuer ist er noch größer als im Vorjahr! Aber er ist wunderschön und er lockt Unmengen an Schmetterlingen an. Ich hoffe, man kann das auf dem Foto so halbwegs erahnen:
In den unteren Regionen (die man auf dem Foto nicht sieht) habe ich die verblühten Blütenstände abgeschnitten. Da oben müssen sie wohl oder übel bleiben, weil ich viel zu klein bin. Der Strauch ist geschätzte 3 m hoch. Ich habe das Foto extra nicht allzu sehr verkleinert, damit ihr auf Schmetterlingsuche gehen könnt ;-))).


Wir schwitzen immer noch

on Samstag, 15. August 2015
Die Hitze hält an, dementsprechend tut sich hier nicht viel. Der Ehemann werkelt trotzdem immer wieder mal draußen. Aber selbst er gibt relativ schnell auf bei den derzeitigen Temperaturen von über 35°. Stefan ist dabei, seinen Platz zum Sternegucken herzurichten. Das ist der momentane Stand der Dinge:

Was tut sich sonst noch im Garten? Unsere Pflanzen zeigen sich erstaunlich hitzebeständig. Die Rosen, die nicht ganz entlaubt sind, blühen zum Teil schön. Hier ein Überblick:
Gärtnerfreude, Jacques Cartier, Sophy's Rose, Heritage, Candia Meidiland, Memoire, Sympathie, Sweet Haze, Schneewittchen
Den Tieren ist es auch zu heiß. Man sieht kaum Vögel. Die Eidechsen, die wir in den ersten Jahren in und um unsere Gerätehütte hatten, sind verschwunden. Daran sind aber glaube ich die Nachbarskatzen schuld, die darin eine tolle Beute sehen. Den Katzen ist es auch zu heiß, sie sind kaum bei uns. Über's Nachbargrundstück lief gestern ein Reh, leider hatte ich keine Kamera zur Hand. Den Schmetterlingen gefällt die Hitze, Unmengen tummeln sich vor allem auf dem großen Schmetterlingsstrauch gleich beim Haus. Fotos gibt's demnächst auf dem Schmetterlingsblog.

Die Brombeerernte ist nach wie vor in vollem Gang. Auch Äpfel gibt es - wir verarbeiten hauptsächlich zu leckerem  Saft. Unser Pfirsichbäumchen trägt ja heuer erstmals Früchte. Sie sehen schon recht lecker aus, sind aber noch ganz hart und brauchen wohl noch:


Zurück im Garten ...

on Mittwoch, 12. August 2015
.. haben wir gestern noch Unmengen an Brombeeren geerntet. Fünf dieser Eisschalen wurden voll:

Wir haben die Beeren gestern mit dem neu gekauften Entsafter zu Saft verarbeitet - sehr lecker, wenn auch ziemlich sauer. Ohne Zuckerzugabe geht das gar nicht ;-).

Die Pflanzen haben unsere kurze Abwesenheit trotz Hitze gut überstanden. Jetzt wäre es schon mehr als dringend nötig, dass es auch mal wieder regnet.

Was für ein Sommer!

on Sonntag, 9. August 2015
Die Hitze hält an - und kein Ende in Sicht. Zum Glück ist es hier über Nacht unglaublich feucht, sodass die Pflanzen nicht allzu sehr leiden. Die neu gesetzten Schmetterlingssträucher bewässern wir täglich und auch sonst noch einige Pflanzen. Die Rosen sehen (noch) gut aus - mal sehen, wie lange sie noch der Hitze trotzen können.
Einige wenige Fotos der letzten Tage kann ich zeigen. Bei der Hitze bin ich sogar zum Fotografieren zu faul!
Oben links: Der Ehemann hat sein verschwitztes Shirt auf eine Liege auf der Terrasse zum Trocknen gelegt. Ein Frosch fand es klasse, irgendetwas Nasses zu finden und machte sich darauf breit ;-).
Oben rechts: Wir haben einen ganz supertollen Entsafter gekauft, der ich relativ einfach reinigen lässt (meist der Schwachpunkt bei Entsaftern) und genießen nun ganz frisch gepressten Apfelsaft.
Unten: Täglich sammle ich die abgefallenen Äpfel auf - ein gefährliches Unterfangen, da die meisten von Wespen bewohnt sind. Ohne Gummistiefel und Handschuhe geht da nichts - auch wenn das schön heiß ist da drin!

Heute Vormittag fuhren wir zurück in die Stadt zum Wäschewaschen. Morgen ist Besuch bei den Enkelmädchen geplant und übermorgen geht es zurück in den Garten.

Ein paar Fotos ...

on Mittwoch, 5. August 2015
... kann ich zeigen. Viele meiner Rosen sind kahl - Blattkrankheiten haben alle Blätter dahingerafft, aber spritzen mag ich nicht. Da müssen die Rosen durch (und ich auch, denn der Anblick ist alles andere als schön!!).
Jacques Cartier, Frau Karl Druschki, Schöne Berlinerin, Colette, Montbretien haben sich dazugeschummelt ;-), Black Magic, tja-die roten Blüten kenne ich nicht, denn eigentlich sollte das Karen Blixen sein und weiß blühen, nochmals schöne Berlinerin und Pretty Kiss

Der Ehemann hat superfleißig den Boden unseres Häuschens von unten mit Dämmplatten versehen, damit der Boden im Frühjahr und Herbst hoffentlich nicht so kalt ist. Um die Arbeit beneide ich ihn nicht, denn das Drunterkriechen unters Haus ist kein Spaß. Bei diversen Arbeiten hat er sich den Rücken kaputt gemacht und am Montag waren wir beim Arzt in Bad Waltersdorf, wo er sich eine Spritze und schmerzstillende Tabletten abholte. Nun geht's zum Glück wieder besser.

Geerntet wird auch. Unmengen Brombeeren werden nach und nach reif. Noch können wir sie so vernaschen. Wenn es zu viele werden, möchte ich in diesem Jahr Saft machen.
Und die ersten Äpfel sind reif - ich kenne die Sorte leider nicht, da wir den alten Baumbestand ja mitgekauft haben. Auf alle Fälle sind sie sehr lecker:

Lebenszeichen

on Dienstag, 4. August 2015
Wir sind seit Freitag zurück im Garten. Viel zu berichten gibt es nicht. Wieder ist es heiß. Die Arbeiten draußen beschränken sich auf das Nötigste. Der Ehemann ist hitzebeständiger als ich und werkelt eher herum. Fotos zeige ich demnächst - viel zu zeigen gibt es ohnehin nicht.