Nur wenig Blühendes ...

on Donnerstag, 24. März 2016
.. gibt es noch im Garten. Aber ganz viele Spitzen von Märzenbecher und Co gucken aus der Erde. Da heißt es einfach noch Geduld haben. Ein einziger Märzenbecher blüht schon. Die Krokusse blühen auch - und egal, welche Farbe ich pflanze: ich habe immer nur lila Krokusse. Muss ich nicht verstehen oder??
Die Primeln wachsen in großen Büscheln wild auf der Wiese. Und rechts unten ist der Stamm einer meiner Dirndlsträucher zu sehen - von irgendeinem Tier abgenagt. Ansonsten scheint alles den Winter gut überlebt zu haben.

3 Kommentare:

stadtgarten hat gesagt…

Bei uns blüht auch noch nicht allzu viel im Garten, nur vor allem Primeln, Narzissen und natürlich die unermütlichen Lenzrosen. Aber alles andere steht in den Startlöchern. Ein paar Tage warm und sonnig, dann sieht es bestimmt schon anders aus!
Liebe Grüße und frohe Ostern, Monika

Kath rin hat gesagt…

Bei mir sind die gelben Krokusse auch fast alle verschwunden. Ich werde aber noch einen Versuch starten. Hier blüht auch noch nicht viel.

LG kathrin

Lila Flieder hat gesagt…

Hallo Verena,
Ich habe in diesem Jahr ganz viele bunte Krokusse, leider hat bisher nur einmal richtig die Sonne gescheint. Viele hat auch der Regen kaputt gemacht. Manchmal habe ich aber auch das Gefühl, dass die älteren Krokusse mit der Zeit alle Lila werden. Die Primeln, die einfach so auf der Wiese wachsen, finde ich immer so toll. Ich habe selber leider keine, bewundere es aber immer, wenn ich an anderen Gärten vorbei gehe.
Ich wünsche dir sonnige Ostertage.
Viele Grüße Doris