Ein Trauerspiel ...

on Samstag, 30. April 2016
.. ist vieles im Garten. Die Nussbäume hat es allesamt besonders schlimm erwischt, die Süßkirschen sind auch erfroren. Wie es beim anderen Obst aussieht, wird sich zeigen. Hier ein paar Bilder - damit das ganze nicht gar so zum Heulen ist, sitzt in der Mitte der neue Blütentroll zum Aufheitern. Er hat sich zwischen Taglilien breit gemacht, die zum Glück unbeschadet sind:
Sommerflieder, Ahorn, Astilbe, ganz traurig sehen die erfrorenen Blütenstände des Blauregens aus, Wilder Wein, Nussbaum
Auch heute Nacht hat es wieder gefroren. Jetzt tagsüber ist es sehr mild und schön. Doofes Wetter!

Meine Rosen sind übrigens allesamt kaum betroffen. Nur bei einigen Pflanzen sind die ganz jungen Austriebe beleidigt, sonst ist den Rosen nichts passiert -zum Glück!!!

Frostschäden!!

on Freitag, 29. April 2016
Die Kälte der letzten Nächte hat hier im Garten leider ihre Spuren hinterlassen. Das hatten wir seit Beginn unseres Gärtner - Daseins noch nie. Erfroren sind die Blätter an den Buddlejas, am Roten Fächerahorn, am wilden Wein und am Blauregen. Und was mache ich nun? Zuruckschneiden? Ich hoffe dass hier jemand mitliest, der sich da auskennt. Treiben diese Pflanzen nochmal aus? Ich bin gerade etwas verzweifelt, weil die Pflanzen so traurig aussehen.

Kurzaufenthalt

on Sonntag, 24. April 2016
Diesmal waren wir aus verschiedenen Gründen nur kurz im Garten. Freitagabend fuhren wir hin, gestern Nachmittag zurück. Das Wetter war besser als erwartet. Gestern konnten wir sogar noch in der Sonne sitzen und den Frühling genießen. Wenn das Wetter im Garten nur in etwa so umgeschlagen hat wie hier in der Stadt, dann ist dort heute auch eher Winterjackenwetter. Trotzdem wir nicht lang da waren, haben wir gestern doch viel geschafft. Ich habe die hässliche Buchsbaumumrandung beim Rosengarten ausgegraben. Sie war ohnehin schön löchrig und hat mir nie so richtig gefallen. Nun war da auch noch der Buchsbaumzünsler drin - ich habe ihn leibhaftig entdeckt beim Ausgraben:
Ersetzt wurden die Buchsbäume durch weiße Zwergspieren. Gekauft habe ich mal nur drei Pflanzen, sie lassen sich angeblich gut vermehren und sind anspruchslos UND es gibt keine Schädlinge. Klingt doch gut!

Außerdem habe ich zum alten verdorrten Apfelbaum eine Ramblerrose gesetzt: "Blaze Superior".

Der Ehemann hat inzwischen mit dem ersten Mäh-Durchgang des Jahres begonnen. Da das Grundstück sehr groß und zum Teil steil ist, kann man das nie in einem Stück machen, da es viel zu anstrengend wäre. Aber unsere Schleichpfade sind mal gemäht und sonst auch noch ein paar Stücke.

Hier noch ein paar Fotos von gestern:


Noch ein paar Eindrücke ...

on Montag, 18. April 2016
.. vom Wochenende - vorherrschende Farbe im Moment ist Weiß :-):

Zurück in der Stadt warten wir jetzt aufs nächste Wochenende ;-).

Die Bilder sprechen für sich

on Sonntag, 17. April 2016

Kein weiterer Kommentar nötig :-).

Seelebaumeln....

on Samstag, 16. April 2016
...In unserem höchstpersönlichem Paradies:

Nur damit ihr nicht denkt ...

on Montag, 11. April 2016
... ich hätte hier die Unwahrheit erzählt vonwegen Schönwetter ;-). Hier der Beweis - Fotos unseres unglaublich tollen Wochenendes:
Nun blüht und sprießt es schon rundum im Garten. Der Pfirsichbaum und die Forsythien sind grade besonders farbenfroh. Auch die Kirschbäume und die Zwetschkenbäume beginnen zu blühen.
Gestern habe noch alle wurzelnackten Rosen ihren Platz im Garten gefunden.
Heute mussten wir nach dem Frühstück leider zurück in die Stadt. Die Morgentemperatur lag heute draußen zwar bei nur einem Grad, aber der Himmel war wieder strahlend blau und es wäre sicher wieder ein toller Gartentag geworden, wenn nicht die Pflicht hier in der Stadt rufen würde....
Ich habe noch eine Frage zu meiner Palmlilie. Sie sieht im Moment so aus:
Wird die wieder, oder muss ich sie entsorgen? Sehr ansehnlich ist sie ja nicht gerade. Vielleicht hat ja jemand einen Tipp für mich.



Zum Glück ....

on Samstag, 9. April 2016
.. haben wir dem Wetterbericht nicht geglaubt und sind heute gleich nach dem Frühstück losgefahren. Hier empfing uns .... Sonnenschein!!!! Damit hatten wir ja so gar nicht gerechnet. Schnell das Auto ausgepackt und noch einen Kaffee getrunken. Dann aber ab in den Garten. Bis auf die wurzelnackten Rosen, die über Nacht noch in Wasser stehen, habe ich schon alle Pflanzen eingesetzt.
Nun ist es zwar bewölkt, aber noch trocken. Einer zweiten Gartenrunde am Nachmittag steht also nichts im Weg!

Meine Rosenlieferung ....

on Freitag, 8. April 2016
.. ist heute eingetroffen. Also warten noch mehr Pflanzen aufs Einsetzen am Wochenende. Hoffentlich lässt das Wetter ein wenig "Garteln" zu!!! Eine der bestellten Rosen (Jacqueline du Pré) war leider nicht mehr lieferbar. Im Moment regnet es stark draußen. Regen war schon nötig, aber ich hoffe auf Regenpausen morgen oder am Sonntag!


Kaum bin ich im Gartencenter ....

on Donnerstag, 7. April 2016
... hat auch schon irgendjemand meinen Einkaufswagen mit Pflanzen gefüllt ;-). Ich kann das gar nicht gewesen sein, der so viel gekauft hat - bzw eigentlich habe ich nicht gekauft, sondern nur meine Gutscheinkarte glühen lassen. Meine Kinder sind nämlich die allerbesten Kinder und decken mich immer wieder mit Gutscheinen des Gartencenters ein, weil sie meine Kaufwut kennen ;-).
Da kamen heute unter anderem Pampasgras, eine gelbe Lupine, Fuchsien, Geranien, usw usw mit. Eine einzige Rose habe ich auch gekauft (habe mich SEHR zurückgehalten!), nämlich "Cherry Brandy 85".
Nun hoffe ich, dass das Wetter am Wochenende wenigstens am Sonntag so ist, dass ich die gekauften Schätze und natürlich die gestern ergatterten Gratislilien pflanzen kann. Die Vorhersage ist eher gruslig ....

Unersättlich ...

on Mittwoch, 6. April 2016
.. bin ich, wenn es um Pflanzen für meinen Garten geht. Da kam es mir heute gerade recht, dass ich beim Spaziergang vor einem Haus etliche Säcke mit ausgegrabenen Pflanzen liegen sah mit dem Hinweis "Zur freien Entnahme". Am liebsten hätte ich ja das Auto geholt, um alles einzusammeln (jaja, die Gier!). So konnte ich zwei Säcke mit nach Hause nehmen. Beschriftet waren die Pflanzen mit "Feuerlilien", ich denke aber es sind Taglilien. Ich freu mich, dass ich so billig "einkaufen" konnte ;-)))).
Noch gar nicht erzählt habe ich, dass ich am letzten Wochenende noch eine Rose ausgegraben habe. Im letzten Jahr kaufte ich eine "Karen Blixen", die aber falsch beschriftet war und nicht weiß, sondern rot blühte. Nun ist sie auch noch eingegangen - ein eindeutiger Fehlkauf!

Nachtrag zum letzten Post: Diesen Buchfink habe ich euch doch glatt unterschlagen:



Viel Flugbetrieb...

on Montag, 4. April 2016
.. herrscht zur Zeit im Garten. Besonders die Vögel tummeln sich. Da die Bäume noch unbelaubt sind, ist das Fotografieren etwas einfacher. Meisterwerke sind meine Fotos nicht (unbemerkt mit falschen Einstellungen fotografiert *grmpf*), aber man kann erkennen, welche Vögel auf den Bildern sind ;-). Auch die Bienen sind fleißig unterwegs, vor allem auf den Buschwindröschen, die jetzt wieder in großer Zahl auf unserer Wiese blühen.
Schmetterlinge habe ich auch gesehen, konnte ich aber nicht ablichten. Ein Tagpfauenauge und zwei Zitronenfalter flatterten an mir vorüber.
Hier nun die Fotos von gestern:
Oben und unten sind Kohlmeisen zu sehen. In der Mitte habe ich ein Vögelchen erwischt, das ich bisher noch nie im Garten gesehen habe: eine Schwanzmeise.
Immer schwierig zu fotografieren, weil sie besonders scheu sind, sind die Grünspechte. Ihr markantes Rufen ist aber oft zu hören. 
Noch sind wir im Garten, aber um die Mittagszeit geht es leider wieder zurück in die Stadt. Bei dem herrlichen Wetter fällt das besonders schwer.

Es wird getanzt...

on Sonntag, 3. April 2016
.. in unserem Garten aus lauter Freude darüber, dass es endlich Frühling ist. Die Temperaturen sind klasse. Wir sind seit gestern Vormittag hier und haben schon viel gearbeitet. Dementsprechend zwickt es heute da und dort (Rücken, Knie,....). Da müssen wir durch ;-).
Ich habe fast alle Rosen geschnitten. Drei Pflanzen mussten dran glauben - sie gedeihen einfach nicht zu meiner Zufriedenheit und flogen raus. Es hat Augusta Luise (eine meiner beiden Pflanzen), Pascali und Margred Merril  erwischt.
Außerdem habe ich versucht, Veilchenblau ein wenig zu bändigen.
Stefan hat inzwischen mit dem Hochdruckreiniger (von seinen Eltern ausgeliehen) dem Häuschen einen Frühjahrsputz verpasst. Es war an einigen Stellen nicht mehr ansehnlich, mit dem Reiniger aber schnell wieder auf Hochglanz gebracht ;-). Außerdem machte Stefan Ausbesserungsarbeiten am Zaun und pflanzte in unser kleines Hochbeet, das wir vor zwei Jahren gekauft haben, einige Kräuter.

Nun bin ich abgeschweift. Zurück zum Postthema: Wer tanzt denn in unserem Garten? Es sind niedliche Blütentänzerinnen, die ich mir schon seit dem Vorjahr wünschte und in der letzten Woche habe ich endlich zugeschlagen:
Die ersten Fotos entstanden noch in der Wiese. Sie sitzen aber auf Stäben in den (noch kahlen) historischen Rosen, die ich im letzten Jahr gepflanzt habe und ich finde sie einfach nur schön!

Wie ihr seht, habe ich doch noch einige gelbe Krokusse im Garten gefunden ;-). Ein Teil der Narzissen blüht wunderschön und natürlich stehen die Forsythien in Vollblüte.

Eine Neuanschaffung gibt es auch noch. Bisher wurde hier im Haus nur gekehrt oder mit einem kleinen Akkubesen mehr schlecht als recht "gesaugt". Nun haben wir uns einen kleinen Staubsauger gekauft, der kaum Platz braucht (sehr wichtig, wenn das Haus nur 24 qm groß ist) und nun glänzt das Häuschen nicht nur außen, sondern auch innen :-).