Frostschäden!!

on Freitag, 29. April 2016
Die Kälte der letzten Nächte hat hier im Garten leider ihre Spuren hinterlassen. Das hatten wir seit Beginn unseres Gärtner - Daseins noch nie. Erfroren sind die Blätter an den Buddlejas, am Roten Fächerahorn, am wilden Wein und am Blauregen. Und was mache ich nun? Zuruckschneiden? Ich hoffe dass hier jemand mitliest, der sich da auskennt. Treiben diese Pflanzen nochmal aus? Ich bin gerade etwas verzweifelt, weil die Pflanzen so traurig aussehen.

4 Kommentare:

gartenstreifzug.wordpress.com hat gesagt…

Hallo Verena,
dieses Jahr ist es wirklich heftig, auch in meinem Garten.
Die Pflanzen treiben alle wieder aus, denn bei den meisten sind ja "nur" die Blätter erfroren und sie schieben wieder neue nach. Es dauert halt bis unsere Pflanzen wieder schön aussehen. Uns Gärtnern wird einfach immer etwas Geduld abverlangt.
Grüne Grüße Arlene

Verena hat gesagt…

Vielen Dank für die rasche Antwort, Arlene. Da muss ich mich wohl wirklich in Geduld üben. Aber Hauptsache die Pflanzen werden wieder, denn jede einzelne ist mir ans Herz gewachsen. Die Obstbäume muss ich morgen erst genauer begutachten, ob es da auch Schäden gibt.
Liebe Grüße
Verena

Die Welt der kleinen Kostbarkeiten hat gesagt…

Keine Sorge Verena,
das kommt tatsächlich alles wieder.
Wir hatten solchen Frost vor einiger Zeit, gleich nach dem Blattaustrieb z.B. beim Sommerflieder. Auch andere Pflanzen waren betroffen. Inzwischen haben sie alle wieder nochmal neu ausgetrieben. Und zum Glück sind sie diesmal nicht schon wieder zurückgefroren.
Geschnitten habe ich nichts, aber später die vertrockneten Blätter abgezupft, weil es nicht schön aussah
Liebe Grüsse
Gaby

Verena hat gesagt…

Danke Gaby für die Antwort. Beim Anblick des Blauregens könnte ich heulen, da er erst im letzten Jahr zum ersten Mal geblüht hat und heuer sind die Blütenstände erfroren. Da muss ich durch ;-).
Liebe Grüße
Verena