Kurzaufenthalt

on Sonntag, 24. April 2016
Diesmal waren wir aus verschiedenen Gründen nur kurz im Garten. Freitagabend fuhren wir hin, gestern Nachmittag zurück. Das Wetter war besser als erwartet. Gestern konnten wir sogar noch in der Sonne sitzen und den Frühling genießen. Wenn das Wetter im Garten nur in etwa so umgeschlagen hat wie hier in der Stadt, dann ist dort heute auch eher Winterjackenwetter. Trotzdem wir nicht lang da waren, haben wir gestern doch viel geschafft. Ich habe die hässliche Buchsbaumumrandung beim Rosengarten ausgegraben. Sie war ohnehin schön löchrig und hat mir nie so richtig gefallen. Nun war da auch noch der Buchsbaumzünsler drin - ich habe ihn leibhaftig entdeckt beim Ausgraben:
Ersetzt wurden die Buchsbäume durch weiße Zwergspieren. Gekauft habe ich mal nur drei Pflanzen, sie lassen sich angeblich gut vermehren und sind anspruchslos UND es gibt keine Schädlinge. Klingt doch gut!

Außerdem habe ich zum alten verdorrten Apfelbaum eine Ramblerrose gesetzt: "Blaze Superior".

Der Ehemann hat inzwischen mit dem ersten Mäh-Durchgang des Jahres begonnen. Da das Grundstück sehr groß und zum Teil steil ist, kann man das nie in einem Stück machen, da es viel zu anstrengend wäre. Aber unsere Schleichpfade sind mal gemäht und sonst auch noch ein paar Stücke.

Hier noch ein paar Fotos von gestern:


1 Kommentare:

Nils hat gesagt…

Geht mir leider auch so. Die Zeit im Garten ist immer viel zu kurz.. Liebe Grüße Nils