Fleißig waren wir!

on Montag, 10. Oktober 2016
Wir fuhren trotz sehr herbstlichen Wetters am Freitagabend noch in den Garten. Zum Glück war das Häuschen bei unserer Ankunft warm - da hatten wir nämlich in letzter Zeit ein paar Probleme mit dem Strom.
Der Samstag war wettertechnisch gar nicht schlecht. Es war trocken, zeitweise sogar sonnig und windstill. Also waren wir sehr fleißig und haben unsere große Purpurweide geschnitten. Sie steht nah an der Garage des einzigen angrenzenden Nachbarn und wurde eindeutig schon zu riesig:
Die abgeschnittenen Zweige haben wir auf eine brauchbare Länge gekürzt - so ein großer Haufen war das dann:
Und dann haben wir das Experiment "lebender Weidenzaun" gestartet. Noch bin ich nicht davon überzeugt, dass das was wird. Falls nicht, hatten wir auf alle Fälle jede Menge Arbeit *g*. Am oberen Grundende steht jetzt eine Fichtenhecke, die schon da war, als wir den Grund gekauft haben. Diese Hecke ist ein ewiges Ärgernis, da sie sich schlecht bändigen lässt. Vor zwei oder drei Jahren haben wir sie mal vom hiesigen Gartenservice schneiden lassen, weil wir einfach nicht das richtige Gerät dafür haben. Langer Rede, kurzer Sinn: Die Hecke soll irgendwann weg, aber den Sichtschutz hätte ich schon gerne. Daher wurden jetzt in einigem Abstand die Weidenruten eingesetzt und wir hoffen, dass sie anwachsen. So ganz bin ich da noch nicht überzeugt davon, aber wer weiß ....

Am Sonntagvormittag mussten wir wegen einer Familienfeier zurück in die Stadt, aber wir genießen jede Minute im Garten (und vor allem die so herrlich ruhigen Nächte!!!).

Fast hätte ich vergessen - der Ehemann hat ein hübsches Blümchen auf der Wiese entdeckt. Weiß jemand was das ist? Es ist hellrosa, falls man das auf dem Foto nicht so richtig sieht: