Die cremefarbenen Rosen ....

on Sonntag, 20. November 2016
.. in meinem Garten zeige ich euch heute.

Die Ramblerrose "Alberic Barbier" (Barbier 1900) hat zum Glück das zweimalige Umsetzen überlebt. Sie musste kurzfristig weichen, als wir das Häuschen bekamen und kam dann wieder an die Rosenbögen am Zugang zum Haus. Sie brauchte einige Zeit, bis sie sich erholt hat, aber in der letzten Saison wuchs sie gewaltig und blühte auch wunderschön. Gemeinsam mit "Veilchenblau" verschönert sie den Zugang zum Haus.

Die Strauchrose "Artemis" (Tantau 2009) ist eine Rose mit "Wow"-Effekt. Ich habe sie seit 2015 und im Abverkauf im Baumarkt erstanden. Das dankt sie mir mit bester Blattgesundheit und ausdauernder Blüte. Sie hat sich zu einer meiner Lieblingsrosen entwickelt. Noch dazu ist sie sehr fotogen ;-).

Eigentlich mögen mich Austin-Rosen nicht so und mickern vor sich hin. Deswegen habe ich auch schon einige wieder entsorgt. Ganz anders "Claire Austin" (Austin 2007). Bei ihr wusste ich nicht, ob ich sie bei den weißen Rosen zeigen soll oder doch hier. Ihre Blüten sind sowohl weiß, als auch cremefarben - je nach Entwicklungsstand. Diese Rose ist mittlerweilen ein schöner Strauch und sie blüht unermüdlich.

Und noch so eine Rose, die sich von der Farbe her nicht eindeutig zuordnen lässt: die "Lions Rose" (Kordes 2002). Ihre Blüten sind von cremefarben über helles Apricot bis zu hellrosa. Ich habe die Pflanze erst in diesem Sommer gepflanzt und sie entwickelte sich ganz toll und blühte unermüdlich. Schönes gesundes Laub rundete das Ganze noch ab - eine tolle Rose!

Und noch eine neue Pflanze im Rosengarten: "My Girl" (Tantau 2008). Sie muss sich wohl erst an ihren Standort gewöhnen, denn sie blühte noch kaum.


Eigentlich sollte die Kletterrose "Schneewalzer" (Tantau 1987) ja weiß blühen - aber seht selbst: Ihre Blüten sind eher cremefarben. War sie sonst eher zurückhaltend beim Blühen, hat sie in der vergangenen Saison erstmals schön geblüht.


1 Kommentare:

Hexenrosengarten hat gesagt…

Hier gehts ja schon weiter, liebe Verena...
da muss ich gleich nochmal stöbern.
Mit Artemis habe ich auch schon geliebäugelt, war mir dann aber nicht sicher wie sie sich "live" macht.
Die Lions-Rose habe ich auch, von ihr bin ich z.B. garnicht so begeistert, da sie eher zurückhaltend blüht und auch eher unauffällig aussieht. Bei Dir wirkt sie viel "cremiger" als bei mir.
Claire Austin sieht auf den Fotos auch toll aus!
Rosige Grüße
Christine