Gelbe Rosen ....

on Mittwoch, 23. November 2016
.. waren lange ein "No-Go" in meinem Garten. Erst, als ich begonnen habe, den Hügel zu bepflanzen, zogen gelbe und orangefarbene Rosen in meinem Garten ein, wobei es immer noch einen Gelbton gibt, den ich nicht mag.
Hier nun die gelben Rosen in meinem Rosenparadies:
Die Bernsteinrose (Tantau 1987) ist bei mir leider meist kahl. Dabei sitzt sie wunderschön auf dem Sonnenhügel. Da ich aber nicht spritze, muss ich mich wohl damit abfinden ;-).

"City Livery" (Harkness 2001) kam erst in der vergangenen Saison in den Garten. Sie blühte fast durchgehend und blieb im Großen und Ganzen von Blattkrankheiten verschont.

Eher grünlich-gelb sind die Blüten der Kletterrose "Elfe" (Tantau 2000). Mit ihr hadere ich so ein bisschen, denn sie wächst nicht wie ich mir das vorstelle und ist noch dazu meist kahl. Mal sehen, ob sie nach einem radikalen Rückschnitt im Frühjahr besser gedeiht.

Die Bodendeckerrose "Golden Sun" steht an der Böschung der Gerätehütte. Davon habe ich zwei Pflanzen, die ich ständig zurückschneiden muss, weil sie zu hoch werden. Sie sind aber sehr gesund und blühen eifrig.

Nicht mehr lange wird wohl "Uetersener Klosterrose" überleben. Ich bin ja der Überzeugung, dass die Pflanze falsch etikettiert war. Den Garaus machen werde aber nicht ich ihr, sondern der Blauregen, der in der Nähe sitzt und sie schon umschlingt. Ich weine ihr ehrlich gesagt keine Träne nach, wenn sie eingehen sollte.

1 Kommentare:

Hexenrosengarten hat gesagt…

So, nun gehts hier weiter...
Gelb ist auch nicht so meine bevorzugte Farbe...
Dennoch habe ich auch ein paar hellgelbe, die ich zugegebenermaßen auch sehr mag. Bei Elfe war ich auch schon ein paar mal drauf und dran, aber habe dann doch die Finger von ihr gelassen, weil sie nicht soo robust sein soll. Auf deinen Fotos macht sie sich aber ganz gut.
Golden Sun sieht toll aus!
Auch hier liebe Grüße
Christine