Ein paar neue Pflanzen ....

on Mittwoch, 29. März 2017
... lagern auf dem Balkon und warten auf das Übersiedeln in den Garten.
Meine Tochter hat bei ihr im Ort eine Staudengärtnerei, die sie in der letzten Woche unvorsichtigerweise besucht hat ;-). Dabei hüpfte ihr so einiges in den Einkaufswagen, unter anderem zwei Taglilien für mich :-))).
Ich war heute noch im Gartencenter hier in der Stadt und habe begonnen, meine Gutscheinkarte "abzubauen", die das Christkind gebracht hat. Mit nach Hause kamen zwei gefüllte Akeleien, ein roter Sonnenhut und Goldlack. Ich habe doch tatsächlich keine Rose gekauft - welch Wunder ;-).

Rosendünger habe ich gestern schon besorgt. Die Vorhersage für das nächste Wochenende ist gut - dem Buddeln im Garten sollte also nichts im Wege stehen :-).

Zurück in der Stadt

on Montag, 27. März 2017
Am Vormittag fuhren wir heute zurück in die Stadt. Der Samstag war vom Wetter her traumhaft schön, gestern war es sehr windig und eher kalt. Heute Morgen zeigte das Thermometer -3°. Da ist das Übernachten im Haus fast schon grenzwertig. Aber nun kann es ja nur mehr bergauf gehen mit den Temperaturen!
Gearbeitet haben wir wirklich viel. Vergessen habe ich, Rosendünger zu kaufen. Das muss ich vor dem nächsten Wochenende unbedingt tun, damit ich dann die Rosen düngen kann.
Im letzten Post hatte ich ja erwähnt, dass zwei Rosen nicht so aussehen, als ob sie den Winter überlebt hätten. Diese beiden sehen gar nicht gut aus: "Cherry Brandy 85"  und "Cocktail". Beide habe ich erst in der letzten Saison gepflanzt, wobei Cherry Brandy wunderschön war. Um Cocktail wäre es jetzt nicht soo schade, denn sie war sehr mickrig und meist kahl. Aber mal sehen, was sich bis zum nächsten Wochenende tut.
Nun heißt es hier wieder durchhalten bis Freitag. Am Freitagabend soll es wieder in den Garten gehen.

Erstes Gartenwochenende

on Sonntag, 26. März 2017
Gestern nach dem Frühstück ging es los in Richtung Garten. So sah das Auto aus bzw war es da fast noch leer - es kam danach noch einiges hinein:
Im Haus hatte es bei unserer Ankunft "heiße" 7°. Also eingeheizt und dann gleich in die Gartenklamotten und los ging es mit der Arbeit. Ich habe alle Buddlejas geschnitten (ich denke, die gelbe hat den Winter nicht überlebt - das hatte ich aber schon befürchtet, da diese Sorte anscheinend nicht sehr winterhart ist). Bei den Hibisci, die ich im letzten Jahr gepflanzt habe, bin ich auch nicht sicher, ob die noch leben. Noch sind man keinerlei Austrieb. Weiters habe ich alle Rosen geschnitten. Einige wehrten sich und trotz Handschuhen sieht man es meinen Händen an, dass die Gartensaison begonnen hat ;-). Zwei Rosenstöcke sehen aus, als ob sie den Winter nicht überlebt hätten. Ich werde berichten, ob ich sie ausgraben muss. Nachmittags konnten wir unseren Kaffee in der Sonne auf der halbfertigen Terrasse genießen:


Blühendes gibt es noch nicht allzu viel. Außer den Krokussen und einem einsamen Schneeglöckchen blühen noch keine Blümchen. Bei den Sträuchern gibt es nur Blüten an der Forsythie und am Dirndlstrauch (Kornelkirsche):
Bis zum Abend war das Häuschen schön durchgeheizt und die Temperaturen zum Schlafen angenehm.
Den ersten schönen Gartentag ließen wir HIER ausklingen. Den Gasthof haben wir im Vorjahr entdeckt und sind seither begeistert von der ausgesprochen leckeren Küche. Hier mein Gericht von gestern - es schmeckte traumhaft:



Egal, wie das Wetter wird...

on Mittwoch, 22. März 2017
... am kommenden Wochenende starten wir in die neue Gartensaison. So schlecht ist die Vorhersage nicht und manche Arbeiten sind mittlerweile so dringlich, dass wir sie nicht mehr aufschieben können. Außerdem wollen wir endlich wieder in den Garten!
Ich bin zwar jetzt auch erkältet, aber bis zum Wochenende hoffentlich wieder so halbwegs fit. Die Schmetterlingssträucher gehören endlich geschnitten. Hier in der Stadt blühen die Forsythien, also wäre auch die Zeit für den Rosenschnitt. Aber bei uns im Garten hinkt die Natur immer etwas hinterher, also werde ich mir da wohl noch Zeit lassen können. Ich denke nicht, dass da schon viel blühen wird.
Und weil es beim Discounter so schöne Pflanzen gab, stehen nun auf dem Balkon zwei Hibiscus-Pflanzen und ein Wilder Wein herum und warten darauf, eingepflanzt zu werden.
Im Gartencenter war ich auch schon, habe ich allerdings nichts gekauft und nur geguckt, da beim ersten Gartenbesuch das Auto ohnehin bis obenhin voll ist mit den Dingen, die wir den Winter über hier gelagert haben und die wieder zurück in den Garten müssen. Die Liste, die ich dazu erstellt habe, ist seehr lang.

Am Samstag soll es in den Garten gehen und je nach Wetter werden wir entscheiden, wann es zurück in die Stadt geht. Spätestens am Dienstag nach dem Frühstück müssen wir zurück. Wie die Vorhersage im Moment aussieht, werden wir aber wohl eher am Sonntagabend zurückfahren - aber wer weiß. Ist ja noch ein wenig Zeit.



Es wird nix ....

on Donnerstag, 16. März 2017
... mit dem geplanten Gartensaison-Start am Wochenende. Heute und morgen soll das Wetter frühlingshaft sein und natürlich kommt grade zum Wochenende der Wetterumschwung. Dabei sollte so viel gearbeitet werden. Aber bei dem prognostizierten Wetter werden wir wohl daheim bleiben, denn es soll viel regnen. Noch dazu ist der Ehemann stark erkältet. Wir hoffen, dass wenigstens dann das Wochenende danach so ist, dass wir endlich in den Garten können!