Der Hitze entflohen ....

on Donnerstag, 3. August 2017
.. sind wir gestern und waren auf über 1700 m Seehöhe auf dem Hochwechsel. Dort oben hatte es angenehme 21°. Die Fernsicht war leider nicht sooo berauschend, weil es ziemlich diesig war:
Wieder einmal stellten wir beide fest, dass wir Menschen immer weniger mögen. Das klingt jetzt sehr misanthropisch, aber hier, was uns gestern störte:
- Achtlos weggeworfener Müll auf dem Berg
- Hunde, die trotz zahlreicher Warnungen wegen frei weidender Kühe, nicht an der Leine gehalten werden
- Laute Musik (das nimmt überhaupt überhand - kann denn niemand mehr die Ruhe genießen????)
- Menschen, die selbst bei Ausflügen auf den Berg keine Zeit zu haben scheinen und auf der Zufahrtsstraße drängeln und kaum erwarten können, Traktoren zu überholen, statt während der langsamen Fahrt die tolle Aussicht zu genießen.

Schön war es trotzdem, auch wenn es uns ein wenig weiter unten dann besser gefiel, weil wir da allein auf weiter Flur waren :-).

 Netterweise gab es gestern Abend dann viele Wolken und sogar ein wenig Regen. Somit musste im Garten nichts mehr gegossen werden.


3 Kommentare:

Hilda hat gesagt…

Ach du Liebe, das ist aber schade, dass Menschen euren Tag getrübt haben. Dabei sieht euer Ausflugsziel wirklich wunderschön aus. Leider kann man andere nicht wirklich ändern. Nur sich selbst (und naja - seine Kinder kann man dazu erziehen, dass sie keinen Müll weg schmeißen und nicht unbedingt laute Musik in der freien Natur losscheppern lassen - aber das haben die Eltern vieler Menschen wahrscheinlich versäumt.).
Schön, dass ihr euren Ausflug trotzdem genossen habt.

Einen schönen Tag heute und liebe Grüße
Hilda

Topfgartenwelt hat gesagt…

Liebe Verena, das mit den freilaufenden Hunden auf Almen ist mir auch schon aufgefallen. Ich finde das furchtbar, da grundlos ein Unfall provoziert werden kann.

LG Kathrin

bergblumengarten hat gesagt…

Ich genieße auch gerade den täglichen Regen und die wenige Gießerei im Garten.
Die Hektik ist leider oft schlimm und noch schlimmer finde ich, wenn durch riskante Überholmanöver dann auch noch andere gefährdet werden.
Danke für deinen Tipp mit dem Feuerfalter-Bläuling...das ist auf jeden Fall einer.
LG Sigrun